Home / Forum / Schule & Studium / Praktikumsanschreiben der Psychologie?

Praktikumsanschreiben der Psychologie?

22. Oktober 2015 um 21:13

Hey... ich bin momentan dabei ein Anschreiben für meine Bewerbung um ein Schülerpraktikum in der Psychologie zu verfassen (das ich später Psychotherapeut) werden will.

Jedoch bin ich irgendwie total unzufrieden damit und habe das Gefühl irgendetwas Wichtiges vergessen zu haben.

Ich würde mich sehr freuen wenn ich die ein oder andere Rückmeldung dazu bekommen könnte

22. Oktober 2015 um 21:16

Anschreiben !!
Natürlich bin ich mal wieder zu doof für Technik^^
Hier ist das Anschreiben:

Bewerbung um einen Schülerpraktikumsplatz


Sehr geehrter Herr ______,

hiermit möchte ich mich bei Ihnen um einen Praktikumsplatz in der Psychologie, vom 11.04. bis 29.04.2016, bewerben.

Zurzeit besuche ich die 11. Klasse des beruflichen Gymnasiums, an der BBS III Ritterplan, welche ich voraussichtlich im Sommer 2018 mit einem Zentralabitur verlassen werde.

Schon in meinem Alltag interessiere ich mich sehr für die Psychologie, weil ich mein eigenes Denken und Handeln, und das meiner Mitmenschen besser verstehen möchte.
In meiner Vergangenheit machte ich bereits mehrere Erfahrungen im Umgang mit psychisch belasteten Personen und entwickelte gleichzeitig eine Faszination der Vielseitigkeit menschlichen Erlebens & Verhaltens, sowie psychischer Erkrankungen.

Auch, auf Kosten eigener Erfahrungen, beschloss ich den Weg zur Psychotherapie bestreiten zu wollen und so den Menschen zu helfen.
Deshalb habe ich vor Psychologie zu studieren.

Selbst lege ich viel Wert auf ein geduldig, freundliches Auftreten und werde oft mit Eigenschaften wie Empathie, Hilfsbereitschaft oder einem stets offenen Ohr beschrieben, worauf ich persönlich sehr stolz bin. Mir sind die psychische Belastungen und allerlei Schwierigkeiten dieses Arbeitsfeldes durchaus bewusst, doch schrecken mich keineswegs ab.

Ich wäre sehr erfreut, wenn ich bei Ihnen einen Einblick in meinem Wunschberuf bekommen könnte, und würde mich ebenfalls über eine Einladung zu einem Gespräch freuen.


Mit freundlichen Grüßen

Gefällt mir

23. Oktober 2015 um 17:31
In Antwort auf yunodesu

Anschreiben !!
Natürlich bin ich mal wieder zu doof für Technik^^
Hier ist das Anschreiben:

Bewerbung um einen Schülerpraktikumsplatz


Sehr geehrter Herr ______,

hiermit möchte ich mich bei Ihnen um einen Praktikumsplatz in der Psychologie, vom 11.04. bis 29.04.2016, bewerben.

Zurzeit besuche ich die 11. Klasse des beruflichen Gymnasiums, an der BBS III Ritterplan, welche ich voraussichtlich im Sommer 2018 mit einem Zentralabitur verlassen werde.

Schon in meinem Alltag interessiere ich mich sehr für die Psychologie, weil ich mein eigenes Denken und Handeln, und das meiner Mitmenschen besser verstehen möchte.
In meiner Vergangenheit machte ich bereits mehrere Erfahrungen im Umgang mit psychisch belasteten Personen und entwickelte gleichzeitig eine Faszination der Vielseitigkeit menschlichen Erlebens & Verhaltens, sowie psychischer Erkrankungen.

Auch, auf Kosten eigener Erfahrungen, beschloss ich den Weg zur Psychotherapie bestreiten zu wollen und so den Menschen zu helfen.
Deshalb habe ich vor Psychologie zu studieren.

Selbst lege ich viel Wert auf ein geduldig, freundliches Auftreten und werde oft mit Eigenschaften wie Empathie, Hilfsbereitschaft oder einem stets offenen Ohr beschrieben, worauf ich persönlich sehr stolz bin. Mir sind die psychische Belastungen und allerlei Schwierigkeiten dieses Arbeitsfeldes durchaus bewusst, doch schrecken mich keineswegs ab.

Ich wäre sehr erfreut, wenn ich bei Ihnen einen Einblick in meinem Wunschberuf bekommen könnte, und würde mich ebenfalls über eine Einladung zu einem Gespräch freuen.


Mit freundlichen Grüßen

Viel zu viel Geschwurbel
und Verschachtelungen. Dadurch versteht man den Sinn oft gar nicht mehr. Oder er ist völlig falsch.
'' In der Psychologie'' reicht auch nicht. Was ist denn das nun? Eine Klinik? Neurologie mit Psychiatrie? Beratungspraxis?
Da sind massig Kommafehler und falsche Beugungen drin, z.B. heißt das geduldiges und eine Komma gehört da auch nicht hin.
Falls du Probleme mit Rechtschreibung hast, ist es keine Katastrophe, das zu erwähnen. Ansonsten ist das nicht gerade Niveau 11. Klasse Gymnasium. Da haben hier schon Ausbildungssuchende nach der 9. Klasse besser geschrieben.

''Auf Kosten eigener Erfahrungen''?? Du weißt schon, was das bedeutet?

Man kann schon deine Motivation dahinter erahnen, aber das muss ganz anders dargestellt werden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen