Home / Forum / Schule & Studium / Automobilkauffrau

Automobilkauffrau

14. November 2002 um 16:35

Hi Leute, ich mache nächste Woche einen Einstellungstest zur Automobilkauffrau. Hat jemand einen solchen (oder zu einem ähnlichen Beruf) schonmal gemacht? Könnt ihr mir sagen, was drinne vorkommt?
Danke im Voraus!!!

Mehr lesen

16. November 2002 um 13:20

Hallo Belanna!
Also, mein Freund hat diese Ausbildung gemacht. Er war einer der ersten, da es diesen Ausbildungsberuf ja noch nicht so lange gibt...

In der Ausbildung enthalten sind auf jeden Fall kaufmännische Grundlagen (klingt logisch...). Das gilt allerdings nur für die Berufsschule. Im Betrieb kann das sehr unterschiedlich sein. In kleinen Familienbetrieben, wie es ja bei Autohäusern oftmals der Fall ist, kann es sein, das Du dort auch nur die typischen "Azubi-Aufgaben" erteilt bekommst. Frage beim Einstellungstest ruhig nach, was denn die Ausbildung beinhalten wird.

Mein Freund hatte einigermaßen Glück. Er war zuständig für Ersatzteilebestellung, Termine für Probefahrten und später auch für Beratung und Verkauf. Auch Ankauf von Gebrauchtfahrzeugen bei Inzahlungsnahme, Anzeigen übers Internet usw.

Allerdings ist dieser Job eher eine Männerdomäne. Ich würde Dir nur dazu raten, wenn Du Dich wirklich für Autos interessierst.

Ich hatte damals auch mit dem Gedanken gespielt und bin froh, es nicht gemacht zu haben.

Wenn Du allerdings bei einer größeren Niederlassung unterkommst, also auch mit Büroinnendienst usw., ist das was anderes. Da hat man nach der Ausbildung Aufstiegschancen und somit Aussicht auf Gehaltserhöhungen.

Das ist bei Familienbetrieben oftmals leider nicht der Fall. Und wenn später das Gehalt provisionsabhängig ist (in der Branche üblich), macht das auch nicht unbedingt Spass...

Die Zeiten sind momentan nicht gerade rosig. Aber das gilt schließlich nicht nur für die Automobilbranche.

Abraten will ich Dir aber auch nicht. Eine kaufmännische Ausbildung ist immer eine gute Grundlage, auf der man später aufbauen kann.

Du kannst danach immer noch was anderes machen...

Ich wünsche Dir viel Glück!

Liebe Grüsse

Gefällt mir

19. November 2002 um 17:14
In Antwort auf Antonella

Hallo Belanna!
Also, mein Freund hat diese Ausbildung gemacht. Er war einer der ersten, da es diesen Ausbildungsberuf ja noch nicht so lange gibt...

In der Ausbildung enthalten sind auf jeden Fall kaufmännische Grundlagen (klingt logisch...). Das gilt allerdings nur für die Berufsschule. Im Betrieb kann das sehr unterschiedlich sein. In kleinen Familienbetrieben, wie es ja bei Autohäusern oftmals der Fall ist, kann es sein, das Du dort auch nur die typischen "Azubi-Aufgaben" erteilt bekommst. Frage beim Einstellungstest ruhig nach, was denn die Ausbildung beinhalten wird.

Mein Freund hatte einigermaßen Glück. Er war zuständig für Ersatzteilebestellung, Termine für Probefahrten und später auch für Beratung und Verkauf. Auch Ankauf von Gebrauchtfahrzeugen bei Inzahlungsnahme, Anzeigen übers Internet usw.

Allerdings ist dieser Job eher eine Männerdomäne. Ich würde Dir nur dazu raten, wenn Du Dich wirklich für Autos interessierst.

Ich hatte damals auch mit dem Gedanken gespielt und bin froh, es nicht gemacht zu haben.

Wenn Du allerdings bei einer größeren Niederlassung unterkommst, also auch mit Büroinnendienst usw., ist das was anderes. Da hat man nach der Ausbildung Aufstiegschancen und somit Aussicht auf Gehaltserhöhungen.

Das ist bei Familienbetrieben oftmals leider nicht der Fall. Und wenn später das Gehalt provisionsabhängig ist (in der Branche üblich), macht das auch nicht unbedingt Spass...

Die Zeiten sind momentan nicht gerade rosig. Aber das gilt schließlich nicht nur für die Automobilbranche.

Abraten will ich Dir aber auch nicht. Eine kaufmännische Ausbildung ist immer eine gute Grundlage, auf der man später aufbauen kann.

Du kannst danach immer noch was anderes machen...

Ich wünsche Dir viel Glück!

Liebe Grüsse

Danke
Danke, für deinen ausführlichen Brief!!
Könntest du mir VIELLEICHT verraten was dein Freund zum anfang NACH der Ausbildung verdient hat, damit ich weiß was mich da so erwarten könnte???
Bel

Gefällt mir

25. November 2002 um 22:14
In Antwort auf Belanna

Danke
Danke, für deinen ausführlichen Brief!!
Könntest du mir VIELLEICHT verraten was dein Freund zum anfang NACH der Ausbildung verdient hat, damit ich weiß was mich da so erwarten könnte???
Bel

Hallo Belanna!
Also, in der Ausbildung ist die Vergütung nicht gerade besonders gut. Was er im 3. Jahr verdient hat war weitaus weniger als ich im ersten Jahr bekommen hab'.

Danach lagen wir beide ungefähr gleich. Ich glaube, nach dere Ausbildung sind das so ca.
€ 2.100,-- bis € 2.200,--. Je nachdem, ob eine Provisionsbasis vereinbart wird oder nicht. Mit Provisionsbasis hängt es dann natürlich vom Verkuaf ab. Falls Du einen Firmwagen bekommst, wird noch der geldwerte Vorteil abgezogen (liegt z. Z. bei 1% monatlich des Listenpreises des Autos, soll allerdings wahrscheinlich bald von Schröder & Co. erhöht werden... )
Also, der Verdienst ist verkaufsabhängig. Man kann sagen, durchschnittlich. Aber auf ewig vielleicht etwas wenig. Deshalb will mein Freund auch noch studieren.

Hattest Du schon Dein Gespräch/Einstellungstest??? Wie ist's gelaufen?

Drück' Dir die Daumen...

Bis dann!

Gefällt mir

25. November 2002 um 22:17
In Antwort auf Antonella

Hallo Belanna!
Also, in der Ausbildung ist die Vergütung nicht gerade besonders gut. Was er im 3. Jahr verdient hat war weitaus weniger als ich im ersten Jahr bekommen hab'.

Danach lagen wir beide ungefähr gleich. Ich glaube, nach dere Ausbildung sind das so ca.
€ 2.100,-- bis € 2.200,--. Je nachdem, ob eine Provisionsbasis vereinbart wird oder nicht. Mit Provisionsbasis hängt es dann natürlich vom Verkuaf ab. Falls Du einen Firmwagen bekommst, wird noch der geldwerte Vorteil abgezogen (liegt z. Z. bei 1% monatlich des Listenpreises des Autos, soll allerdings wahrscheinlich bald von Schröder & Co. erhöht werden... )
Also, der Verdienst ist verkaufsabhängig. Man kann sagen, durchschnittlich. Aber auf ewig vielleicht etwas wenig. Deshalb will mein Freund auch noch studieren.

Hattest Du schon Dein Gespräch/Einstellungstest??? Wie ist's gelaufen?

Drück' Dir die Daumen...

Bis dann!

Hab' was vergessen! ...
Beträge natürlich brutto!

Bleiben netto bei Steuerklasse I ca. € 1.100,-- bis € 1.300,-- übrig. Je nachdem, ob Firmwagen oder nicht...

Gefällt mir

26. November 2002 um 16:04
In Antwort auf Antonella

Hallo Belanna!
Also, in der Ausbildung ist die Vergütung nicht gerade besonders gut. Was er im 3. Jahr verdient hat war weitaus weniger als ich im ersten Jahr bekommen hab'.

Danach lagen wir beide ungefähr gleich. Ich glaube, nach dere Ausbildung sind das so ca.
€ 2.100,-- bis € 2.200,--. Je nachdem, ob eine Provisionsbasis vereinbart wird oder nicht. Mit Provisionsbasis hängt es dann natürlich vom Verkuaf ab. Falls Du einen Firmwagen bekommst, wird noch der geldwerte Vorteil abgezogen (liegt z. Z. bei 1% monatlich des Listenpreises des Autos, soll allerdings wahrscheinlich bald von Schröder & Co. erhöht werden... )
Also, der Verdienst ist verkaufsabhängig. Man kann sagen, durchschnittlich. Aber auf ewig vielleicht etwas wenig. Deshalb will mein Freund auch noch studieren.

Hattest Du schon Dein Gespräch/Einstellungstest??? Wie ist's gelaufen?

Drück' Dir die Daumen...

Bis dann!

Einen Test
Einen Test ahb ich schon gehabt, der war glaub ich ganz gut, bekomme erst bis Ende Dez ne Antwort.
Am 10. Dez hab ich noch einen beiDaimler, mal sehen wie der wird.
Wo arbeitet ?dein Freund? denn? Welches Autohaus?

Gefällt mir

23. Mai 2003 um 18:18
In Antwort auf Belanna

Einen Test
Einen Test ahb ich schon gehabt, der war glaub ich ganz gut, bekomme erst bis Ende Dez ne Antwort.
Am 10. Dez hab ich noch einen beiDaimler, mal sehen wie der wird.
Wo arbeitet ?dein Freund? denn? Welches Autohaus?

Der Test.....
Hi, ich wollte dich mal fragen, was in dem test alles vorkam, wenn du dich noch daran erinnern kannst. Es ist zwar bereits Ende mei, aber ich habe noch eine Chance auf eine Ausbildungststelle, bei Ford.
Und ich werde auch einen Einstellungstest machen müssen und ich habe ehrlich gesagt total Angst davor.
Schon mal Danke....
mfg, Jenny

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Oecotrophologie-Studium - was muss ich beachten?
Von: Startopia
neu
5. Mai 2003 um 19:04

Diskussionen dieses Nutzers

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen