Home / Forum / Schule & Studium / Wie denkt ihr denn so über schuluniformen?

Wie denkt ihr denn so über schuluniformen?

24. Juni 2005 um 14:51

sicher,die diskriminierung unter den schülern lässt bestimmt nach,aber wenn ich die befürworter nur höre!!!
wenn jemand sich darin wohl fühlt,ok!aber ich finde es einfach unmenschkich,leute in sachen zu stecken,in denen sie sich nicht wohl fühlen!!!!
schließlich kauft jeder seine kleidung nach seinen eigenen kriterien ein. ich fäns zb horror,wenn ich ein normales t-shirt anziehen müsste,bei dem man schweißflecken sieht oder extrem schwitzt.des is einfach unhygienisch. wüsste nicht,wie ich mich noch konzentrieren sollte,wenn ich die ganze zeit darüber nachdenke,ob maqn jetzt was sieht,oder ob ich stinke!
und wenn jemand mit tiefen auschnitt in der schule rumläuft,wo ist dann des problem? bei den temperaturen doch wohl nur absolut verständlich?!
und hat mal jemand daran gedacht,dass die diskriminierung dann weitergeht? dann ist es halt der schmuck,oä! dann ist halt gearscht,wer keine rolex hat!

24. Juni 2005 um 16:08

Tut mir leid dass ich jetzt gerade schallend lachen muss !
"ich finde es einfach unmenschkich,leute in sachen zu stecken,in denen sie sich nicht wohl fühlen!!!!"

Was meinst du wieviele Uniformen es gibt ?

-Polizei
-Bundeswehr
-Feuerwehr
-THW
-Sanitäter
-Ärzte, Krankenschwestern
-Jäger,Förster
-Bergwacht
-Piloten
-Steward-/essen

usw.

Was ist denn mit diesen Berufsgruppen ?

"und wenn jemand mit tiefen auschnitt in der schule rumläuft,wo ist dann des problem? bei den temperaturen doch wohl nur absolut verständlich?!"

Es gibt genug Berufe, wo der tiefe Ausschnitt absolutes Tabu ist.

Und ich persönlich finde eine Schuluniform nicht schlimm. Schließlich gibt es die in anderen Ländern schon seit Jahrzehnten und es ist noch keinem eine Zacke aus der Krone gebrochen.

Und wenn du unter vermehrter Schweißbildung leidest, so geh morgens vor der Schule unter die Wechseldusche heiß-/kalt und du wirst keine Scheißflecken in deinem T-shirt haben. Außerdem trägt man im Hochsommer ein T-shirt nur einen Tag und wechselt es regelmäßig.

"und hat mal jemand daran gedacht,dass die diskriminierung dann weitergeht? "

Ja wie soll es dann mit der Diskriminierung weitergehen ?

Trägst du eine Rolex ? Meine Kinder nicht und sie fühlen sich dadurch auch nicht diskriminiert, weil keiner ihrer Mitschüler so ein Teil hat.

Selten eine derart blöde Argumentation gelesen !

Erdbeermarmelade

Gefällt mir

24. Juni 2005 um 20:13
In Antwort auf erdbeermarmelade

Tut mir leid dass ich jetzt gerade schallend lachen muss !
"ich finde es einfach unmenschkich,leute in sachen zu stecken,in denen sie sich nicht wohl fühlen!!!!"

Was meinst du wieviele Uniformen es gibt ?

-Polizei
-Bundeswehr
-Feuerwehr
-THW
-Sanitäter
-Ärzte, Krankenschwestern
-Jäger,Förster
-Bergwacht
-Piloten
-Steward-/essen

usw.

Was ist denn mit diesen Berufsgruppen ?

"und wenn jemand mit tiefen auschnitt in der schule rumläuft,wo ist dann des problem? bei den temperaturen doch wohl nur absolut verständlich?!"

Es gibt genug Berufe, wo der tiefe Ausschnitt absolutes Tabu ist.

Und ich persönlich finde eine Schuluniform nicht schlimm. Schließlich gibt es die in anderen Ländern schon seit Jahrzehnten und es ist noch keinem eine Zacke aus der Krone gebrochen.

Und wenn du unter vermehrter Schweißbildung leidest, so geh morgens vor der Schule unter die Wechseldusche heiß-/kalt und du wirst keine Scheißflecken in deinem T-shirt haben. Außerdem trägt man im Hochsommer ein T-shirt nur einen Tag und wechselt es regelmäßig.

"und hat mal jemand daran gedacht,dass die diskriminierung dann weitergeht? "

Ja wie soll es dann mit der Diskriminierung weitergehen ?

Trägst du eine Rolex ? Meine Kinder nicht und sie fühlen sich dadurch auch nicht diskriminiert, weil keiner ihrer Mitschüler so ein Teil hat.

Selten eine derart blöde Argumentation gelesen !

Erdbeermarmelade

Mal ganz ruhig!
es ist auch was anderes,wenn man sich einen beruf aussucht,in dem man uniform tragen muss,oder tiefe ausschnitte tabu sind! des is dann ja freiwillig und angenommen,schuluniformen würden plicht werden...in die schule MUSS man nunmal!
es geht da auch nicht um mich,des mit dem schweiß war nur ein BEISPIEL,ja?

und ist ja schön,es ist wirklich ein positiver aspekt,dass die diskriminierung der schüler untereinender zurückgeht, aber geleichzeitig fängt die diskriminierung der schulen untereinender an. wenn du nach der schule zum bus gehst,sieht jeder sofort,auf was für eine schule du gehst. und si traurig ich es finde, aber da fallen nunmal dumme sprüche. des krieg ich ja jetzt schon mit,wenn so paar idioten von anderen wissen,dass sie auf der sonderschule oder hauptschule sind. stell dir das doch mal vor,wenn du dich als sonderschüler nicht auf die straße traust!
außerdem kann es doch wohl nicht schlecht sein,wenn die schüler igren eigenen stil verwirklichen(können). es ist gerade in dem alter wichtig, kreativ sein zu können!

und wenn eine schuluniform eingeführt werden sollte,dann doch bitte nur,wenn es wenigstens viele(!!) verschiedene modelle zur auswahl gibt,auf denen halt das wappen der schule ist,oder so
zudem finde ich es echt lächerlich,wenn du dich über mich lustig machst,wenn ich einfach mal meine meinung vortrage!

Gefällt mir

24. Juni 2005 um 20:35
In Antwort auf leftbehind

Mal ganz ruhig!
es ist auch was anderes,wenn man sich einen beruf aussucht,in dem man uniform tragen muss,oder tiefe ausschnitte tabu sind! des is dann ja freiwillig und angenommen,schuluniformen würden plicht werden...in die schule MUSS man nunmal!
es geht da auch nicht um mich,des mit dem schweiß war nur ein BEISPIEL,ja?

und ist ja schön,es ist wirklich ein positiver aspekt,dass die diskriminierung der schüler untereinender zurückgeht, aber geleichzeitig fängt die diskriminierung der schulen untereinender an. wenn du nach der schule zum bus gehst,sieht jeder sofort,auf was für eine schule du gehst. und si traurig ich es finde, aber da fallen nunmal dumme sprüche. des krieg ich ja jetzt schon mit,wenn so paar idioten von anderen wissen,dass sie auf der sonderschule oder hauptschule sind. stell dir das doch mal vor,wenn du dich als sonderschüler nicht auf die straße traust!
außerdem kann es doch wohl nicht schlecht sein,wenn die schüler igren eigenen stil verwirklichen(können). es ist gerade in dem alter wichtig, kreativ sein zu können!

und wenn eine schuluniform eingeführt werden sollte,dann doch bitte nur,wenn es wenigstens viele(!!) verschiedene modelle zur auswahl gibt,auf denen halt das wappen der schule ist,oder so
zudem finde ich es echt lächerlich,wenn du dich über mich lustig machst,wenn ich einfach mal meine meinung vortrage!

Also ich weiß ja nicht...
auf welcher Basis wir miteinander *diskutieren* sollten.

Du schlägst von einem Extrem ins andere.

Meine Kinder gehen auf eine Schule die qualitativ sehr hochwertig ist und alle Kinder die mit dem Schulbus in die Schule fahren, wissen in welche Schule die anderen gehen, nämlich in ein und die selbe.

Ach ja, das mit den vielen schönen Modellen ist natürlich extrem wichtig... Nicht dass die Farbe Kleidchen sich mit dem Lidschatten oder Nagellack beisst. Oder die Trägerin eine unvorteilhafte Taille in einem der Modelle hat.

Findest du es lächerlich, dass ich mich darüber lustig mache ?

Es ist einfach lächerlich, dass man so einen Popanz macht über Dinge die so nebensächlich sind !

Und solltest du dich in einer Schuluniform als Sonderschüler outen, so brauchst du dir darüber keine Gedanken machen...du outest dich nicht über die Schuluniform, sondern irgendwann im Berufsleben.

Vielleicht sollten Schüler einfach damit anfangen sich über andere Dinge zu definieren als über ihre Kleidung. Die hilft euch nämlich nicht bei euren Noten, die ihr so dringend braucht, um etwas aus eurem Leben zu machen.

Erdbeermarmelade

Gefällt mir

24. Juni 2005 um 21:23
In Antwort auf erdbeermarmelade

Also ich weiß ja nicht...
auf welcher Basis wir miteinander *diskutieren* sollten.

Du schlägst von einem Extrem ins andere.

Meine Kinder gehen auf eine Schule die qualitativ sehr hochwertig ist und alle Kinder die mit dem Schulbus in die Schule fahren, wissen in welche Schule die anderen gehen, nämlich in ein und die selbe.

Ach ja, das mit den vielen schönen Modellen ist natürlich extrem wichtig... Nicht dass die Farbe Kleidchen sich mit dem Lidschatten oder Nagellack beisst. Oder die Trägerin eine unvorteilhafte Taille in einem der Modelle hat.

Findest du es lächerlich, dass ich mich darüber lustig mache ?

Es ist einfach lächerlich, dass man so einen Popanz macht über Dinge die so nebensächlich sind !

Und solltest du dich in einer Schuluniform als Sonderschüler outen, so brauchst du dir darüber keine Gedanken machen...du outest dich nicht über die Schuluniform, sondern irgendwann im Berufsleben.

Vielleicht sollten Schüler einfach damit anfangen sich über andere Dinge zu definieren als über ihre Kleidung. Die hilft euch nämlich nicht bei euren Noten, die ihr so dringend braucht, um etwas aus eurem Leben zu machen.

Erdbeermarmelade

NEIN!
in unserem bus fahren zb sonderschüler,realschüler,gymis und ein paar hauptschüler. ich weiss ja nicht,wo du wohnst,aber ich wohne aufm land und da ist es nunmal so,dass die schulen alle ziemlich nah zusammen sind(wir,die realschüler sind sogar mit dem gymnasium in einem gebäude),und die busse aus den verschiedenen dörfern fahren. und da sind nunmal alle schüler in einem bus. und das ist nicht nur bei mir so,sondern auch bei allen anderen,die ich so kenne.

und ich denke nicht,dass es nebensächlich ist,dass man sich wohl fühlt! wie soll man richtig lernen,wenn man sich total unwohl fühlt?

und nur mal so nebenbei-du hast grad super bewiesen,wie diskriminierend die leute heutzutage sind:"du outest dich nicht durch schuluniform,sondern irgendwann im berufsleben"
ja,genau,die dummen sonderschüler können eh nix!is schon klar.und du bist ja,denke ich,eine erwachsene frau.dann kann sich ja wohl jeder nur allzugut vorstellen,wie gleichaltrige auf sonderschüler reagieren.ich weiss,wovon ich rede.ich krieg das jeden tag im bus mit.und das ist echt kein spass mehr,wie die teilweise runtergeputzt werden.die werden angesrochen und egal,wie sie reagieren,es ist eh falsch!

hast du vielleicht schon mal dran gedacht,dass die schüler sich nicht über ihre kleidung definieren?klar,es gibt immer welchr,die sich prasentieren wollen,aber ein großteil zieht sich so an,um sich wohl zu fühlen,um nicht zu frieren und nicht zu schwitzen.ist doch wohl auch der zweck von kleidung!

Gefällt mir

24. Juni 2005 um 21:42
In Antwort auf leftbehind

NEIN!
in unserem bus fahren zb sonderschüler,realschüler,gymis und ein paar hauptschüler. ich weiss ja nicht,wo du wohnst,aber ich wohne aufm land und da ist es nunmal so,dass die schulen alle ziemlich nah zusammen sind(wir,die realschüler sind sogar mit dem gymnasium in einem gebäude),und die busse aus den verschiedenen dörfern fahren. und da sind nunmal alle schüler in einem bus. und das ist nicht nur bei mir so,sondern auch bei allen anderen,die ich so kenne.

und ich denke nicht,dass es nebensächlich ist,dass man sich wohl fühlt! wie soll man richtig lernen,wenn man sich total unwohl fühlt?

und nur mal so nebenbei-du hast grad super bewiesen,wie diskriminierend die leute heutzutage sind:"du outest dich nicht durch schuluniform,sondern irgendwann im berufsleben"
ja,genau,die dummen sonderschüler können eh nix!is schon klar.und du bist ja,denke ich,eine erwachsene frau.dann kann sich ja wohl jeder nur allzugut vorstellen,wie gleichaltrige auf sonderschüler reagieren.ich weiss,wovon ich rede.ich krieg das jeden tag im bus mit.und das ist echt kein spass mehr,wie die teilweise runtergeputzt werden.die werden angesrochen und egal,wie sie reagieren,es ist eh falsch!

hast du vielleicht schon mal dran gedacht,dass die schüler sich nicht über ihre kleidung definieren?klar,es gibt immer welchr,die sich prasentieren wollen,aber ein großteil zieht sich so an,um sich wohl zu fühlen,um nicht zu frieren und nicht zu schwitzen.ist doch wohl auch der zweck von kleidung!

Auch ich wohne auf dem Land...
und meine Kinder fahren mit dem Bus in die Schule und in diesem Bus sitzen nur die Schüler, die in die Haupt-Real-Gymnasium gehen. Der Bus der die Kinder in die Sonderschule fährt, ist ein separater Bus, weil die *Sonderschule* die wohlgemerkt eine Schule für Behinderte aller Art ist, in eine andere Stadt fährt. Andere Sonderschüler haben wir nicht.
Zumindest sind die mir nicht bekannt.

Und wenn du dich hier so sehr für die benachteiligten Kinder einsetzt, dann solltest du das auch im realen Leben tun
indem DU Größe zeigst und DICH vor diese Kinder stellst, die im Bus heruntergeputzt werden.

Wenn du dich so sehr gegen das Argument sträubst, dass sich Jugendliche über ihre Kleidung definieren, so frage ich mich, was dieser Beitrag von dir soll. Auch Schuluniformen erfüllen nur den Zweck, dass man nicht schwitzt und dass man nicht friert. Also führst du mit diesem Satz deinen Beitrag ad absurdum.

Tut mir leid !

Erdbeermarmelade

Gefällt mir

24. Juni 2005 um 22:13
In Antwort auf erdbeermarmelade

Auch ich wohne auf dem Land...
und meine Kinder fahren mit dem Bus in die Schule und in diesem Bus sitzen nur die Schüler, die in die Haupt-Real-Gymnasium gehen. Der Bus der die Kinder in die Sonderschule fährt, ist ein separater Bus, weil die *Sonderschule* die wohlgemerkt eine Schule für Behinderte aller Art ist, in eine andere Stadt fährt. Andere Sonderschüler haben wir nicht.
Zumindest sind die mir nicht bekannt.

Und wenn du dich hier so sehr für die benachteiligten Kinder einsetzt, dann solltest du das auch im realen Leben tun
indem DU Größe zeigst und DICH vor diese Kinder stellst, die im Bus heruntergeputzt werden.

Wenn du dich so sehr gegen das Argument sträubst, dass sich Jugendliche über ihre Kleidung definieren, so frage ich mich, was dieser Beitrag von dir soll. Auch Schuluniformen erfüllen nur den Zweck, dass man nicht schwitzt und dass man nicht friert. Also führst du mit diesem Satz deinen Beitrag ad absurdum.

Tut mir leid !

Erdbeermarmelade

Es werden nicht nur sonderschüler diskriminiert!
es ist nunmal so,dass wenn man jemand unterer bildungschicht trifft,dass die meisten ihn dann automatisch als "dümmer" einstufen. und das sind dann nunmal nicht nur sonderschüler,auch wenn die am meisten abkriegen. und dass sonderschulen schulen für behinderte aller art sind stimmt nicht! ich habe selbst einen blinden bruder,und der ist auf eine blindenschule gegangen. sonderschulen sind einfach eine stufe unter der hauptschule. sicher,viele schüler da sind geistig benachteiligt,aber das begrenzt sich meistens auch nur auf bestimmte bereiche,sie sind also nicht "dumm"!

und was meinst du denn,was ich tue? die schnippigkeit kannnst du dir sparen! wenn ich oder einer meiner freunde mitkriegen,dass welche aus unserer schule einem haupt-/sonderschuler blöd kommen,kommen wir denen genauso blöd und die merken ganz schnell,wie scheiße sich das anfühlt. außerdem sind wir die ältesten im bus und die kleineren respektieren uns,insebsondere meinen kumpel.

sicher,durch die kleidung definieren sich schüler(und alle leute) auch.aber das ist nunmal nicht ales,des wollte ich damit sagen.einen menschen machen viele dinge aus.die kleidung ist nunmal ein teil davon.
wenn ich mal kinder habe,möchte ich nicht,dass sie wie soldaten in die schule gehen!es ist einfach so,dass nicht jeder mensch gleich ist,und das ist auch gut so! wieso sollte man jemand davon abhalten,so zu sein,wie er ist??des is total prüde!

und die scghulunifotm erfüllt den zweck von kleidung nur teilweise!jeder mensch hat ein anderes kälte und wärmeempfinden.und danach kleiden sie sich. so zieht jemand,der schneller schwitzt halt lieber statt einem normalen t-shirt ein spagetti t-shirt an. es hat schon seinen sinn,warum es so viele verschiedene formen,längen und größen an kleidung gibt!!

Gefällt mir

24. Juni 2005 um 22:38
In Antwort auf leftbehind

Es werden nicht nur sonderschüler diskriminiert!
es ist nunmal so,dass wenn man jemand unterer bildungschicht trifft,dass die meisten ihn dann automatisch als "dümmer" einstufen. und das sind dann nunmal nicht nur sonderschüler,auch wenn die am meisten abkriegen. und dass sonderschulen schulen für behinderte aller art sind stimmt nicht! ich habe selbst einen blinden bruder,und der ist auf eine blindenschule gegangen. sonderschulen sind einfach eine stufe unter der hauptschule. sicher,viele schüler da sind geistig benachteiligt,aber das begrenzt sich meistens auch nur auf bestimmte bereiche,sie sind also nicht "dumm"!

und was meinst du denn,was ich tue? die schnippigkeit kannnst du dir sparen! wenn ich oder einer meiner freunde mitkriegen,dass welche aus unserer schule einem haupt-/sonderschuler blöd kommen,kommen wir denen genauso blöd und die merken ganz schnell,wie scheiße sich das anfühlt. außerdem sind wir die ältesten im bus und die kleineren respektieren uns,insebsondere meinen kumpel.

sicher,durch die kleidung definieren sich schüler(und alle leute) auch.aber das ist nunmal nicht ales,des wollte ich damit sagen.einen menschen machen viele dinge aus.die kleidung ist nunmal ein teil davon.
wenn ich mal kinder habe,möchte ich nicht,dass sie wie soldaten in die schule gehen!es ist einfach so,dass nicht jeder mensch gleich ist,und das ist auch gut so! wieso sollte man jemand davon abhalten,so zu sein,wie er ist??des is total prüde!

und die scghulunifotm erfüllt den zweck von kleidung nur teilweise!jeder mensch hat ein anderes kälte und wärmeempfinden.und danach kleiden sie sich. so zieht jemand,der schneller schwitzt halt lieber statt einem normalen t-shirt ein spagetti t-shirt an. es hat schon seinen sinn,warum es so viele verschiedene formen,längen und größen an kleidung gibt!!

Vielleicht verstehst du irgendetwas falsch...
...es ist nunmal so,dass wenn man jemand unterer bildungschicht trifft,dass die meisten ihn dann automatisch als "dümmer" einstufen.

Mag sein, dass das so ist, aber ich erlebe das anders.

...und das sind dann nunmal nicht nur sonderschüler,auch wenn die am meisten abkriegen.

Tut mir leid ich kenne keine Sonderschüler !

...und dass sonderschulen schulen für behinderte aller art sind stimmt nicht!

Hast du meinen Beitrag überhaupt verstanden ? Ich sprach von der Sonderschule in die unser Nachbarsjunge geht, der Geistigbehindert ist und es ist nunmal eine *Sonderschule* aller Art.

...sonderschulen sind einfach eine stufe unter der hauptschule.

Danke dass du mich nicht dumm sterben läßt.

...die schnippigkeit kannnst du dir sparen!

Du musst dich nicht auf den Schlips getreten fühlen, nur weil ich die Dinge anders sehe.

...wenn ich oder einer meiner freunde mitkriegen,dass welche aus unserer schule einem haupt-/sonderschuler blöd kommen,kommen wir denen genauso blöd und die merken ganz schnell,wie scheiße sich das anfühlt.

Na das ist doch mal ein Argument... Auge um Auge Zahn um Zahn !

...außerdem sind wir die ältesten im bus und die kleineren respektieren uns,insebsondere meinen kumpel.

Kannst ja richtig stolz auf dich sein, bei soviel Autorität !

...sicher,durch die kleidung definieren sich schüler(und alle leute) auch.aber das ist nunmal nicht ales,des wollte ich damit sagen.einen menschen machen viele dinge aus.die kleidung ist nunmal ein teil davon.

Wenn Kleidung doch nicht alles ist, dann ist es eigentlich vollkommen egal, was die Schüler tragen. So wäre doch die Schuluniform überhaupt kein Problem !?

...wenn ich mal kinder habe,möchte ich nicht,dass sie wie soldaten in die schule gehen !

Na dann gehen sie eben im Auftrag von Adidas, Nike, Puma oder anderen Herstellern zur Schule. Ist auch eine Art Uniform.

...es ist einfach so,dass nicht jeder mensch gleich ist,und das ist auch gut so! wieso sollte man jemand davon abhalten,so zu sein,wie er ist??des is total prüde!

Ein Mensch zeichnet sich durch seine Persönlichkeit aus und die hat nichts damit zu tun, was ein Mensch trägt. Und was soll der Begriff *prüde* jetzt in diesem Zusammenhang ?

...und die scghulunifotm erfüllt den zweck von kleidung nur teilweise!jeder mensch hat ein anderes kälte und wärmeempfinden.und danach kleiden sie sich. so zieht jemand,der schneller schwitzt halt lieber statt einem normalen t-shirt ein spagetti t-shirt an. es hat schon seinen sinn,warum es so viele verschiedene formen,längen und größen an kleidung gibt!!

Das ist völliger Blödsinn, was du da von dir gibst !

Schönes Leben noch !

Erdbeermarmelade

Gefällt mir

25. Juni 2005 um 8:25
In Antwort auf erdbeermarmelade

Vielleicht verstehst du irgendetwas falsch...
...es ist nunmal so,dass wenn man jemand unterer bildungschicht trifft,dass die meisten ihn dann automatisch als "dümmer" einstufen.

Mag sein, dass das so ist, aber ich erlebe das anders.

...und das sind dann nunmal nicht nur sonderschüler,auch wenn die am meisten abkriegen.

Tut mir leid ich kenne keine Sonderschüler !

...und dass sonderschulen schulen für behinderte aller art sind stimmt nicht!

Hast du meinen Beitrag überhaupt verstanden ? Ich sprach von der Sonderschule in die unser Nachbarsjunge geht, der Geistigbehindert ist und es ist nunmal eine *Sonderschule* aller Art.

...sonderschulen sind einfach eine stufe unter der hauptschule.

Danke dass du mich nicht dumm sterben läßt.

...die schnippigkeit kannnst du dir sparen!

Du musst dich nicht auf den Schlips getreten fühlen, nur weil ich die Dinge anders sehe.

...wenn ich oder einer meiner freunde mitkriegen,dass welche aus unserer schule einem haupt-/sonderschuler blöd kommen,kommen wir denen genauso blöd und die merken ganz schnell,wie scheiße sich das anfühlt.

Na das ist doch mal ein Argument... Auge um Auge Zahn um Zahn !

...außerdem sind wir die ältesten im bus und die kleineren respektieren uns,insebsondere meinen kumpel.

Kannst ja richtig stolz auf dich sein, bei soviel Autorität !

...sicher,durch die kleidung definieren sich schüler(und alle leute) auch.aber das ist nunmal nicht ales,des wollte ich damit sagen.einen menschen machen viele dinge aus.die kleidung ist nunmal ein teil davon.

Wenn Kleidung doch nicht alles ist, dann ist es eigentlich vollkommen egal, was die Schüler tragen. So wäre doch die Schuluniform überhaupt kein Problem !?

...wenn ich mal kinder habe,möchte ich nicht,dass sie wie soldaten in die schule gehen !

Na dann gehen sie eben im Auftrag von Adidas, Nike, Puma oder anderen Herstellern zur Schule. Ist auch eine Art Uniform.

...es ist einfach so,dass nicht jeder mensch gleich ist,und das ist auch gut so! wieso sollte man jemand davon abhalten,so zu sein,wie er ist??des is total prüde!

Ein Mensch zeichnet sich durch seine Persönlichkeit aus und die hat nichts damit zu tun, was ein Mensch trägt. Und was soll der Begriff *prüde* jetzt in diesem Zusammenhang ?

...und die scghulunifotm erfüllt den zweck von kleidung nur teilweise!jeder mensch hat ein anderes kälte und wärmeempfinden.und danach kleiden sie sich. so zieht jemand,der schneller schwitzt halt lieber statt einem normalen t-shirt ein spagetti t-shirt an. es hat schon seinen sinn,warum es so viele verschiedene formen,längen und größen an kleidung gibt!!

Das ist völliger Blödsinn, was du da von dir gibst !

Schönes Leben noch !

Erdbeermarmelade

Ihr seit ja witzig
naja um es kurz zu machen: Meiner Meinung nach habt Ihr beide Recht. Meine Schulzeit liegt erst ein paar Jahre zurück, von daher denke ich, dass ich aus Erfahrung sprechen kann.

Innerhalb der Schule gibt es ganz offensichtlich Diskriminierung aufgrund des Kleidungsstils, v.a. bzgl. Markenklamotten. Meistens zwar nur in den unteren Jahrgangsstufen, aber vor allem in dem Alter ist es doch wichtig, ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen. Ausserdem kann ich mir gut vorstellen, dass sich v.a. die Mädels dann nicht mehr so sehr auf den Auftritt auf dem Laufsteg Schulhof konzentrieren, sondern mehr auf den Lernstoff.

Andererseits ist eine Diskriminierung zwischen verschiedenen Schularten sehr wahrscheinlich. Bei uns fuhren früher Hauptschüler/Realschüler/Gymnasiasten aus dem ganzen Dorf zusammen zu den jew. Schulen und da gab es durchaus Diskriminierung, mal mehr, mal weniger. Aber ein paar Deppen gibt es immer, die ihr Selbstbewusstsein durch Hänseln anderer heben müssen.

Daher ist die Lösung doch eigentlich ganz einfach: Schuluniformen, aber nicht von Schule zu Schule unterschiedlich, sondern z.B. einheitlich pro Stadt. Das würde ja wohl nicht schaden.

@leftbehind: Mach Dir keine Sorgen, dass Du in den Klamotten frieren und schwitzen könntest, wenn Dir kalt ist, zieh einfach ein T-Shirt drunter und wenn Dir warm ist,zieh halt nur das T-Shirt an. Ein tiefer Ausschnitt hat für Dich keinerlei Vorteile, davon kriegst Du früher oder später Falten im Dekolletee & ausserdem sehen Dich die Jungs als Sexualobjekt (und das hat bei Jungs in dem Alter erst recht keine Vorteile).

@Erdbeer: Klar, wenn man schon eigene Kinder hat etc. (also bereits etwas älter ist), kommen einem solche Dinge nebensächlich vor, vor allem wenn sie einen sowieso nicht mehr betreffen. Aber Jugendliche denken eben noch anders, falls Du Dich evtl. an deine eigene Jugend erinnern kannst, bei Dir war es sicher auch nicht anders, oder warst Du die große Ausnahme? Man kann seine Ansichten hier auch sachlich vortragen, und muss nicht gleich mit Anmerkungen wie "blöde Argumentation" ankommen.

Gefällt mir

25. Juni 2005 um 10:58

Bin inzwischen auch ...
...für Schuluniform, wobei das nicht unbedingt die Uniform im "brit. Stil" sein muß, sondern aus verschiedenen Hosen und Oberteilen bestehen kann, in vorgegebenen Farben, mit dem Schulwappen darauf.
Der Vorteil liegt meiner Ansicht nach jedoch nicht darin, daß Kinder ihre Mitschüler nicht mehr übers Outfit beurteilen/verurteilen, denn da ist immer wieder genug Raum, um zu zeigen, daß jemand nicht "dazugehört", ... Wenn man hier England immer wieder als Beispiel zitiert: es ist auch an der Uniform abzusehen, ob jemand aus einer wohlhabenden Familie kommt, oder nicht, denn Schuluniformen kosten auch Geld und auch hier tragen manche Schüler gebrauchte (ihrer Geschwister oder aus den Schulbeständen günstig gekauft) und manche Schüler bekommen ständig neue.
Der Hauptvorteil ist meiner Ansicht nach die Identifikation mit der Schule. Man hat die Beobachtung gemacht, daß in Schulen, in denen viel Wert auf die "corporate identity" gelegt wird, die Fehlzeiten nicht so hoch (Schulschwänzer meine ich), die Leistungen der Schüler besser sind und es mehr engagierte Mithilfe gibt (durch Lehrer und auch Eltern).
LG Phyllis

Gefällt mir

25. Juni 2005 um 11:38
In Antwort auf lilalaunemaus

Ihr seit ja witzig
naja um es kurz zu machen: Meiner Meinung nach habt Ihr beide Recht. Meine Schulzeit liegt erst ein paar Jahre zurück, von daher denke ich, dass ich aus Erfahrung sprechen kann.

Innerhalb der Schule gibt es ganz offensichtlich Diskriminierung aufgrund des Kleidungsstils, v.a. bzgl. Markenklamotten. Meistens zwar nur in den unteren Jahrgangsstufen, aber vor allem in dem Alter ist es doch wichtig, ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen. Ausserdem kann ich mir gut vorstellen, dass sich v.a. die Mädels dann nicht mehr so sehr auf den Auftritt auf dem Laufsteg Schulhof konzentrieren, sondern mehr auf den Lernstoff.

Andererseits ist eine Diskriminierung zwischen verschiedenen Schularten sehr wahrscheinlich. Bei uns fuhren früher Hauptschüler/Realschüler/Gymnasiasten aus dem ganzen Dorf zusammen zu den jew. Schulen und da gab es durchaus Diskriminierung, mal mehr, mal weniger. Aber ein paar Deppen gibt es immer, die ihr Selbstbewusstsein durch Hänseln anderer heben müssen.

Daher ist die Lösung doch eigentlich ganz einfach: Schuluniformen, aber nicht von Schule zu Schule unterschiedlich, sondern z.B. einheitlich pro Stadt. Das würde ja wohl nicht schaden.

@leftbehind: Mach Dir keine Sorgen, dass Du in den Klamotten frieren und schwitzen könntest, wenn Dir kalt ist, zieh einfach ein T-Shirt drunter und wenn Dir warm ist,zieh halt nur das T-Shirt an. Ein tiefer Ausschnitt hat für Dich keinerlei Vorteile, davon kriegst Du früher oder später Falten im Dekolletee & ausserdem sehen Dich die Jungs als Sexualobjekt (und das hat bei Jungs in dem Alter erst recht keine Vorteile).

@Erdbeer: Klar, wenn man schon eigene Kinder hat etc. (also bereits etwas älter ist), kommen einem solche Dinge nebensächlich vor, vor allem wenn sie einen sowieso nicht mehr betreffen. Aber Jugendliche denken eben noch anders, falls Du Dich evtl. an deine eigene Jugend erinnern kannst, bei Dir war es sicher auch nicht anders, oder warst Du die große Ausnahme? Man kann seine Ansichten hier auch sachlich vortragen, und muss nicht gleich mit Anmerkungen wie "blöde Argumentation" ankommen.

Ich bin in den 70zigern zur Schule gegangen...
und in dieser Zeit war es einfach anders. Meine Kinder sind 13 und 15. Sie kleiden sich zwar auch modern, aber ihnen ist es egal was auf dem Label steht. Meine Tochter ist eine eingefleischte Gegnerin des Markenwahns und hat sehr früh erkannt, dass eben nicht der Style zählt, sondern der Mensch ansich. Und darauf bin ich sehr stolz.

Erdbeermarmelade

Gefällt mir

25. Juni 2005 um 22:57
In Antwort auf erdbeermarmelade

Ich bin in den 70zigern zur Schule gegangen...
und in dieser Zeit war es einfach anders. Meine Kinder sind 13 und 15. Sie kleiden sich zwar auch modern, aber ihnen ist es egal was auf dem Label steht. Meine Tochter ist eine eingefleischte Gegnerin des Markenwahns und hat sehr früh erkannt, dass eben nicht der Style zählt, sondern der Mensch ansich. Und darauf bin ich sehr stolz.

Erdbeermarmelade

Hey,
nur mal um eins klar zu stellen! ich bin auf jeden fall auch gegen markenklamotten. mir kommt es so vor,als würdet ihr denken,dass ich nur,weil ich nicht gerade für schuluniformen bin,nur tiefe ausschnitte,bauchfrei und kurzer rock sowieso trage!!ach ja, natürlich nur puma und nike!habe ich doch nie gesagt.

und zu dir,ERDERMARMELADE: ist dir aufgefallen,dass du dich in deiner letzten antwort nur darum gekümmert hast, mich lächerlich dazustellen??
du beschwest dich, ich würde es nicht akzeptieren,dass du eine andere meinung hast. das stimmt nicht! ich weiß selbst,dass eine schuluniform auch viele vorteile mit sich bringen würde, nur aus meiner sicht, als schüler seh ich halt auch die nachteile. viel eher akzeptierst hier DU nicht meine meinung, oder wieso solltest du sonst dauernd so derart gehässig schreiben? ehrlich, ich wollte des einfach nur auf einer sachlichen basis diskutieren, und hören, was andere so darüber denken!

Gefällt mir

25. Juni 2005 um 23:06
In Antwort auf phyllis3

Bin inzwischen auch ...
...für Schuluniform, wobei das nicht unbedingt die Uniform im "brit. Stil" sein muß, sondern aus verschiedenen Hosen und Oberteilen bestehen kann, in vorgegebenen Farben, mit dem Schulwappen darauf.
Der Vorteil liegt meiner Ansicht nach jedoch nicht darin, daß Kinder ihre Mitschüler nicht mehr übers Outfit beurteilen/verurteilen, denn da ist immer wieder genug Raum, um zu zeigen, daß jemand nicht "dazugehört", ... Wenn man hier England immer wieder als Beispiel zitiert: es ist auch an der Uniform abzusehen, ob jemand aus einer wohlhabenden Familie kommt, oder nicht, denn Schuluniformen kosten auch Geld und auch hier tragen manche Schüler gebrauchte (ihrer Geschwister oder aus den Schulbeständen günstig gekauft) und manche Schüler bekommen ständig neue.
Der Hauptvorteil ist meiner Ansicht nach die Identifikation mit der Schule. Man hat die Beobachtung gemacht, daß in Schulen, in denen viel Wert auf die "corporate identity" gelegt wird, die Fehlzeiten nicht so hoch (Schulschwänzer meine ich), die Leistungen der Schüler besser sind und es mehr engagierte Mithilfe gibt (durch Lehrer und auch Eltern).
LG Phyllis

Joppe,
so ziemlich ähnlich denke ich auch. wie ich schon gesagt habe, wenn schuliniform, dann nur "schulkollektion"!
außerdem ist ja wohl mal davon auszugehen,dass von "tolleren2 schulen die kleidung dann auch teurer ist,und manche eltern sich das nicht leisten könnten.

Gefällt mir

25. Juni 2005 um 23:54
In Antwort auf leftbehind

Hey,
nur mal um eins klar zu stellen! ich bin auf jeden fall auch gegen markenklamotten. mir kommt es so vor,als würdet ihr denken,dass ich nur,weil ich nicht gerade für schuluniformen bin,nur tiefe ausschnitte,bauchfrei und kurzer rock sowieso trage!!ach ja, natürlich nur puma und nike!habe ich doch nie gesagt.

und zu dir,ERDERMARMELADE: ist dir aufgefallen,dass du dich in deiner letzten antwort nur darum gekümmert hast, mich lächerlich dazustellen??
du beschwest dich, ich würde es nicht akzeptieren,dass du eine andere meinung hast. das stimmt nicht! ich weiß selbst,dass eine schuluniform auch viele vorteile mit sich bringen würde, nur aus meiner sicht, als schüler seh ich halt auch die nachteile. viel eher akzeptierst hier DU nicht meine meinung, oder wieso solltest du sonst dauernd so derart gehässig schreiben? ehrlich, ich wollte des einfach nur auf einer sachlichen basis diskutieren, und hören, was andere so darüber denken!

Ich wollte des einfach nur auf einer sachlichen basis diskutieren
dann stelle den Beitrag auch auf eine sachliche Basis !

>und hören, was andere so darüber denken!

Ich denke nunmal so darüber ! Und ob es dir jetzt passt oder nicht, ist nicht mein Problem.

Erdbeermarmelade

Gefällt mir

27. Juni 2005 um 8:17
In Antwort auf phyllis3

Bin inzwischen auch ...
...für Schuluniform, wobei das nicht unbedingt die Uniform im "brit. Stil" sein muß, sondern aus verschiedenen Hosen und Oberteilen bestehen kann, in vorgegebenen Farben, mit dem Schulwappen darauf.
Der Vorteil liegt meiner Ansicht nach jedoch nicht darin, daß Kinder ihre Mitschüler nicht mehr übers Outfit beurteilen/verurteilen, denn da ist immer wieder genug Raum, um zu zeigen, daß jemand nicht "dazugehört", ... Wenn man hier England immer wieder als Beispiel zitiert: es ist auch an der Uniform abzusehen, ob jemand aus einer wohlhabenden Familie kommt, oder nicht, denn Schuluniformen kosten auch Geld und auch hier tragen manche Schüler gebrauchte (ihrer Geschwister oder aus den Schulbeständen günstig gekauft) und manche Schüler bekommen ständig neue.
Der Hauptvorteil ist meiner Ansicht nach die Identifikation mit der Schule. Man hat die Beobachtung gemacht, daß in Schulen, in denen viel Wert auf die "corporate identity" gelegt wird, die Fehlzeiten nicht so hoch (Schulschwänzer meine ich), die Leistungen der Schüler besser sind und es mehr engagierte Mithilfe gibt (durch Lehrer und auch Eltern).
LG Phyllis

Ähm,...
"durch Schüler und durch Eltern" muß es heißen - die Lehrer sind aber wahrscheinlich auch engagierter...

Gefällt mir

27. Juni 2005 um 12:00

Erdbeermarmelade
hat recht, Deine Gedankensprünge, sind so krass, das sie mich ausser Fassung bringen.
Mit dir zu diskutieren, würde mir schwerfallen...

Gefällt mir

27. Juni 2005 um 14:56

Pro Uniform!
Wie oft hatten wir die Diskussion damals noch in der Schule und wir waren fast alle geschlossen dafür in unserer Stufe.

Zum einen, da man endlich nicht mehr diesem Druck untersteht, sich hip oder sonst wie zu kleiden (ich denke, viele würden sogar pünktlich kommen, da das stundenlange Auswählen von Klamotten wegfällt).

Zum anderen stärkt das einheitliche Bild sicherlich das Gefühl des Zusammenhalts und das finde ich noch wichtiger, da wir eh alle in einer Ellbogengesellschaft leben und sich der einzelne viel zu wichtig nimmt.

Und Schweißflecken bzw Schwitzen an sich sind doch kein Verbrechen. Was ist denn mit Australiern, Spaniern, Ägyptern etc? Die sind täglich der Hitze ausgesetzt und schwitzen. Wie witzig, wenn sich jeder darüber mokieren würde.
Ich denke, was das angeht, muss man einfach lockerer werden in diesem Land, in dem aus der Rolle fallen leider viel zu häufig noch als Manko betrachtet wird.

Gefällt mir

1. Juli 2005 um 7:26
In Antwort auf erdbeermarmelade

Ich wollte des einfach nur auf einer sachlichen basis diskutieren
dann stelle den Beitrag auch auf eine sachliche Basis !

>und hören, was andere so darüber denken!

Ich denke nunmal so darüber ! Und ob es dir jetzt passt oder nicht, ist nicht mein Problem.

Erdbeermarmelade

Pro
Ich bin schon für eine einheitlichere Kleidung. Aber nicht in dem Stil Faltenrock, Bluse und Krawatte, wie es ja in vielen uniformierten Schulen zu sehen ist.

Neulich gings um das Thema Aufbrezen für die Schule beim Geissen, da waren Schüler einer Hamburger Schule, die Schulkleidung tragen, betont KLEIDUNG. Die haben irgendwie 25 Teile zur Auswahl, von Tanktops oder Tee's für Mädels bis hin zu Hoods. Ich find das ne sehr gute Idee. Die Schüler werden nicht in Styles gepresst, die ihnen einfach nicht passen, sondern können wählen. So muss sich keine Dicke in ein Faltenröckchen pressen (was enorm peinlich wäre), ebenso braucht kein Junge im Hemd mit Krawatte rumlaufen.

Ich wäre definitiv dafür. Die Ausgrenzung durch Klamotten ist ein trauriger Fakt, die Schüler werden teilweise von den anderen abgezogen, verprügelt und was noch alles.

Klar kann man sagen, dass der eine oder andere dann eben teueren Schmuck anlegt oder teuere Sneaker. Aber das Problem wäre eingedämmt.

Meine Meinung zu aufgedonnerten Minischlämpchen, die den Schulhof als Laufsteg sehen, die spar ich mir jetz lieber *G*

Und ne Einheitskleidung findet man, wie oben schon erwähnt, mittlerweilen überall, ob das ne Müller-Filiale is, MediaMarkt, Burgerking etc. Alle Filialisten haben bei näherer Betrachtung "Uniformen", und wenns nur ne Weste is.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen