Home / Forum / Schule & Studium / Ausbildung mit 26/27?

Ausbildung mit 26/27?

18. August 2006 um 14:24

Hallo!

Bin jetzt seit bereits 7 Jahren berufstätig, allerdings ohne Berufsausbildung. Arbeite in einer kleinen Werbeagentur. Angefangen hab ich als Telefonisten, wollte damals nur die Zeit überbrücken, weil ich nicht wusste, was ich eigentlich wollte... und so eine paar Eindrücke sammeln.
Nun hat es mir so gut gefallen, dass ich meinen Arbeitsbereich erweitert habe und mittlerweile auch für die Kundenbetreung und das Mediendesign zuständig bin.
Leider alles ohne Ausbildung und mir wird in meinem jetzigen Betrieb auch nicht die Möglichkeit geboten, eine zu absolvieren.

Jetzt überlege ich, dies evtl. nachzuholen, habe jedoch bedenken, dass man mit 26 (ab Januar 2007 dann 27) überhaupt noch die Chance hat, einen Ausbildungsplatz zu finden?
Würde auch umziehen, daran soll es keinesfalls liegen!

Wäre über Anregungen und Tipps sehr froh!!!

Liebe Grüße
BM

Mehr lesen

20. August 2006 um 18:14

AW
Hallo,

also, ich denk nicht, dass das Alter da so eine große Rolle spielt? Immerhin hast Du Berufserfahrung, und weißt, was es heißt, zuzupacken. (Hab grad "frische" Lehrlinge auf Arbeit, beide 18, welche froh sind, früh um neun zu kommen und nachmittags um zwei zu gehen - von Arbeit ist da nicht viel...)
Die vergangenen Jahre war zumindest unser Chef immer darauf erpicht, ältere einzustellen. So Mitte - Ende Zwanzig. Als ich meine Ausbildung machte, war ich auch nicht mehr die Jüngste, und ich wurde sofort eingestellt. Als ich dann in unserer "Klasse" war, dachte ich anfangs sogar, ich bin die älteste. Pustekuchen! Es waren zehn Leute älter als ich, die älteste 40. Klar ist es schwierig, wieder die Schulbank zu drücken, dessen muss man sich bewusst sein, ich hatte da anfangs schon meine Probleme mit. Aber man hat dann wenigstens einen Abschluss...

Gefällt mir

29. August 2006 um 10:44

Klar!
Hallo,



ich find es gut, dass du das noch machen willst. Du kannst nie wissen, ob Du deinen derzeitigen Job behältst und den nächsten würdest Du dann quasi "ungelernt" beginnen. Manche denken da so formal und entsprechend fällt die Vergütung aus. Ich bin wie meine Vorgängerin der Meinung, dass viele Unternehmen sogar Azubis Deines Alters bevorzugen würden. DAs sollte nicht das Problem sein, zumal du bereits besser einsetzbar bist aufgrund der Berufserfahrung. Also:MUT!

Viele Grüße und alles Gute!

Sabine

Gefällt mir

18. September 2006 um 12:31

Ich kenne
jemanden, die jetzt auch, ich glaube 27 oder 28 ist und auch bis jetzt keine Ausbildung gemacht hat. Sie hat nach der Schule direkt in Ihrem Nebenberuf als Kellnerin weitergearbeitet, in Vollzeit. Bis heute. Ist sogar Chef-Kellnerin (oder wie man das nennt) und gibt jetzt alles auf um noch eine Ausbildung mit Abschluss in diesem Bereich zu machen. Zieht deswegen wieder mit ihrer Schwester zusammen, weil sie auf eine ganze Menge Kohle verzichten muss. Sie hat nicht schlacht gelebt, von dem was sie bis jetzt verdient hat. Aber sie möchte auf Nummer sicher gehen und einen Abschluss haben. Ich finde das gut. Egal in welchem Alter.
Ich habe nach der Schule eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Zahntechnikerin gemacht. War dann ein Jahr im Ausland und arbeite jetzt auch in Vollzeit in meinem damaligen Nebenjob. Nun bin ich auch soweit, dass ich ernsthaft plane, ab 2007 noch eine Ausbildung im Bereich Tourismus zu machen. Kann dann zwar auf 2 Jahre verkürzen, aber ein finanzieller Rückschlag ist erst einmal in Kauf zu nehmen...
In meinem gelernten Beruf ist die Chance fast = 0, damit noch etwas aufbauen zu können. Ich bin jetzt 23,5 J und habe die Erfahrung gemacht, dass auch in Deutschland immer mehr ältere Bewerber bevorzugt werden. Aufgrund der Berufserfahrung, Lebenserfahrung und der "Reife".
Also: Nur Mut!!! Und lohnenswert ist es auf alle Fälle!

Gefällt mir

7. August 2008 um 16:00

Ausbildung mit 26?
Hallo Du,

ich habe so ziemlich dasselbe Problem wie du. Ich habe mit 26 keine Berufsausbildung. Ich bin nach meinem Studium für zwei Jahre ins Ausland gegangen und habe für diverse Reiseunternehmen als Reiseleiterin gejobbt. Nun bin ich wieder zurück und bekomme keine passende Stelle. Die Unetrnehmen wollen eine kaufmännische abgeschlossene Berufsausbildung und die Flugunternehmen nehmen mich nicht, da ich überqualifiziert bin. Nun habe ich das Gefühl, dass ich vor einem nICHTS stehe. Weiss net, welchen Weg ich einschlagen soll. Berufsausbildung mit 26..??? Dafür ist ja man ja dann doch zu alt. Ich habe an eine Umschulung gedacht. Aber auf einigen Seiten war angegeben, dass man erst einen Beruf haben muss, um eine Umschulung machen zu können. Weisst du was darüber?
Und wofür hast du dich entschieden?
Wäre schön, wenn du und andere erfahrenen leute schreiben würden.

Danke,
Julynet3

Gefällt mir

12. August 2008 um 17:17

Hey
Du bist in einer Werbeagentur? Dann wird die Ausbildung wohl als Mediengestalter sein, oder?
Ich mache selbst die Ausbildung und bei uns sind mehrere in deinem Alter. Hier in München gibt es auch eine Klasse für Azubis die die Ausbildung verkürzen. Da sind sogar noch 40 Jährige dabei!

Also wenn du 2 bis 3 Jahre mit wenig Geld auskommst (und in der Branche kann es SEHR wenig sein) pack die Gelegenheit am Schopf und häng dich rein!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen