Home / Forum / Schule & Studium / Studium: Mir wird schlecht vor Angst..

Studium: Mir wird schlecht vor Angst..

8. Dezember 2014 um 12:19

Hallo Leute!

Ich schreibe hier rein weil ich absolut verzweifelt bin und mich momentan etwas schäme leuten meiner näheren umgebung meine Sorgen und Ängste mitzuteilen bezüglich meines diesen Jahr begonnendem Sutdiums in Richtung Kommunikationsdesign.

Basis aller meiner Sorgen bezüglich des Studiums sind die hohen Anforderungen und das Mithalten müssen der anderen Studenten die allesamt Erfahrungen in Bereich Design haben.
In einem Seminar wurde beispielsweise angepriesen, dass man dort von ganz vorne anfängt um Grundkenntnisse aufzubauen und an adobe Programmen zu üben. Nun bin ich in diesem Kurs und muss feststellen, dass alle bereits in irgendeiner Art und Weise Erfahrungen haben und aus diesem Grund hat sich der Anfängerkurs in einen fortgeschrittenen Kurs gewandelt um die Leute dort nicht zu unterfordern.. Ich habe dem Prof bereits mehrmals gesagt ich sei überfordert mit einigen Aufgaben und mit den Programmen.. Ich weiß selbst, es ist nicht sein Problem ob ich damit zurecht komme, aber dann hätte er schon in der Vorbesprechung sagen können er gleicht sein Programm an den Wissensstand der Studenten an oder so..
Jede Woche sollen wir Aufgaben bearbeiten.. Mal ein Plakat nachbauen, magazin layouts entwerfen und bla.. Das Schlimmste für mich ist immer, jede Woche meine Ergebnisse vor einer Gruppe vorstellen zu müssen, die deutlich sehen das ich im Gegensatz zu ihnen ein kompletter Anfänger bin und teils Fehler mache (das bekomme ich auch teilweise zu spüren). Das hat mir schon einige Peinlichkeiten und sogar einen Mobber eingeheimst, der jeden Kurs mit mir zusammen hat.
Dieses Mobbing erstreckt sich von übler Nachrede (obwohl er noch nie ein Wort mit mir gewechselt hat), komplette Ausgrenzung meiner Person (mit diversen dummen Kommentaren innerhalb einer kleinen Gruppe) und sowohl Gelächter als auch Tuscheleien während meiner Präsentationen..
Jeder meiner Fehler wird auf die goldene Waage gelegt und als Grund genommen mich auszulachen... Aus dem Grund mag ich schon garnicht mehr zur Fachhochschule gehen... Jedes Mal dafür diskriminiert zu werden ein menschlich, unperfektes Wesen zu sein, welches logischerweise Fehler macht, manchmal sogar total dumme fehler- wtf?!

In anderen Kursen habe ich auch schon vor versammelter Mannschaft Fehler gemacht und siehe da, mein Mobber ist zur Stelle um mich vor allen Leuten als kompletten Vollidioten dastehen zu lassen. Diese üble Nachrede bekomme ich auch meist erst im Nachhinein mit.. Momentan versuche ich mich auf taub zu stellen und mein eigenes Ding durchzuziehen.. Mir ist bewusst ich sollte ihn darauf ansprechen, leider würde er es sowieso nicht zugeben (so würde ich ihn zumindest einschätzen).. dazu würde ich ihn möglicherweise noch mehr anstacheln mich zu mobben weil er merkt, dass es mir was ausmacht und ich kann es momentan nicht gebrauchen meine jetzige Situation noch mehr zu verschlimmern.

War Jemand von euch in solch ähnlicher Situation bzw könnte mir einer Tipps geben wie ich besser mit der Gesamtsituation umgehen könnte? Ich traue mich schon garnicht mehr zur fh...

18. Dezember 2014 um 19:43

Ich würde ernsthaft darüber nachdenken
die Uni/FH zu wechseln.
Auf jeden Fall würde ich den Typen aber mal direkt drauf ansprechen. Deine Aussage, dass es dir nichts ausmacht, ist ohnehin nicht haltbar, der ist ja nicht blöd und wird sich das auch so denken. Vielleicht solltest du dich auch an eine Studentenverbindung, Sprecher etc. wenden. Und eben andere auch mal kritisieren, bei denen wird es ja auch was geben.
Von dem Professor würde ich auch eine Lösung erwarten, z.B. Verweis auf weitere Kurse etc.

An sich musst du aber auch bereit sein, dich privat mehr reinzuhängen und deine Lücken abzuarbeiten. Und da rede ich nicht speziell von dieser FH.
Ich habe an der FH eine ingenieurstechnische Richtung abgeschlossen und die Leute von der BOS hatten nun mal teils große Schwierigkeiten mit den mathematischen Sachen, das mussten sie eben privat oder in der Nachhilfe aufholen.
Gerade an der FH kommen Leute mit allgemeinem Abitur, die aber noch nie gearbeitet haben, FOS-Leute, BOS-Leute mit etwas Erfahrung rein oder auch gern Ältere. Die sind nie alle absolut identisch im Stand.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Aupair
Von: 2000emely
neu
15. Dezember 2014 um 14:30
Geldverdienen ohne was zu tun
Von: bitcoiner
neu
17. November 2014 um 11:41
Schule schwänzen
Von: siee
neu
3. November 2014 um 13:13
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen