Home / Forum / Schule & Studium / Wie läuft euer studium so??

Wie läuft euer studium so??

14. Juli 2006 um 17:19

hi bin mal auf die idee gekommen, so ne umfrage zu starten. ich will nämlich schauen, obs mehr leuten das studium so schwer fällt am anfang wie mir. und ob es bei manchen von euch auch zweifen entstehen und gedanken zu wechseln. auch diejenigen, bei denen super läuft und die fest davon überzeugt sind dass dies was sie studieren deren traumberuf ist sollten sich an diesem thema beteiligen. danke schonmal

14. Juli 2006 um 22:48

Jaja studieren is ja sooo schwer...
hi!

also ich hab 3 semester soziale arbeit studiert. das war eine wirklich schlimme zeit. ich hatte keine freunde, meinen freund in einer anderen stadt, hab mich hinten und vorne nicht ausgekannt welche besch... veranstaltungen ich besuchen muss, keiner konnte mir helfen. alles musste ich selber machen! da gabs halt keine mama mehr die für dich behördengänge gemacht hat oder dein zimmer geputzt hat. ich war total auf mich allein gestellt. im 1 semester, in einer stadt, in der man sich nicht auskennt gelbe säcke zu organisieren. oh mann war das ein Theater.

Ok, nun 1,5 Jahre später bin ich immer noch in der gleichen Stadt, mit der gleichen Mitbewohnerin und studiere jetzt lehramt. eigentlich wollte ich nie lehrer werden, allerdings haben die fehlenden berufsausichten beim vorhergehenden studium mich dazu bewogen. (hä, ja lustig in dem satz kommts gscheidala durch *g*).
Kurz um: Ich merke, dass ich immer mehr in die Rolle eines Lehrers hineinwachse. Der Wechesl auf Lehramt war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich hab total liebe leute kenneglernt, mich verliebt und in Bezug auf meine Fähigkeiten mehr Sicherheit bekommen.

Aber irgendwie bin ich mir manchmal auch nicht so sicher, bei dem was ich tue. Ich mein ich geh wirklich selten in die Vorlesungen, besteh zwar immer meine Prüfungen, aber richtig stressig is es net. Höchstens die letzten 2 Wochen vor der Prüfung.

Ehrlich gesagt, denk ich dass der Erfolg des Studiums von einem selber abhängig ist. Ich mein ich hab die Wahl: 1) ich versuche mein studium so schnell wie möglich zu beenden und lerne deshalb 3 mal soviel 2) ich mach mir ne tolle zeit in einer anderen stadt, mit anderen leuten, vergiss aber mein studium nicht und mach das minimum
oder 3) ich schaffe einen ausgleich zwischen uni und freizeit

So oder so es kann eine schöne Zeit werden, und wenn du dir net sicher bist ob du dein Studium beenden willst. Dann überleg dir die günstigste objektive Alternative für deine Zukunft. Ich mein so hab ichs auch gemacht. Ich denke man wächst in die Berufsrolle durch das Studium immer mehr hinein.
Also sieh alles net so eng und mach dir ne geile Zeit! Du bist jung du hast zeit - nütz es aus!

lg die fruchtbombe

Gefällt mir

19. Juli 2006 um 17:00

Am Anfang war das Studium echt hart...
aber jetzt (3. Semester) bereue ich es nicht. Ok meine Situation am Anfang war auch nicht die beste, 3 Wochen vor Studienbeginn die Zusage durchs Nachrückverfahren, keine Chance noch ein Zimmer zu bekommen, also bin ich die erste Zeit gependelt, 2 Stunden hin und Abends 2 Stunden zurück. Ich habe auch niemanden gekannt, aber es waren alle super nett und ich habe dann auch jdm. gefunden bei dem ich ne Zeitlang wohnen konnte, bis ich was eigenes gefunden hatte.

Die Prüfungen am Ende des 1. Semesters sind nicht so gut gelaufen...

aber jetzt hat sich alles einigermassen normalisiert. Die letzten Prüfungen waren um einiges besser als die ersten und mit einigen Mitstudenten habe ich mich angefreundet.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam