Home / Forum / Schule & Studium / Ausbildung in anderer Stadt! Kinder-/Wohngeld?

Ausbildung in anderer Stadt! Kinder-/Wohngeld?

14. April 2006 um 7:51

Mein Sohn beginnt im August eine Ausbildung im anderen Bundesland. Momentan lebt er noch vorübergehend bei der Familie seiner Freundin dort. Aber da das platzmäßig auf Dauer nicht geht, muss er sich um ein Zimmer od. eine kleine Whg. kümmern. Bei 680 Euro brutto im ersten Jahr ist das doch alles gar nicht zu bezahlen

Hat er dort weiterhin Anspruch auf Kindergeld? Und bekommt er evtl. Wohngeld?
Und diese Berufsausbildungsförderung - muss die zurückgezahlt werden?

Ich habe versucht, mich online etwas schlau zu machen - ist aber wirklich ein Dschungel!

Vielen Dank im Voraus für jeden Hinweis!

LG pfiffikus

Mehr lesen

16. April 2006 um 21:10

Kleine Hinweise
Hi!

Ich mache eine schulische Ausbildung. Unterstützt werde ich von meinen Eltern und bekomme BAFÖG. Kindergeld bekommen meine eltern auch noch für mich, da ich ja keinerlei Geld mit dieser schulischen Ausbildung bekomme. Die Grenze für Kindergeld liegt ca. bei 7200 Euro im Jahr. Kindergeld bekommt dein Sohn dann glaube ich nicht mehr.

680 Euro im ersten Lehrjahr sind im Vergleich gar nicht so wenig. Ich komme mit 600 Euro aus.

Nun, was die Berufsausbildungsförderung angeht, denke ich nicht, dass dein Sohn da irgendwie Geld bekommt. Die setzten die Grenze bei ungefähr 570 oder 580 Euro. Dafür verdient dein Sohn zuviel.

Zumindest beim Wohngeld könntest du allerdings mal nachfragen. Ansonsten gibt es auch Wohnungen für Geringverdiener und Wohnheime sind recht günstig. Da bekommt man schon ein eingerichtetes kleines Zimmer (oft mit Internetanschluss inklusive)für 200 Euro.

Ich hoffe ich konnte Dir zumindest ein klein wenig weiterhelfen!

Gefällt mir

19. April 2006 um 13:32

Hallo
zum Kindergeld ist bereits alles gesagt,da gebe ich meinen Senf nicht mehr dazu.
Zur Ausbildungsbeihilfe,nein die muss er nicht zurück bezahlen.Es wird allerdings nach den Einkommen der Eltern berechnet ( plus Einkommen deines Sohnes).
Also wenn ihr etwas mehr Geld verdient,bekommt er nicht viel dazu.
Mein Schatz z.b bekommt gerade mal 289Euro Ausbildungsvergütung,aber nur 40Euro Ausbildungsbeihilfe da sein Vater zu viel verdient.
Tja bei 390Euro Miete ist das nicht alzu viel.
Wenn er bis dahin eine Wohnung hat,wird diese auch mit Einberechnet.Ihr bekommt dann einen Riesen Berg Formulare die ihr ausfüllen müsst.

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen