Home / Forum / Schule & Studium / Was macht eine Vertriebsdisponentin ?

Was macht eine Vertriebsdisponentin ?

3. September 2004 um 11:25

Hallo an Alle,

ich habe gerade eine Stellenanzeige gelesen und die ausübende Tätigkeit war " Vertriebsdisponentin "...

Kann mir jemand mal erklären, was man da zu tun hat ?

Denn das war in der Stellenbeschreibung nicht klar ersichtlich...

Vielen Dank Werdandi

5. September 2004 um 11:59

Sorry, werdandi, hab erst gerade reingeklickt...
also, ich bin sowas.
was mach ich ? arbeiten !

kommt drauf an, wie groß der bereich ist. das kann ganz schön vielfältig werden. ich bin sowohl im verkauf wie im vertrieb tätig.

bleiben wir im vertrieb.
vertrieb gleich versand.
da geht es um die auftragsbearbeitung in der produktion, kommunikation mit der montage und dem versandlager, versandpapiere incl. zoll, speditionen und und und.
es liegt echt an der größe des betriebes.
ich bin in einem kleinen bereich unserer sehr großen firma, kenne also beides.
für uns ist der bereich vertrieb alles oben beschriebene, und noch kleinkram obendrauf. speditionen bestellen, sondertransporte, zollfragen klären, die richtigen papiere ausstellen, mengen und gewichte der sendungen berechnen, kundenanfragen bearbeiten, termine verschieben, verpackungen handeln, produktionsleute nerven.... ich weiß nicht, wie ich das jemandem richtig erklären soll. am besten fragst du einfach nach.
im großraumbüro kann die tätigkeit leicht nur einen teil der sachen bedeuten, und langweilig werden. in einer kleineren firma wird die sache umfangreicher, also auch interessanter. aber auch stressiger und du hast eine menge verantwortung. du bist das "ende" des umsatzes. wenn du den versand nicht korrekt regelst, gibt es nicht nur ärger mit den kunden, sondern auch mit dem geld - umsatz .
alles nicht so schlimm, ich find es lustig. das liegt aber auch an unserem team, fast alle ein alter und immer locker drauf, auch bei pannen. jeder hilft jedem, und man ist nie allein.

ach ja, ich bin für beide bereiche "nur" intern angelernt worden, habe das also nicht per lehre gelernt. werde trotzdem als kaufm. angestellte geführt, sowohl im vertrag wie beim geld. ist also nicht unmöglich, das mal "eben schnell" abzureissen, mit zoll und so. aber geht nur, wenn die firma groß genug, und dauernd kurse anbietet. du brauchst in erster linie koordinations- und kooperationsgefühl, musst locker am telefon sein, dir für keine frage zu schade, und brauchst ein bisschen überblick (den du nie verlieren darfst). also so, wie in jedem anderen beruf auch.
ist echt nicht sooo schwer. man hat kontakt zu vielen leuten, und arbeitet übergreifend mit den einzelnen abteilungen zusammen.

frag einfach mal an, tut ja nicht weh (nein kannst du immer noch sagen), und wenn du dir den betrieb mal anschauen könntest - um so besser.

viel glück, andrea

Gefällt mir

5. September 2004 um 12:07
In Antwort auf andreazimtziege

Sorry, werdandi, hab erst gerade reingeklickt...
also, ich bin sowas.
was mach ich ? arbeiten !

kommt drauf an, wie groß der bereich ist. das kann ganz schön vielfältig werden. ich bin sowohl im verkauf wie im vertrieb tätig.

bleiben wir im vertrieb.
vertrieb gleich versand.
da geht es um die auftragsbearbeitung in der produktion, kommunikation mit der montage und dem versandlager, versandpapiere incl. zoll, speditionen und und und.
es liegt echt an der größe des betriebes.
ich bin in einem kleinen bereich unserer sehr großen firma, kenne also beides.
für uns ist der bereich vertrieb alles oben beschriebene, und noch kleinkram obendrauf. speditionen bestellen, sondertransporte, zollfragen klären, die richtigen papiere ausstellen, mengen und gewichte der sendungen berechnen, kundenanfragen bearbeiten, termine verschieben, verpackungen handeln, produktionsleute nerven.... ich weiß nicht, wie ich das jemandem richtig erklären soll. am besten fragst du einfach nach.
im großraumbüro kann die tätigkeit leicht nur einen teil der sachen bedeuten, und langweilig werden. in einer kleineren firma wird die sache umfangreicher, also auch interessanter. aber auch stressiger und du hast eine menge verantwortung. du bist das "ende" des umsatzes. wenn du den versand nicht korrekt regelst, gibt es nicht nur ärger mit den kunden, sondern auch mit dem geld - umsatz .
alles nicht so schlimm, ich find es lustig. das liegt aber auch an unserem team, fast alle ein alter und immer locker drauf, auch bei pannen. jeder hilft jedem, und man ist nie allein.

ach ja, ich bin für beide bereiche "nur" intern angelernt worden, habe das also nicht per lehre gelernt. werde trotzdem als kaufm. angestellte geführt, sowohl im vertrag wie beim geld. ist also nicht unmöglich, das mal "eben schnell" abzureissen, mit zoll und so. aber geht nur, wenn die firma groß genug, und dauernd kurse anbietet. du brauchst in erster linie koordinations- und kooperationsgefühl, musst locker am telefon sein, dir für keine frage zu schade, und brauchst ein bisschen überblick (den du nie verlieren darfst). also so, wie in jedem anderen beruf auch.
ist echt nicht sooo schwer. man hat kontakt zu vielen leuten, und arbeitet übergreifend mit den einzelnen abteilungen zusammen.

frag einfach mal an, tut ja nicht weh (nein kannst du immer noch sagen), und wenn du dir den betrieb mal anschauen könntest - um so besser.

viel glück, andrea

Danke !
Hallo Andrea,

ist so in etwa das gleiche was ich seit nunmehr 10 Jahren mache.

Da bin ich fit drin

Konnte nur nichts mit der Bezeichnung anfangen

Ich werde morgen dort trotzdem mal anrufen und die fragen, was DIE sich darunter vorstellen.

Mal sehen, vielleicht klappt das mit der Stelle... Dann tu ich mich mit meinem Umzug auch leichter.

Denn umziehen in eine fremde Stadt ohne Job ist nicht ganz einfach.

Nochmals vielen lieben Dank und noch einen schönen Restsonntag.

Werdandi

Gefällt mir

16. September 2011 um 12:21

Vertriebsdisponentin
Hallo Werdandi,

ich muss hinzufügen das Vertriebsdisponentin nicht nur in Speditionen etc. Tätig sind

Ich z.B. bin Filialverantwortliche Vertriebsdisponentin in einer Zeitarbeitsfirma.
Meine Aufgaben sind unter anderem:
Neukunden Akquise
Bestandskunden Akquise
Kunden Besuche
Neue Mitarbeiter einstellen
Einsatzplanung
Auftragserfassung
allg. Büroorganisation
Disposition von frei gemeldeten Mitarbeitern
etc. etc. etc.

LG b1

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen