Home / Forum / Schule & Studium / Ohne abi nichts wert?

Ohne abi nichts wert?

22. Januar 2006 um 21:54

huhu ihr süssen hab da mal ne frage undzwar was ihr so denkt über abitur also ob es ein muss ist oder ob es auch ohne geht..ich hab eine ausbildung gemacht, mache mein abi nach und arbeite nebenbei in meinem beruf..habe eigentlich schnell verklickert bekommen das man ohne abi "nichts" ist..was ich eigentlich sehr schade finde, z.B. wird man vom chef ganz anders behandelt..oder von leuten die man neu kennenlernt..So, was denkt ihr darüber??

LG Linneá

23. Januar 2006 um 1:32

"Wow!"
Ob dein Chef wert auf ABI legt hängt wohl immer vom Beruf ab und seinen Erwartungen an die Mitarbeiter.
Wenn aber sogar deine Mitmenschen so denken wie du es beschreibst, frage ich mich mit welchen Leuten du zu tun hast?!

Ich werde 19 und bin nach der 12. Klasse von der Schule gegangen. Viele haben mich für verrückt erklärt, weil es nur noch ein knappes Jahr zum ABI gewesen wäre. Aber ich wollte es wagen. Ich habe ein Jahr lang ein Praktikum gemacht, ohne Gehalt. Ich bin in der Arbeitswelt so aufgelebt wie vorher nie. Ich war ausgeglichen, glücklich und wusste mit meinem Lebens was anzufangen, obwohl es zu der Zeit "nur" ein Praktikum war.

Meine Arbeitgeber haben meinen Mut bewundert und geschätzt, weil ich ohne große Planung in etwas "Neues" eingestiegen bin, denn der Entschluss kam sehr kurzfristig. Ich habe genau die richtige Wahl getroffen was den Beruf angeht (Mediendesign), ich habe schnell gelernt, Talent bewiesen und habe so direkt im Anschluss einen Ausbildungsvertrag im gleichen Betrieb bekommen.

Wenn ich überlege, dass so viele junge Leute nach der Schule schon arbeitslos sind, weil sie keine Ausbildung bekommen, dann bin ich sehr froh darüber. Im Nachhinein sagen alle, dass ich es richtig gemacht habe. Diese Chance und das Glück hätte ich vielleicht nie gehabt.

Ich finde es gut, dass du dein ABI noch nachholst. Aber wenn mir jemand sagt ich sei ohne ABI nichts wert, der ist es auch nicht länger wert mich mit ihm zu unterhalten. Die Kunden, die bei uns ihre Werbeaufträge erledigen lassen, fragen nicht ob ich denn ABI habe oder nicht, sie wollen gute Arbeit sehen und darauf kommt es an!

LG Zockerin!

Gefällt mir

23. Januar 2006 um 16:21

Ein Funke...
...Wahrheit ist schon dran.
"Ohne Abi biste nix"

Gerade,wenn man auf Jobsuche ist fällt man oft ohne Abi schon durch's Netz.
Dabei ist das absoluter Blödsinn. Bekannte von mir haben "nur" einen Hauptschulabschluss, aber sie stecken mich Realschülerin locker in die Tasche. Sie hatten halt damals keine Lust auf Lernen und Schule. Letztlich sind es Praktiker = learning by doing.
Es hängt viel davon ab, ob man an sich glaubt.

Ich habe festgestellt, dass Menschen, die andere wegen ihrer "Bildungslücken" ausgrenzen meist selber Kleingeister sind.

Mein Problem ist, dass ich meine Gedanken nicht beieinander halten kann, darum finde ich Mensche wie dich prima, die Weiterbildung und Beruf unter einen Hut bringen.

Viel Erfolg tanae

Gefällt mir

23. Januar 2006 um 21:41

Jein
Abi ist nicht das Wichtigste. Man kann auch ohne Abi in seinem Beruf sehr glücklich werden. Nur wenn man wirklich die Auswahl haben und vielleicht auch mal studieren möchte, kommt man daran kaum vorbei.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen