Home / Forum / Schule & Studium / Wieviel verdient man den als wissenschaftlicher Assistent?

Wieviel verdient man den als wissenschaftlicher Assistent?

21. August 2003 um 17:02

Kennt sich jemand aus, wieviel man an der Uni als Wissenschaftliche Hilfskraft ungefähr verdient?

LG, Mella

21. August 2003 um 17:04

Sollte heißen,...
"Wieviel verdient man DENN als wissenschaftlicher Assistent?"

Ja, ja - mein Deutsch.

Gefällt mir

21. August 2003 um 17:57
In Antwort auf Melandra

Sollte heißen,...
"Wieviel verdient man DENN als wissenschaftlicher Assistent?"

Ja, ja - mein Deutsch.

Meinst Du jetzt wissenschaftliche Hilfkraft
oder wissenschaftlicher Assistent?

Wissenschaftliche Hilfskräfte sind in der Regel Studenten, die sich an der uni was dazuverdienen und bekommen beid uns (Niedersachsen) 8Euro die Stunde.

Wissenschaftliche Assistenten, haben schon ihr Diplom oder sogar ihren Doktor und arbeiten (sofern sie eine ganze Stelle haben ) vollzeit an der uni.

LG

Reddevil

Gefällt mir

22. August 2003 um 12:01

Kommt drauf an...
... ob Du
-"Hilfswissenschaftlerin" ohne Diplom bist (8 die Stunde könnte hinkommen, in Bayern sind es, glaub ich, nicht mal 7)
-"Hilfswissenschaftlerin" mit Diplom bist (ca. 1000 brutto (?- kann auch etwas weniger sein für 1/2 Stelle)
- wiss. Angestellte (BAT IIa/2, auch ca. 1000 brutto)
- wiss. Mitarbeiterin (Assistentin) A13/2, ca. 1300 brutto

Das variiert aber natürlich von West nach Ost und je nach Alter und Familienstand.
Ein halbes Gehalt ist nicht unbedingt ein Fortschritt gegenüber Bafög, ein volles als Berufseinsteigerin nicht zu verachten.

LG,
Brüni

Gefällt mir

25. August 2003 um 0:23
In Antwort auf Brueni

Kommt drauf an...
... ob Du
-"Hilfswissenschaftlerin" ohne Diplom bist (8 die Stunde könnte hinkommen, in Bayern sind es, glaub ich, nicht mal 7)
-"Hilfswissenschaftlerin" mit Diplom bist (ca. 1000 brutto (?- kann auch etwas weniger sein für 1/2 Stelle)
- wiss. Angestellte (BAT IIa/2, auch ca. 1000 brutto)
- wiss. Mitarbeiterin (Assistentin) A13/2, ca. 1300 brutto

Das variiert aber natürlich von West nach Ost und je nach Alter und Familienstand.
Ein halbes Gehalt ist nicht unbedingt ein Fortschritt gegenüber Bafög, ein volles als Berufseinsteigerin nicht zu verachten.

LG,
Brüni

Kleine Korrektur
als wiss. angestellte, kann man auch eine Stelle BAT IIa ganze ergattern (in manchen Fachrichtungen wahrscheinlicher als in anderen). Das sind ca.3000 Brutto, dann müßte die halbe Stelle bei 1500 liegen.
Wissensch

LG

RedDevil

Gefällt mir

26. August 2003 um 9:37
In Antwort auf RedDevil1

Kleine Korrektur
als wiss. angestellte, kann man auch eine Stelle BAT IIa ganze ergattern (in manchen Fachrichtungen wahrscheinlicher als in anderen). Das sind ca.3000 Brutto, dann müßte die halbe Stelle bei 1500 liegen.
Wissensch

LG

RedDevil

Mischung
Hi,

ich bin "gemischt" angestellt. Halb als BAT IIa und halb als A13. Vermutlich habe ich sie bei letzten Mal im Kopf etwas verquer rückgerechnet, weil auch meine Gesamtsteuern allein vom BAT-Gehalt abgezogen werden.

Trotzdem würde mich mal interessieren, in welchen Fachrichtungen die Vollanstelllung wahrscheinlicher ist. Klärst Du mich auf?

LG,
Brüni

Gefällt mir

26. August 2003 um 10:31
In Antwort auf Brueni

Mischung
Hi,

ich bin "gemischt" angestellt. Halb als BAT IIa und halb als A13. Vermutlich habe ich sie bei letzten Mal im Kopf etwas verquer rückgerechnet, weil auch meine Gesamtsteuern allein vom BAT-Gehalt abgezogen werden.

Trotzdem würde mich mal interessieren, in welchen Fachrichtungen die Vollanstelllung wahrscheinlicher ist. Klärst Du mich auf?

LG,
Brüni

Also
Hallo,

ich bin Ingenieurin. ich bin voll BAT IIa angestellt und meine Kollegen auch. An unserer Uni ist eine volle Stelle bei den Ingenieurinstituten üblich (gibt ein paar Ausnahmen) während die Natur- und Geisteswissenschaftler meistens nur eine halbe Stelle bekommen.

LG

RedDevil

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen