Home / Forum / Schule & Studium / Studium oder Ausbildung?

Studium oder Ausbildung?

15. Juli 2006 um 19:05

Hilfe, ich weiß einfach nicht was machen....ich hoffe mir kann jemand helfen der ein ähnliches Problem hatte wie ich...oder jemand der sich auskennt...

Also erstmal zu mir:
Habe mein Abi seit diesem Jahr in der Tasche und mein ursprünglicher Plan war Grafikdesign zu studieren mein Diplom zu machen.
Jetzt hat mir aber mein Chef (mache momentan ein Praktikum beim Industrie -und Werbefotografen) zu einer einmaligen Chance verholfen eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei einer großen, modernen, international tätigen Firma zu machen, bei der ich auch 100%ig übernommen werde nach der Ausbildung. Ein gut bezahlter Job mit hohen Aufstiegsmöglichkeiten.

So, beide Wege haben ihren Reiz und beides interessiert mich. Nur sind mein Chef und auch die Mitarbeiter der Meinung, dass eine gute Ausbildung und Berufserfahrung heute wertvoller sind als ein Studium. Und meine Eltern wiederum raten mir zum Studium, da das der einzige sichere und vernünftige Weg sei....häää?
Ich bin echt in der Krise und brauche einige Anregungen!!!

Kennt sich jemand mit solchen Problemen aus??? Was meint ihr?
Habt ihr ähnliche Erfahrungen???
Wie habt ihr euch entschieden und war es ein Fehler oder seid ihr zufrieden?

Vielen Dank für jede HILFE!!!!!

15. Juli 2006 um 22:19

Mach doch beides...
Ich mache zurzeit meine Ausbildung zur Steuerfachangestellten und studiere nebenbei Wirtschaftsjura. Bin jetzt dann im November mit der Ausbildung fertig und mein Studium dauert noch 4 Semester. Danach hab ich beides in der Tasche und bin grad mal 23... es kostet viel Kraft und zerrt oft an den Nerven, aber es lohnt sich...

Aber wenn du dich zwischen Studium und Ausbildung entscheiden musst, dann würd ich dir zu einer Ausbildung raten, 1) weil du dann Geld verdienst 2) Praxiserfahrung mittlerweilen viel wertvoller geworden ist 3) du später immer noch studieren kannst, aber eine Ausbildung hat meist seine Altersgrenzen...

Die Entscheidung liegt trotzdem bei dir

Viel Glück...

Gefällt mir

16. Juli 2006 um 13:05
In Antwort auf knusperkeks85

Mach doch beides...
Ich mache zurzeit meine Ausbildung zur Steuerfachangestellten und studiere nebenbei Wirtschaftsjura. Bin jetzt dann im November mit der Ausbildung fertig und mein Studium dauert noch 4 Semester. Danach hab ich beides in der Tasche und bin grad mal 23... es kostet viel Kraft und zerrt oft an den Nerven, aber es lohnt sich...

Aber wenn du dich zwischen Studium und Ausbildung entscheiden musst, dann würd ich dir zu einer Ausbildung raten, 1) weil du dann Geld verdienst 2) Praxiserfahrung mittlerweilen viel wertvoller geworden ist 3) du später immer noch studieren kannst, aber eine Ausbildung hat meist seine Altersgrenzen...

Die Entscheidung liegt trotzdem bei dir

Viel Glück...

Respekt!
Das sowas an den Nerven zerrt glaube ich dir gerne! Ich hatte auch schon daran gedacht beides zu machen, aber es scheitert bei mir u.a. daran, dass die einzige FH an der ich studieren könnte 40km entfernt liegt und ich glaube, dass das organisatorisch nicht machbar ist, täglich in der FH und in der Firma present zu sein.
Wenn dann studiere ich nach der Ausbildung, das ist wäre eine Möglichkeit! Ist vllt auch weniger stressig.

Wie ist das bei dir? Kann mann sich das so vorstellen dass du täglich vom Arbeitsplatz direkt zur Vorlesung flitzt oder machst du ein Fernstudium?

Würde mich echt freuen wenn du antwortest!!!
Vielen Dank für die Anregung!

LG

Gefällt mir

16. Juli 2006 um 21:10
In Antwort auf goldenvenus

Respekt!
Das sowas an den Nerven zerrt glaube ich dir gerne! Ich hatte auch schon daran gedacht beides zu machen, aber es scheitert bei mir u.a. daran, dass die einzige FH an der ich studieren könnte 40km entfernt liegt und ich glaube, dass das organisatorisch nicht machbar ist, täglich in der FH und in der Firma present zu sein.
Wenn dann studiere ich nach der Ausbildung, das ist wäre eine Möglichkeit! Ist vllt auch weniger stressig.

Wie ist das bei dir? Kann mann sich das so vorstellen dass du täglich vom Arbeitsplatz direkt zur Vorlesung flitzt oder machst du ein Fernstudium?

Würde mich echt freuen wenn du antwortest!!!
Vielen Dank für die Anregung!

LG

Abends & WE
Ich mache mein Studium an der "FOM - Fachhochschule für Ökonomie & Management"... das ist ne Fachhochschule für Berufstätige. Es ist eine staatlich anerkannt Privathochschule... aber man hat eben den gleichen Abschluss wie an der normalen FH... ich habe jeden Freitag von 16 bis 21.15 Uhr und jeden Samstag von 8 bis 17 Uhr Vorlesung. Die Klausuren finden immer Samstags statt. Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Der Vorlesungsstoff wird sehr zügig durchgenommen. Man muss sehr diszipliniert sein und auch daheim was tun, dadurch, dass die Zeit knapp ist muss man selbstständig arbeiten können. Im Sommer ist es natürlich total depremierend, wenn alle sich am See sonnen während man selbst in der Vorlesung sitzt und "Däumchen dreht".

Die Arbeitgeber sind meist von solchen Absolventen begeistert, weil man schon im vorhinein beweist, dass man belastbar ist und Stress einen nicht aus der Ruhe bringt. Man hat Theorie und Praxis. Dadurch, dass ich im Hauptstudium Schwerpunkt Steuerrecht wählen will, ist das super kombinierbar mit meiner Ausbildung.

Vielleicht wärs ja auch was für dich... musst dich mal informieren, ob die FOM auch bei dir in der Nähe ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen