Home / Forum / Schule & Studium / Abitur nachmachen und studieren???

Abitur nachmachen und studieren???

6. April 2004 um 11:10

hallo,
bin zur zeit sehr verzweifelt da mir mein beruf (speditionskauffrau) absolut nicht taugt, total langweilig und blöde kollegen. jetz bin ich am überlegen ob ich am bayernkolleg mit 3 jahren mein abitur nachholen soll und dann studieren soll. allerdings hab ich ziemlich angst und auch bedenken das ich das mit dem geld nicht hinkrieg. möcht jetz nicht solche sachen hören wie "wenn du es willst mach es solang du die möglichkeit hast". ich möchte gerne eure erfahrungen wissen. mein problem hierbei ist (wg dem geld) das ich ein pferd und noch weitere tiere besitze die auch alle ihren napf voll haben wollen. eine eigenen wohnung hab ich noch nicht, aber da meine mutter wohl bald (schätze mal innerhalb des nächsten jahres) aussziehen wird, muss ich hier auch geld einplanen. zudem denke ich das ich (werd dieses jahr 22) dann zu alt bin bis ich dann (wieder) zu arbeiten anfangen kann (ca. 29/30). wobei das mit dem geld mir schon am meisten sorgen macht (meine eltern würden mich nicht unterstützen). zudem wollte ich ja, wenn kinder, dann so mit 26/27 mein erstes haben. bin total verzweifelt weil ich nicht weiß was ich machen soll. es wäre ein traum wenn ich tiermedizin studieren könnte, wenn da nicht das alter und besonders das geld eine rolle spielen würden.
vielen dank für euren rat!

Mehr lesen

6. April 2004 um 17:00

Totaler Blödsinn!!
Wenn Du weißt, daß Du Kinder willst, brauchst Du doch gar nicht anfangen zu studieren. Denn dann hast Du vielleicht nicht mal zu Ende studiert, und schon wären vielleicht Kinder unterwegs (wenn alles klappt). Das ist doch totaler Humbug!! Alles für die Katz!! Überleg doch mal Dich in Deinem Beruf weiterzubilden bzw. die Branche zu wechseln.

Bin auch Kauffrau und hab mich direkt nach meiner Ausbildung selbständig gemacht. Das ist 1. Sahne!! Viel Arbeit, aber eine die mir Spaß macht. Keine nervigen Kollegen, nur nervige Kunden, aber die Kohle stimmt!! Und kann zu Hause bleiben.

Gefällt mir

6. April 2004 um 17:17

Wenn
du wirklich von Herzen den Wunsch hast, dein Abitur nachzumachen, dann solltest du das auf alle Fälle versuchen. Wär weiss, was in ein paar Jahren ist, ob dass mit den Kindern mit 26 oder 27 Jahren überhaupt klappt.

Um dein Abitur nachzuholen, brauchst du nicht unbedingt deinen Beruf an den Nagel zu hängen. Es gibt 1. Abendschulen, die einem die Möglichkeit geben neben dem Beruf noch das Abitur nachzumachen. Das erfordert allerdings absolute Diziplin und wird garantiert Knochenarbeit. Darüber muss man sich im klaren sein. 2. Gibt es die Möglichkeit durch ein Fernstudium das Abitur nachzuholen. Das kostet zwar etwas, dürfte aber auf alle Fälle billiger sein, als wenn du überhaupt nicht mehr arbeitest.

Du kannst dir dein Arbeitspensum selber einteilen. Du bekommst vom Fernstudium-Institut Lehrmaterialien, die du durcharbeiten musst, schickst die dann zurück und erhälst dann deine korrigierten Arbeiten zurück. Du kannst dich auch jederzeit an einen Mentor wenden, wenn du Fragen hast. Vielleicht wären das ja Alternativen für dich.

Gruß

Silvi


Gefällt mir

6. April 2004 um 17:35
In Antwort auf netti1980

Totaler Blödsinn!!
Wenn Du weißt, daß Du Kinder willst, brauchst Du doch gar nicht anfangen zu studieren. Denn dann hast Du vielleicht nicht mal zu Ende studiert, und schon wären vielleicht Kinder unterwegs (wenn alles klappt). Das ist doch totaler Humbug!! Alles für die Katz!! Überleg doch mal Dich in Deinem Beruf weiterzubilden bzw. die Branche zu wechseln.

Bin auch Kauffrau und hab mich direkt nach meiner Ausbildung selbständig gemacht. Das ist 1. Sahne!! Viel Arbeit, aber eine die mir Spaß macht. Keine nervigen Kollegen, nur nervige Kunden, aber die Kohle stimmt!! Und kann zu Hause bleiben.

HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ???????????
Auweia!!!!

Studium und Kinder sind also Blödsinn, son Quatsch hab ich ja noch nie gehört!

Wie kriegen das denn all die Frauen wohl hin?

Gefällt mir

6. April 2004 um 17:52
In Antwort auf netti1980

Totaler Blödsinn!!
Wenn Du weißt, daß Du Kinder willst, brauchst Du doch gar nicht anfangen zu studieren. Denn dann hast Du vielleicht nicht mal zu Ende studiert, und schon wären vielleicht Kinder unterwegs (wenn alles klappt). Das ist doch totaler Humbug!! Alles für die Katz!! Überleg doch mal Dich in Deinem Beruf weiterzubilden bzw. die Branche zu wechseln.

Bin auch Kauffrau und hab mich direkt nach meiner Ausbildung selbständig gemacht. Das ist 1. Sahne!! Viel Arbeit, aber eine die mir Spaß macht. Keine nervigen Kollegen, nur nervige Kunden, aber die Kohle stimmt!! Und kann zu Hause bleiben.

@ netti
also studieren und kind, naja ich sag ja nicht das ich mit punkt 27 mein kind haben will. es wäre halt schön, aber es kommt meist anders als man denkt und viele studentinnen haben doch auch schon kinder bekommen.
zudem gehts mir ja mehr ums geld wg meiner tiere (nicht weil ich irgendwelche luxussachen brauch, nagut ein mindestmaß braucht ja jeder).
wenn ich fragen darf wie hast du dich denn selbstständig gemacht?

@silvi: kennst du dich vielleicht aus mit fernstudiums? von welcher firma die gut sind, hab mich da schon mal informiert, aber man hört immer so und so. zudem weiß ich nicht ob ich das allein ohne direkte hilfe schaffe. und abendschule, muss ich leider zugeben das ich nicht glaub das ich das pack. muss mich aber mal informieren.

vielen dank!

Gefällt mir

6. April 2004 um 19:49
In Antwort auf hamingja

@ netti
also studieren und kind, naja ich sag ja nicht das ich mit punkt 27 mein kind haben will. es wäre halt schön, aber es kommt meist anders als man denkt und viele studentinnen haben doch auch schon kinder bekommen.
zudem gehts mir ja mehr ums geld wg meiner tiere (nicht weil ich irgendwelche luxussachen brauch, nagut ein mindestmaß braucht ja jeder).
wenn ich fragen darf wie hast du dich denn selbstständig gemacht?

@silvi: kennst du dich vielleicht aus mit fernstudiums? von welcher firma die gut sind, hab mich da schon mal informiert, aber man hört immer so und so. zudem weiß ich nicht ob ich das allein ohne direkte hilfe schaffe. und abendschule, muss ich leider zugeben das ich nicht glaub das ich das pack. muss mich aber mal informieren.

vielen dank!

Ich
habe vor einigen Jahren mit dem Fernstudium Betriebswirtschaft begonnen. Muss allerdings zugeben, dass das leider nicht das richtige für mich war. Ich habe das damals beim Gabler Verlag gemacht. Weiss allerdings nicht, ob die so etwas noch machen.

Es ist wichtig, dass die Akademie (z.B. ils oder Fernakademie-Klett etc.) staatlich zugelassen und geprüft sind. Ausserdem solltest du auf alle Fälle auf die Kündigungszeiten achten. Man muss das Studium nämlich nicht bis zum Ende durchführen, sondern man hat auch die Möglichkeit, dies frühzeitig zu beenden, wenn es einem nicht gefällt.

Ich habe damals eine gesonderte Kündigungszeit ausgehandelt. Vielleicht gelingt dir das auch. Wenn nicht, ist es aber auch nicht so schlimm. Angst zu haben, dass du alleine bist, brauchst du nicht. Die stehen dir auf alle Fälle bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Es werden auch Seminare angeboten. Deine Arbeiten werden korrigiert und mit Anmerkungen zurückgeschickt, so dass du nachvollziehen kannst, wie es richtig wäre. So war es bei mir auf jeden Fall. Sie leben ja auch davon, dass sie weiter empfohlen werden und dass es ihnen gelingt ihre Kunden auch zum Ziel zu führen.

Das einzige ist nur die richtige Akademie zu finden. Aber wenn du dir von allen Studienunterlagen zu schicken lässt und am Telefon dich von denen beraten lässt, wirst du schon feststellen, welche gut ist. Wie gesagt nur drauf achten, dass die staatlich zugelassen und geprüft sind.

Liebe Grüsse

Silvi

Gefällt mir

7. April 2004 um 18:09

Re
Hi hamingja,

ich habe selber mein Abitur auf einem Kolleg gemacht und fand es einfach ideal fuer mich. Es gab etwas Bafoeg, und wenn man auswohnend war noch etwas mehr. Ausserdem gab es an meiner Schule Zimmer zur Miete, mit sehr niedriger monatlicher Miete.

Lernen ging recht gut und ich haette Abends oder am Wochenende noch noch zum Beispiel in einer Kneipe jobben koennen. War aber zu faul dafuer und bin trotzdem gerade so mit meinem Geld rumgekommen. Eine gute Methode um genug geld zu verdienen ist in den Ferien in einer Fabrik am Band zu jobben (Autowerk oder aehnliches). Ist zwar totlangweilig, wird sehr gut bezahlt.

Tja, Pferd.. habe ich schonmal gehoert. Meine Schwester hat nie eine Ausbildung richtig abgeschlossen und will jetzt eigentlich mehr, wenn da nur ihr Pferd nicht waehre und sie mehr Geld haette. Die logischste Moeglichkeit waehre, das Pferd zu verkaufen, aber du wirst warscheinlich sagen, dass du das nie tun wuerdest

Letztendlich musst du selber wissen, was wichtig fuer dich ist. Je laenger du wartest, je schwieriger es wird etwas Neues anzufangen und je mehr du dich aergerst wenn du wirklich mehr willst. Ich habe es nicht bereut. Ausserdem war's eine gute Uebung mit wenig Geld auszukommen. Denn jetzt als Studentin habe ich immernoch nicht mehr, eher weniger.

Sivota

Gefällt mir

9. April 2004 um 0:24

Habe selber...
auch ein Pferd- weiß also wie teuer das ist. Um Geld zu sparen emfehle ich dir, wenn es nicht bereits so ist dein pferd für den Frühlig und Sommer in ienen Offenstall bzw auf die Koppel zu stellen - das spart mächtig was ein. Ich zahle für meine Box 280 Euro mit Koppelgang- für einen Offenstall müsste ich nur 140E zahlen.
Grüße
Steffi

Gefällt mir

16. April 2004 um 15:05
In Antwort auf hamingja

@ netti
also studieren und kind, naja ich sag ja nicht das ich mit punkt 27 mein kind haben will. es wäre halt schön, aber es kommt meist anders als man denkt und viele studentinnen haben doch auch schon kinder bekommen.
zudem gehts mir ja mehr ums geld wg meiner tiere (nicht weil ich irgendwelche luxussachen brauch, nagut ein mindestmaß braucht ja jeder).
wenn ich fragen darf wie hast du dich denn selbstständig gemacht?

@silvi: kennst du dich vielleicht aus mit fernstudiums? von welcher firma die gut sind, hab mich da schon mal informiert, aber man hört immer so und so. zudem weiß ich nicht ob ich das allein ohne direkte hilfe schaffe. und abendschule, muss ich leider zugeben das ich nicht glaub das ich das pack. muss mich aber mal informieren.

vielen dank!

Das gibt es noch...
SGD (Studiengemeinschaft Darmstadt) und sind auch staatlich anerkannt und bereiten auch auf eine ABI-Prüfung vor.

www.sgd.de

Bin auch am überlegen, ob ich noch Abi nachmachen sollte und bin ein paar Jährchen älter als Du Also, nur Mut, im Leben kann sich vieles ändern, auch der Wunsch zu studieren kann auf einmal auftauchen

Alles Gute.

Izabela

Gefällt mir

16. April 2004 um 17:55

Und??
Hallo!!
Ich bin 27 Jahre und gerade in meinem 2 Jahr das Abitur zu machen!!
Mir ging es wie Dir, Job hat total genervt und ich war auf der Suche nach neuen Zielen!!
Jetzt bin ich dabei und mache es total gerne, vor allem weil ich weiß, dass es der Beginn von etwas völlig neuem ist, und das gibt mir die Motivation!!
Zu wissen, dass ich nicht mehr meinen alten Job machen muss und etwas anderes machen werde ist ein super tolles GEfühl!!
Finanziell muss man sich schon einschränken, denn BAFÖG ist nicht die Welt, aber auch das habe ich gerne in Kauf genommen!!

Beginne doch erstmal einfach an einem Abendgymnasium oder informiere dich über "Abitur online", den Job schmeissen und bafög beziehen oder das mit dem Abitur kannst du dir dann, nach den ersten Erfahrungen, immer noch überlegen!!

Und mit dem Alter hat es absolut nichts zu tun...Kinder kann man immer noch bekommen, und sich an sein "Alter" binden zu lassen, ist total falsch - meiner Meinung nach!!

Gruß, TashaYar

Gefällt mir

19. April 2004 um 21:09

Was hat denn das mit dem Alter zu tun?
Hi!
Also das mit dem Alter find ich doof. Das hat doch damit nichts zu tun. Dafür hast du ja bisher schon Berufserfahrung gesammelt und letztendlich kommt es doch auf's gleiche raus, wenn man mit 19 Abitur macht und dann mit 23 oder 24 zu arbeiten anfängt. Also das ist für mich kein Grund.
Meine Schwester z.B. hat auch zuerst eine Ausbildung gemacht (Justizsekräterin) und ist dann an die BOS gegangen und hat dort in 2 Jahren das Abitur nachgemacht. Nach einem Jahr hat man bereits Fach-Abitur, nach 2 Jahren das ganz normale Abitur. Sie ist jetzt 22 und studiert im 2. Semester europäische Betriebswirtschaftslehre. Wegen dem Geld gibt es doch auch ziemlich viele Möglichkeiten. Du kannst z.B. Bafög beantragen, da bekommt man dann so ca.400 pro Monat. Das Geld, dass du bekommst, während du wieder zur Schule gehst braucht man nicht zurückzahlen, das Geld, dass man während des Studiums bekommt, muss man später zur Hälfte zurückzahlen. Meine Schwester hat aber bei einer Hochbegabtenprüfung mitgemacht und diese bestanden, so dass sie jetzt ein Stipendium bekommt (monatlich 400), das sie aber NICHT zurückzahlen muss.
Du siehst also, dass es sooooo viele Möglichkeiten gibt und ich denke, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt!!!
Viel Glück weiterhin & ich hoffe, du entscheidest dich letztendlich richtig.
Viele Grüße,
Shepherdess

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
KLEIDUNG- WICHTIG!
Von: citrusie
neu
14. April 2004 um 17:16
Studium soziale arbeit
Von: cicoman
neu
6. April 2004 um 18:47

Diskussionen dieses Nutzers

  • Job von zuhause aus?

    2. April 2004 um 22:18

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen