Home / Forum / Schule & Studium / Wie waren eure ersten Monate als Azubi?

Wie waren eure ersten Monate als Azubi?

10. Dezember 2003 um 12:23

Hallöchen!

Hab mal eine Frage: Erzählt ihr mir, wie eure ersten Monate als Azubi waren? Abdegradiert zum Kaffee kochen und Faxe versenden, oder durftet ihr richtig mit anpacken? Wäre nett, wenn ihr noch dazu schreibt, was ihr gelernt habt.

Liebe Grüße, Layla

10. Dezember 2003 um 12:43

Hallo Laylchen
Bei mir war das "Abteilungsabhängig". In der einen bt. war man das A******* vom Dienst und es wurde mir nix zu getraut außer Kaffee kochen oder Ablage..in (ich kann mich noch sehr genau erinnern!) zwei bestimmetn Abt. hat man mir echt klasse Aufgaben erteilt. Ich habe auch Produkte selbst konstruiert und gestaltet, die dann anschließend noch überprüft wurden, klar Kontrolle. Also von der Konstruktion bis zur "Taufe" des Produktes. Ja, es gibt diese Produkte tatsächlich zu kaufen *stolz bin* Das war allerdings erst im letzten Lehrjahr so. In anderen Abt. war das immer so ein Mittelmaß.

Ich schätze, dass viele Firmen ihren Azubis zu wenig zutrauen. Das ist echt mehr als traurig und für beide Seiten verschenkte kostbare Zeit!

Darf man fragen, warum Du das wissen möchtest? Ich dachte Du bist noch im Studium *hmmm*.
Aus reiner Neugier?

Liebe Grüße!
die Welle

Gefällt mir

10. Dezember 2003 um 14:02

*wink*
Huhu Layla!

Bei mir war es ganz ähnlich wie bei Greenwave, von Abteilung zu Abteilung hatten die Ausbilder ganz andere Arbeiten für mich. In einigen wurde man nur belächelt und hat morgens gleich den Kaffeelot in die Hand gedrück gekriegt, in anderen durfte man nach einer Einarbeitungszeit richtig selbstständig arbeiten.
Am besten fand ich immer die Urlaubszeit oder wenn mal jemand krank war. Denn dann kam es schon mal vor, dass Azubis in die Abteilung geordert wurden bzw. wenn man eh grad zufällig dort warst, durfte man Vertretung machen und richtig mitanpacken.
Ganz schlimm war es, wenn es in der Abteilung nicht mal einen Azubi-Arbeitsplatz, sprich einen eigenen PC, gab. Dann konnte man eh nur nebendran sitzen und einschlafen vor Langeweile war vorprogrammiert.
Ach ja, ich hab Industriekauffrau gelernt (aber das weißte ja eh schon ).

Antwort auf deine Mail gibts heute Abend. Ich geh jetzt Torte essen auf Babbas Geburtstag.
Bussi von Superbugie

Gefällt mir

10. Dezember 2003 um 20:57

Naja
Die ersten Wochen waren schrecklich. Telefondienst, Post, Stempeln ... etc. Danach war es aber ganz interessant.

Unsere Azubis müssen unseren Chefs immer in der Mittagspause Espresso kochen. Die sitzen dann in der Küche, rufen dann einen per Telefon an, sie möchten doch mal bitte kommen, und den Espresso servieren.

Tja, Chefs.... .

LG

Gefällt mir

14. Dezember 2003 um 12:42

Hallo Layla,
zur e-mail bin ich noch nicht gekommen... Weihnachtsstreß, Weihnachtsfeiern, Geburtstage und viel Arbeit... aber wenns ruhiger wird!!!

Die ersten Wochen meiner Ausbildung waren super spannend. Michts mit Kaffee kochen und kopieren. Es hieß anschauen, verstehen und selber machen, aber ich glaub so lernt man auch am meisten.

Freitah hab ich Post vom Gericht bekommen, meine Studienplatzklage hat Berechtigung. 31 Studienplätze muß die Uni nun nachträglich besetzen. Diese werden unter den Klägern verlost. Soweit die gute Nachricht. Leider haben außer mir noch 694 andere geklagt...
Es ist zum k...
In den nächsten 14 Tagen hab ich Gewissheit.

Liebe Grüße und machs hübsch.

Gefällt mir

15. Dezember 2003 um 20:38

Kann zwar nicht auf
... deine Frage antworten, liebe Layla, da ich ja, wie du weißt, noch ein unerfahrener Schüler bin, der von der Berufswelt keine Ahnung hat, aber ich wollte dich fragen, ob du meine letzte eMail nicht bekommen hast?

Meld dich mal wieder bei mir!

Liebe Grüße von

LuvMeTender

Gefällt mir

16. Dezember 2003 um 17:43

Während meiner ersten Ausbildung...
... als Floristin waren die ersten 3 Monate vom Verantwortungsfaktor wie die folgenden 14:
Zapfen antüddeln, Vasen spülen, außer "Guten Morgen" keinen Kundenkontakt... Naja, nach der Zwischenprüfung habich dann den Betrieb gewechselt

Mittlerweile machich seit eineinhalb Monaten nochmal eine Ausbildung zur Bürokauffrau, und erlebe das genaue Gegenteil zu damals. Von Anfang an werde ich in das Geschehen einbezogen, darf kleine Bereiche schon selber betreuen- aber immer ohne im Zweifelsfall alleine dazustehen. Eigentlich perfekt.

Liebe Grüße,
Merengardis

Gefällt mir

17. Dezember 2003 um 11:18

Schätzelchen!
"Dein" Gebiet ist aber nicht "mein" Gebiet, daher das Kaffeemaschinen-und-Kopier-Gerücht... Aber dasnke dass du mir verzeihst

Liebe Grüße,

DEIN (und nur DEIN) Laylchen

Gefällt mir

18. Dezember 2003 um 15:02

Also

ich mußte in meiner Ausbildung nur kaffee kochen, wenn z.b. besprechungen waren. Das hat aber dann auch zu der Aufgabe gehört in der Abteilung wo ich war. Aber ich konnte immer meine Hauptaufgaben machen, also nicht nur kopieren oder kaffee kochen. Ich würde mich aber an deiner Stelle nicht ausnutzen lassen, also wenn du echt nur so sachen machst, dann würde ich mal den zuständigen Kollegen, bzw. Personalleiter dadrauf ansprechen.

Ich weiß ja nicht wie das bei dir so läuft, ich habe immer alle 3 Monate die Abteilung gewechselt. FAlls das bei dir auch so ist, dann warte bis zum nächsten Abteilungswechsel ab.

LG
Petra

Gefällt mir

25. Dezember 2003 um 11:11

Bin grad dabei
seit 5 monaten als zahnmedizinische fachangestellte. ich durfte gleich am ersten tag richtig mit anpacken und bin jetzt schon so weit, fast alless zu können(6 Monat!!)

ich bin sehr froh darüber!

lg kathrin

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen