Home / Forum / Schule & Studium / An alle Werbekaufleute!

An alle Werbekaufleute!

19. Januar 2004 um 21:17

Sorry, dass ich diesen Beruf schon wieder hier zum Thema mache, aber ich bin nunmal sehr interessiert daran.

Mein Problem ist, dass ich verschiedene Berufsbeschreibungen gelesen hab und in den meisten stand, dass man rein kaufmännischen Tätigkeiten nachginge. Bei Neckermann und auf einer anderen Homepage musste ich plötzlich feststellen, dass Kreativität verlangt wird und nun frag ich: Wozu müssen Werbekaufleute kreativ sein, wenn sie doch mit den "Kreativen" wie z.B. den Werbetextern zusammenarbeiten und sonst bloß rein kaufmännische Arbeit verrichten?? Hab ein wenig Angst, weils mit meiner Kreativität nicht so weit her ist...
Was wird jetzt wirklich von den Werbekaufleuten verlangt??

Wäre toll, wenn mir jemand helfen würde!

LuvMeTender

Mehr lesen

20. Januar 2004 um 9:59

Weil ...
... Du kreativ in der Ideenfindung ( - entwicklung sein solltest, sprich Aufgabe der Beratung / Kontakt und es unter anderem die Strategien (einer Kampagne etc.) mitzuentwickeln.
Die Umsetzung macht dann die Kreation.

Meist ist es aber eine Teamgeschichte (so wie alles in einer Agentur stark teamorientiert ist), insofern finde ich solltest Du diesen Kreativitätsaspekt nicht überbewerten....

Ist doch gut, dass Du Dich so damit beschäftigst, ist ja auch eine wichtige Entscheidung!
Bedenke ferner, dass der Job sicher ein abwechslungsreicher ist, in einem lockeren Umfeld stattfindet und sicher Spaß macht. Vergiss dabei nicht, dass reichlich unbezahlte Überstunden anfallen werden (FAKT) und der Job relativ stressig ist. Die Verdienstmöglichkeiten sind nicht schlecht (später auf jeden Fall).

Ich selbst habe BWL studiert und arbeite in einer der grösseren Agenturen mit bekannten / namhaften internationalen Kunden.
Mir macht es Spaß, aber mir ist klar, dass dies nichts für länger ist und bald was anderes her muss!
Dank meines Studiums habe ich da gute Chancen ...

Hoffe dies hilft, frag ruhig, wenn Du mehr wissen willst!

Viele Grüsse!

Gefällt mir

20. Januar 2004 um 10:02

Zusatz
Oh sorry, hab ja ne Menge Tippfehler da oben - naja, is noch früh!

Kleiner Tipp noch: Neckermann klingt gut! Manch grosse Unternehmen haben ja eigene Agenturen integriert und eigene Werbeabteilungen.
Solltest Du also vor der Wahl stehen, die Ausbildung auf Kundenseite oder auf Agenturseite zu machen, nimm bloss den Kunden! Was besseres kann Dir wohl kaum passieren

Viel Glück!

Gefällt mir

20. Januar 2004 um 20:43
In Antwort auf elbengel

Weil ...
... Du kreativ in der Ideenfindung ( - entwicklung sein solltest, sprich Aufgabe der Beratung / Kontakt und es unter anderem die Strategien (einer Kampagne etc.) mitzuentwickeln.
Die Umsetzung macht dann die Kreation.

Meist ist es aber eine Teamgeschichte (so wie alles in einer Agentur stark teamorientiert ist), insofern finde ich solltest Du diesen Kreativitätsaspekt nicht überbewerten....

Ist doch gut, dass Du Dich so damit beschäftigst, ist ja auch eine wichtige Entscheidung!
Bedenke ferner, dass der Job sicher ein abwechslungsreicher ist, in einem lockeren Umfeld stattfindet und sicher Spaß macht. Vergiss dabei nicht, dass reichlich unbezahlte Überstunden anfallen werden (FAKT) und der Job relativ stressig ist. Die Verdienstmöglichkeiten sind nicht schlecht (später auf jeden Fall).

Ich selbst habe BWL studiert und arbeite in einer der grösseren Agenturen mit bekannten / namhaften internationalen Kunden.
Mir macht es Spaß, aber mir ist klar, dass dies nichts für länger ist und bald was anderes her muss!
Dank meines Studiums habe ich da gute Chancen ...

Hoffe dies hilft, frag ruhig, wenn Du mehr wissen willst!

Viele Grüsse!

Danke für deine Antwort!
Hab ich das richtig verstanden, dass ich im Team mitwirken soll, wenn es darum geht Ideen zu finden und dass ich diese Ideen an den Mann bringen muss, aber dass für die Umsetzung z.B. die Grafiker und Texter zuständig sind?
Zum Punkt "Überstunden": Ich hab gelesen, dass vor allem in Werbeagenturen Überstunden anfallen, nicht aber in Werbeabteilungen...
Was meintest du eigentlich mit Kunden - und / oder Agenturseite?

Wäre schön, wenn du mir antworten würdest!

LuvMeTender

Gefällt mir

20. Januar 2004 um 21:43

Alsoooo....
ich arbeite in einer marketing-abteilung bei einem software-unternehmen. habe verlagskauffrau gelernt und dann noch nebenbei bwl mit schwerpunkt marketing studiert.

es ist wirklich so: auch wenn du eine kaufmännische ausbildung machst, ist kreativität gefragt. die ideen kommen meist von allen leuten aus dem bereich marketing und werden dann von grafikern umgesetzt. aber die letzendlich entscheidung trifft in einer firma der "kaufmännische" part.

überstunden können in agenturen genauso anfallen wie in marketingabteilungen, aber agentur sind eben die dienstleiter (also die knechte ) und die marketingabteilungen die kunden (also die könige ). das war gemeint mit der kundenseite und der agenturseite.

aber egal auf welcher seite, es macht großen spass!!

liebe grüße

tigerle

Gefällt mir

21. Januar 2004 um 11:18
In Antwort auf tigerle31

Alsoooo....
ich arbeite in einer marketing-abteilung bei einem software-unternehmen. habe verlagskauffrau gelernt und dann noch nebenbei bwl mit schwerpunkt marketing studiert.

es ist wirklich so: auch wenn du eine kaufmännische ausbildung machst, ist kreativität gefragt. die ideen kommen meist von allen leuten aus dem bereich marketing und werden dann von grafikern umgesetzt. aber die letzendlich entscheidung trifft in einer firma der "kaufmännische" part.

überstunden können in agenturen genauso anfallen wie in marketingabteilungen, aber agentur sind eben die dienstleiter (also die knechte ) und die marketingabteilungen die kunden (also die könige ). das war gemeint mit der kundenseite und der agenturseite.

aber egal auf welcher seite, es macht großen spass!!

liebe grüße

tigerle

Einspruch vom kreativen knecht *fg*
hallo tigerle,

also das sehe ich doch ein bissl anders... deine darstellung ist halt marketing-lastig, es sei dir verziehen

das sieht ja so aus, als wären grafiker nur die ausführenden helferlein zur umsetzung der grandiosen kreativen ideen des marketings bzw. der kundenberatung und das ist definitiv nicht so! das briefing und der kundenkontakt kommt von der kaufmännischen seite, die konzeption, die kreative ideenfindung und deren umsetzung kommt eindeutig aus der grafik!

ansonsten würde ich mich ja echt fragen, warum ich mir als grafikerin 10-12 stunden über meinen layouts brüte, dann könnte ich ja gleich in die produktion wechseln... und könnte früher gehen und würde sogar mehr verdienen

liebe grüsse von sephrenia


Gefällt mir

21. Januar 2004 um 12:41
In Antwort auf sephrenia

Einspruch vom kreativen knecht *fg*
hallo tigerle,

also das sehe ich doch ein bissl anders... deine darstellung ist halt marketing-lastig, es sei dir verziehen

das sieht ja so aus, als wären grafiker nur die ausführenden helferlein zur umsetzung der grandiosen kreativen ideen des marketings bzw. der kundenberatung und das ist definitiv nicht so! das briefing und der kundenkontakt kommt von der kaufmännischen seite, die konzeption, die kreative ideenfindung und deren umsetzung kommt eindeutig aus der grafik!

ansonsten würde ich mich ja echt fragen, warum ich mir als grafikerin 10-12 stunden über meinen layouts brüte, dann könnte ich ja gleich in die produktion wechseln... und könnte früher gehen und würde sogar mehr verdienen

liebe grüsse von sephrenia


Ok!
wenn es bei euch so ist! in den beiden firmen in denen ich gearbeitet habe, waren die grafiker mehr oder minder ausführende kraft (einhaltung von ci, änderungen, umsetzung von vorschlägen, usw). klar, kamen auch ideen von den grafikern (ob nun von den eigenen oder von denen der agenturen.), aber unter berücksichtigung der ideen und vorschläge von anderer seite. ist halt überall anders!

liebe grüße

tigerle

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wieviel verdient ihr und - kommt ihr damit aus?
Von: Anjuna
neu
15. Januar 2004 um 18:13

Diskussionen dieses Nutzers

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen