Home / Forum / Schule & Studium / Ausbildung abbrechen WICHTIG

Ausbildung abbrechen WICHTIG

27. Juli 2010 um 12:08

Hey,
ich fange jetzt am 2. Aug eine Ausbildung zur Rechtsanwalts-und Notarfachnagestellten an. Aber das Problem ist das ich jetzt schon keine Lust mehr drauf habe und schon jetzt weiß das ich abbrechen will.. ich hab davor Fachoberschule angefangen, aber nicht fertiggemacht weil ich in meiner Klasse überhaupt nicht klargekommen bin, im nachhinein ärger ich mich richtig darüber denn es wäre besser gewesen das erstmal fertig zu machen, weil ich auch nicht soo schlecht bin. dann hab ich mich halt für ieine ausbildung beworben um überhaupt was zu habben und meine mutter unbedingt wollte das ich mich für iwas bewerbe..und bei einem rechtsanwalt wurde ich halt angenommen... aber ich weiß auch das abbrechen scheiße ist, weil die chancen schlechter sind und ich will auch nich dastehen als würde ich alles abbrechen. Aber die Ausbildung ist garnich das Problem an sich, eher der standort. ich muss unbedingt hier weg, ich wohne in einem total kleinen mini dorf und es total schrecklich für mich, ich merke das ich total kaputt gehe hier, ich komm mit den leuten hier in der gegend überhaupt nicht klar..was aber total anders ist wenn ich woanders bin..ich war grade im urlaub und hab mich mit allen leuten super verstanden, und bin nur noch am heulen seit ich wieder zuhause bin... ich weiß, dass hätte ich mir vielleicht vorher überlegen sollen aber ich hatte damals noch GARKEINEN Plan. deswegen habe ich mir überlegt, das ich ja eh noch warten muss bis ich 18 bin (ich bin 17), meinen führerschein mache und dann weggehe. Am liebsten würde ich aber studieren, aber dafür bräuchte ich ja erstmal Abitur und ich will nich noch 3 jahre hierbleiben und in einer andern stadt geht das ja auch nich weil ich mir ja keine wohnung leisten kann.. und wenn ich das nach der ausbildung mache bin ich ja schon voll alt wenn ich anfange zu studieren

ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll ich bin total depressiv und ziehe mich nur noch zurück, iwie ist alles scheiße hab so viele probleme und weiß nicht weiter !

Kann mir bitte irgendwer einen rat geben?? das wär total lieb ! #

Tinkerbella

Mehr lesen

27. Juli 2010 um 21:57

Nicht einfach resignieren!
Probleme zu Hause erleben viele junge Menschen, das ist also ganz normal. Die Tatsache, dass im Urlaub alles besser läuft, bedeutet aber leider nicht, das sich Deine Schwierigkeiten automatisch auflösen, sobald Du Deinem Elternhaus und dem Heimatdorf den Rücken gekehrt hast. Dann kommen nämlich in jedem Fall auch ganz neue Herausforderungen auf Dich zu, wie zum Beispiel:

- eine eigene Wohnung oder Wohngemeinschaft finden
- das Wohnen finanzieren
- neue, vertrauensvolle Freunde finden
- natürlich einen Job finden
- auch hier muss man mit dem Chef + Kollegen klar kommen!

Mit einem neuen Wohnort ist also nicht gleich alles besser! Und wenn Du das nicht vorher richtig einschätzt, dann bist Du eher wieder zurück bei Mama + Papa als du denkst - nur dass Du nun auch noch an Selbstbewusstsein verloren und viel Frust und evtl. Schulden dazu gewonnen hast.

Also: erst ausgiebig nachdenken, informieren + planen - und dann handeln!

Das Internet bietet Dir heutzutage die Möglichkeit, dich über wirklich alles ausgiebig zu informieren. Egal ob es sich um Jobs in Deiner Stadt, in einer anderen Stadt in Deutschland oder gar im Ausland handelt. Auch Weiterbildungsmöglichkeiten und lassen sich hier endlos erforschen. Kann es aber sein, dass Du einfach faul + bequem bist?

Ich finde nicht, dass Du UNBEDINGT die Ausbildung beim Rechtsanwalt antreten musst, wenn Du Dir sicher bist, dass Du an diesem Beruf später kein Interesse hast. Andererseits kannst Du bei Deinem aktuellen Bildungsabschluss aber auch nicht studieren, denn dafür müsstest du zumindest erst einmal eine qualifizierte Ausbildung abgeschlossen haben.

Du solltest also erst einmal heraus finden, welchen Beruf Du grundsätzlich denn gerne erlernen würdest. Und hierzu kannst Du Dich auch sehr gut im Internet informieren.

Da nicht mehr viel Zeit ist bis zum 2. August, solltest Du Deine Ausbildung aber in jedem Fall antreten, es sei denn, Du hast eine WIRKLICHE Alternative! Ansonsten heißt es, wie schon jemand vor mir schrieb: Pobacken zusammen kneifen und Dich in die Ausbildung reinhängen. Es gehört eben zum Erwachsen werden dazu, dass man auch mal kämpfen muss. Und ja: Ausbildungszeit ist meist keine super lustige Zeit. Da muss man auch mal Dinge machen, auf die man überhaupt keine Lust hat oder in denen man keinen Sinn sieht. Und ja, auch der Chef und/oder die Kollegen sind nicht immer zum Liebhaben. Aber diese Erfahrungen gehören zum Leben und da muss man (nein: Du!) einfach durch!

Also, wenn Du bis heute Deine Hausaufgaben nicht gemacht und Dich selbst informiert hast, wie Du deine (berufliche) Zukunft gestalten möchtest + kannst, dann ziehe das mit der Ausbildung jetzt erst mal durch und zwinge dich selbst dazu, endlich etwas erfolgreich zu Ende zu bringen.

Übrigens, auf diesem Wege kommst du auch mit gebildeten Menschen zusammen (z.B. Dein Chef), mit dem Du dann auch mal Gespräche über Deine Zukunft führen kannst. Und ganz wichtig: zum Studieren ist es wirklich NIE zu spät! Ich selbst habe erst im Alter von 29 Jahren begonnen zu studieren und habe es nicht bereut!

Viel Erfolg!

Gefällt mir

31. Juli 2010 um 18:30

Danke
danke für die tipps, haben mir schon iwie die augen geöffnet..ich werd jetzt erstmal die ausbildung ganz locker angehen, ohne mir groß gedanken zu machen...und wenn es sooo schlimm sein sollte dann kann ich mir ja immer noch gedanken machen (:

achsoo aber an candy...eigentlich bin ich nicht faul, ich habe ja lust was zu tun

Liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen