Home / Forum / Schule & Studium / Wie Elternzeit beantragen-wichtig!

Wie Elternzeit beantragen-wichtig!

5. Februar 2006 um 12:33

Ich habe ein wichtiges Anliegen.Und zwar habe ich vor 10 Monaten ein Kind bekommen,allerdings war ich noch in der Ausbildung und wollte diese auch zuende bringen,also hab ich keine Elternzeit genommen und bin weiter arbeiten gegangen,Erziehungsgeld habe ich jedoch für 1 Jahr zugesagt bekommen und erhalte es auch. Jetzt bin ich im Juni fertig mit der Lehre und möchte danach eigentlich nur Teilzeit arbeiten gehen,damit ich Zeit für mein Kind habe,allerdings ist es sehr schwierig in meiner Branche etwas auf Teilzeit-Basis zu finden.Jetzt hab ich Angst arbeitslos zu sein wenn die Lehre beendet ist,denn dann müsste ich mich arbeitslos melden und hätte eine Lücke im Lebenslauf.Das macht sich nicht besonders gut direkt nach der Ausbildung.Jetzt ist mir eingefallen,dass ich ja nachträglich meine Elternzeit nehmen könnte.Wo beantrage ich diese und vor allem: Erziehungsgeld habe ich ja schon bezogen,hab ich sonst noch irgend welche Ansprüche auf Zuschuss? Denn mein Freund verdient nicht genug.Ich muss auf jeden Fall auch zu Geld kommen. Würde dann zwar auf 400 Euro Basis etwas suchen,aber das würde nicht reichen. Wäre schön,wenn jemand Rat weiss.
Danke

6. Februar 2006 um 13:17

Hilfe
Hi,
geh auf Dein ansässiges Rathaus, die und Deine Krankenkasse können Dich informieren.
Im Übrigen, wäre es wohl wirklich gut, wenn Du
die Möglichkeit hättest gleich einen Job zu
finden. Evtl. auch in Vollzeit, da das Deine
beruflichen Zukunftschance (in ferner Zukunft)
erheblich beeinflusst.
Dein Wunsch, Dein Kind aufwachsen zu sehen ist
natürlich nachvollziehbar.
Alles Gute
Bilch123

Gefällt mir

6. Februar 2006 um 22:08

Zuschüsse und Fristen:
Elternzeit beantragst du schriftlich bei deinem Arbeitgeber, ggf. hat er sogar ein spezielles Formular dafür. Ansonsten beträgt die Anmeldefrist 8 Wochen (d.h. du könnstest, wenn du jetzt beantragst, frühestens Mitte April 2006 Elternzeit bekommen). Gleichzeitig musst du dann einen Antrag stellen auf Teilzeitarbeit (15-30 Stunden/Woche) während der Elternzeit.

Du musst dich bis zum 2. Geburtstag des Kindes festlegen oder bis zum 3. Geburtstag, wie du während der Elternzeit gerne arbeiten möchtest. Vorsicht, du hast nicht unbedingt ein Recht auf Teilzeitarbeit.

Schau mal unter www.hrcareer.de/arbeitsrecht/Elternzeit.pdf

Zuschüsse für Kinder vom Staat
- Kindergeld vom Arbeitsamt
- in manchen Bundesländern "Landeserziehungseld"
- "Kinderzuschlag", ebenfalls von der Familienkasse beim Arbeitsamt, die Grenzen für Vermögen sind identisch mit Arbeitslosengeld II/Hartz IV
- ggf. Sozialgeld
- ggf. Wohngeld
und für dich vermutlich Arbeitslosengeld, solltest du arbeitslos werden (besser noch mal erkundigen beim Amt).

Allerdings: Solltest du in Elternzeit sein und bekommst keine Teilzeittätigkeit, bekommst du auch kein Arbeitslosengeld. Denn in der Elternzeit bist du nicht arbeitssuchend, dein Arbeitsverhältnis ruht sozusagen nur.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen