Home / Forum / Schule & Studium / Soziale Ängste u. Emotional Eating: ein Berliner (Studenten-) Leben

Soziale Ängste u. Emotional Eating: ein Berliner (Studenten-) Leben

3. Mai 2017 um 18:47

Hallo liebe Forumlesende,

meine Idee hinter diesem Post ist es, einen Austausch mit Bewohnern Berlins, im Bes. Studierende (keine Vorauss.) über die Themen Soziale Ängste u./oder Emotional Eating zu starten. Ich bin selbst betroffen und mich interessieren vor allem eure alltäglichen Erfahrungen - in der Uni, bei der Arbeit oder einfach in der Stadt.

Anders als manchmal angenommen wird, fällt es mir nicht schwer, mich mit Leuten, von denen ich nichts befürchte, zu unterhalten - auch face-to-face. Meine Sozialen Ängste beziehen sich meistens auf Situationen, in denen ich mich fremd, beobachtet oder fehl am Platz fühle und dann bleibt es nicht bei Zurückhaltung, sondern mein Körper wird zu einem unkontrollierbaren Nervenbündel, das ungewollte Aufmerksamkeit auf sich lenkt - das kennt ihr bestimmt. Außerdem bin ich denkbar socially awkward und orientierungsschwach, leider belustigen mich komische Situationen, die daraus entstehen, immer erst im Nachhinein.
Was meine Esstörung betrifft, so ist sie eine Folge davon. Beides ist eng miteinander verzahnt und wahrscheinlich nur zusammen zu bewältigen.

Von der evt. entstehenden Gruppe oder dem Team wünsche ich mir neben Austausch auch gegenseitige Anregungen und Unterstützung, den Alltag zu meistern. Dennoch alles locker und unverbindlich, so wie es die Zeit zulässt. Obwohl in diesem Forum zu solchen Zwecken oft WhatsApp Gruppen gegründet werden, möchte ich das höchstens zum kurzen Absprechen. Gespräche und gemeinsame Unternehmungen halte ich der Thematik angemessener und vieles lässt sich so einfach besser ausführen.

Sollte euch meine Idee ansprechen, dann hinterlasst mir eine Antwort. Nachfragen sind ebenso erwünscht.

Herzliche Grüße,

karmarell

18. Mai 2017 um 0:22

Hier über diese Seite?

Ich bin zwar nicht aus Berlin, habe aber prinzipiell Interesse da mich einige Punkte sehr an mein (früheres) Ich erinnern.

Gefällt mir

18. Mai 2017 um 9:00
In Antwort auf mangomaracujabrot

Hier über diese Seite?

Ich bin zwar nicht aus Berlin, habe aber prinzipiell Interesse da mich einige Punkte sehr an mein (früheres) Ich erinnern.

Ja, wäre auch an deinen Erfahrungen interessiert sowie an dem, was dir geholfen hat. 
Grüße, karmarell 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich benötige dringend Hilfe bei meiner Bachelorarbeit!
Von: violina1803
neu
15. Mai 2017 um 11:12
Alleinerziehende Mütter aufgepasst: (6 Minuten anonym ausfüllen):
Von: umfrageschule
neu
25. April 2017 um 11:34
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen