Home / Forum / Schule & Studium / "Nur" (schlechtes) Fachabi und jetzt?

"Nur" (schlechtes) Fachabi und jetzt?

23. Juni 2009 um 18:55

Hallo, ich wollte gern mein Abi nachholen (bin 26). Habe angefangen und leider nur mein Fachabi geschaftt. Dies auch nur mit einem NC von 3,8. Leider hatte ich sehr viele Probleme im letzten Jahr (Scheidung, jetzt alleinerziehend) und dadurch habe ich keine ausreichende Leistung gebracht und muss nun mit meinem Fachabi meine Schule verlassen. Ich bin tief traurig und mehr als deprimiert. Gibt es eine Möglichkeit wie ich mein Abi doch noch schnellstmöglich beenden kann? Ich würde gern ein Sozialpädagogik Studium beginnen aber ich bin mir unsicher ob ich mit diesem NC überhaupt eine Chance auf einen Studienplatz habe?! Habe eine abgeschlossene Ausbildung weiß jemand ob meine Chancen dadurch steigen einen Studienplatz zu bekommen bezüglivh Wartesemester? Ich bin echt durch den Wind, weil ich kurzfristig davon erfahren habe. Ich hatte bis zu letzt die Hoffnung das ich noch mit 'Ach und Krach' durch das Jahr komme, da ich mich gerade wieder gefasst hatte und mein Leben langsam wieder in normale Bahnen geriet. Würde mich freuen wenn mir jemand einen guten Rat geben könnte!
LG Jana

4. Juli 2009 um 9:26

Keine Panik, es gibt Licht am Ende des Tunnels!
Ein 3,8er Schnitt ist tatsächlich nicht so überragend, doch sehe ich noch Hoffnung.
3,8 bedeutet zwar, dass man sicherlich mit ein bis zwei Wartesemester rechnen sollte, doch die kann man mit dem Praktikum gut ausfüllen, sodass einem die "Wartezeit" doch nicht so trostlos vorkommt, wie vielleicht angenommen.
Pädagogik lässt sich an vielen FHs studieren, - manche bieten sogar eine Prüfung an, die beweisen soll, dass man trotz schlechterem Schnitt für dieses Studium geeignet ist.
Andere bieten so etwas wie ein "Probestudium" an, in dem man dann an den Vorlesungen teilnimmt und sich dann in einigen Modulen prüfen lässt, um dann im nächsten Semester als vollwertiger Student eingeschrieben zu werden.
Wichtig ist, dass du dich dabei an die passenden Fachhochschulen wendest und deinen Fall schilderst. Die Beratungen sind für Fälle wie deinen vorbereitet, sie können dir genau sagen, was du tun musst, um schnellstmöglich einen Studienplatz zu bekommen.
Die ZVS ist nur eine von vielen Möglichkeiten an einen der begehrten Studienplätze zu bekommen, - doch wie bereits oben genannt, gibt es auch die Möglichkeit anders an einen Platz zukommen.
Ich weiß nicht, inwieweit du dich auf Sozialpädagogik eingestellt hast, aber andere soziale Studiengänge wie beispielsweise Soziale Arbeit oder Pädagogik der Kindheit sind ebenfalls eine Möglichkeit, da diese unter Umständen andere Voraussetzungen haben als die der Sozialpädagogik.

Gefällt mir

12. Juli 2009 um 15:16


hi also ich habe vor 2 tagen auch mein fachabi zeugnis bekommen (war auf einer FOS) und habe auch nen schnitt von 3,2. möchte wie du in richtung soziale arbeit. soziale arbeit (früher sozialpädagogik) wird meistens an FH'S oder PH's angeboten. Das Problem oder nicht Problem dabei ist, dass von vornerein kein NC festgelegt ist, sondern dieser erst mit den vollständigen Studienbewerbern festgelegt wird.
Das positive an den FHs und PHs ist, dass Punktesystem.. für jeden Studiengang gibt es ja eine bestimmte Punktzahl für deine Abinote bekommst du Punkte je besser die Abinote desto besser natürlich die Punktzahl. Aber es gibt natürlich auch sehr viele Punkte für eine abschgelossene BErufsausbildung! Was hast du denn gelernt?
Auf was ich hinaus will.. du weist nie von vornerein wie des ist ob man einen nimmt oder nicht.. es gibt FH's die sagen ok die hat nen schnitt von 2,4 die nehmen wir aber nicht weil wir denken das sie ungeeignet für diesen studiengang ist (+übertrieben gesagt) aber man schaut schon immer mehr auf eignug. Teilweise wird man sogar dann zum GEspräch eingeladen was auch sehr ausschlaggeben dafür ist. Man will testen inwiefern du dich für Sozial Arbeite (sozialpädagogik) interessierst usw. Ich würde mich an deiner stelle einfach bewerben!
Eine weitere möglichkeit wäre dich natülich auch fürs sommersemester zu bewerben, da hast du viel bessere Chancen da sich weniger bewerben und der NC somit besser ist! und in dieser zeit kannst du- wenn du wirklich Soziale arbeit studieren willst, ein paar praktika machen die dir dann positiv angerechnet werden!

Zum Thema SChule jetzt mit Abi verlassen.. ich hab ja jetzt auch meine Schule mit dem FAchabi verlassen,da ich nicht wiederholen wollte.
Bei mir weiß ich das es die möglichkeit gibt- ohne in den Unterricht zu gehen, sondern selbstständig zu lernen und dann einfach im mai die prüfungen zu schreiben!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen