Home / Forum / Schule & Studium / Noch mal studieren mit 25??

Noch mal studieren mit 25??

17. September 2003 um 9:56

Hallo Ihr lieben,

ich stehe vor einem Dilemma.
Ich habe bereits eine Ausbildung und ein Studium zur Betriebswirtin (VWA) absolviert. Das war ein Duales System, sprich, das Studium war Ausbildungsbegleitend.
Ich (25) arbeite seit 2001 in einer Marketingabteilung. Der Job ist gut bezahlt und ist in meiner Nähe. Ich habe auch eine eigene Wohnung.

So: Nun kommt das eigentlich Problem:
Ich habe keine wirkliche Motivation, außer das Geld, diesen Job noch 10 Jahre zu machen!!

Ich würde gerne etwas in der Richtung Öcotrophologie oder Ernährungsberatung studieren. Das ginge aber nur an der FH oder Uni (Fernstudium nicht möglich).
Das würde bedeuten, dass ich meinen Job aufgeben müsste.
Ich könnte vielleicht als Student dort jobben.
Die Uni wäre mindestens 80 KM von mir weg, und am liebsten würde ich dort nicht wohnen.
Und: Ich will auch Kinder haben, aber mit dem Studium verschiebt sich alles nach hinten...

Meine Frage:
Kennt jemand vielleicht ähnliche, annerkannte Studienrichtungen oder Ausbildungen in diesem Bereich??
Die auch vielleicht nicht so lange dauern??
Oder steht jemand vor einem ähnlichen Problem???
Oder will ich vielleicht zu viel auf einmal???


Vielen Dank und liebe Grüße
Kathleen

17. September 2003 um 11:31

Hallo Kathleen!
Tja, Selbstverwirklichung oder Sicherheit?

Du stehst im Moment an einem Punkt im Leben, den sicher viele kennen und jeder anders löst.

Du bist aber auf keinen Fall zu alt für ein Studium! Sicher liegst Du da noch im Durchschnitt. Die Frage ist nur, ob Du das von ganzem Herzen machen möchtest!

Ob Du Dich komplett umstellen kannst (neue Wohnung, neuer Freundeskreis, weniger Geld, vielleicht später doch nicht so ein guter Job), kannst nur Du entscheiden. Aber, wenn Du es unbedingt machen willst, dann solltest Du es tun, sonst bereust Du es vielleicht später .

Eine Freundin von mir macht gerade ihre Ausbildung zur Diätassistentin und auch sie möchte nach ihrer Ausbildung eventuell noch Ökotrophologie studieren. Also ihr macht das sehr viel Spaß.

Wie kommt man eigentlich von Marketing auf Lebensmittelkunde und Ernährungsberatung? Würde mich ja dann doch mal interessieren .

Ich wünsche Dir, dass Du Dich (für Dich!) richtig entscheidest und wünsche Dir noch alles Gute!

Die Greenwave

Gefällt mir

17. September 2003 um 13:38

Du sprichst mir quasi aus der Seele ...
Es ist schon lustig - ich trage mich mit ähnlichen Gedanken und habe einen ähnlichen Werdegang hinter mir (BWL, arbeite im Internationalen Marketing). Ich interessiere mich auch sehr für den Gesundheits- / Ernährungsbereich!
Allerdings bin ich 30 und habe mich bereits gegen ein Studium. Das hat aber weniger etwas mit mmeinem Alter zu tun.
Ich möchte mich trotzdem umorientieren und werde die Diskussionen hier rege verfolgen ...

Nun konnte ich Dir zwar nicht kontruktiv weiterhelfen, dennoch rate ich Dir, Deinen Traum zu verfolgen!

Gefällt mir

17. September 2003 um 18:14

Hi...
Kenne mich leider mit Alternativen nicht aus, aber ein FH-Studium ist ja kuerzer... (war selbst 6 Jahre an der Uni... )
25 ist absolut jung genug, wenn du unzufrieden bist mit deinem Job - studier' auf jeden Fall.

Die Kinder -- kommt auf deinen Typen an. Ich kenne eine Studentin, die jetzt 23 ist, 2 Kinder hat und demnaechst ihren Magister sehr gut abschliessen wird , es geht, wenn der Mann hilft. Die beiden haben (noch) sehr wenig Geld, sind aber krass lebenslustig und haben viele Freunde...

Kommt also auf dich an, und 29 finde ich auch noch voellig okay fuer Kinder, oder nich'?

Du siehst schon - musst du wissen, waerst du meine Freundin, wuerd' ich dir zum Studium raten. (Mehr kann ich aus meiner Perspektive leider nich' beitragen... )

Gefällt mir

17. September 2003 um 19:27

JA!!!
Hallo Kathleen!

Ich kann dir nur absolut zu einem Studium raten! Hab selbst die Situation erlebt, eine Ausbildung zu machen, die mich nie wirklich interessierte und 2 Jahre lang in einem Betrieb zu arbeiten, in dem man nur eingehen kann. Also hab ich mit 23 das Job-Handtuch geschmissen, ein paar Praktika gemacht und mit 24 angefangen zu studieren. Mein FH-Studiengang dauert 4 Jahre (1 hab ich bereits geschafft) und mit 28 bin ich dann fertig. Das ist gar nicht so ungewöhnlich, in meinem Semester sind einige dabei, die sich erst später für ein Studium entscheiden, manche sogar erst mit 40. Warum nicht???

Zum Thema Kinder wurde hier ja schon einiges gesagt, kann mich nur anschließen. Wenn man welche will, kann man die auch noch mit 30, 35, 40 kriegen. Ist doch heute alles kein Ding mehr.

So ungewöhnlich finde ich den Wechsel, den du machen willst, auch gar nicht. Bin selbst von Industriekauffrau bei Sozialer Arbeit gelandet...

Und Geld ist doch auch kein Ding mehr. Hast du genug Arbeitsjahre aufm Buckel? Dann wirst du elternunabhängig Bafög-gefördert, dann gibts noch bis 27 Kindergeld, jobben gehen kannst du auch und ab dem Vordiplom Bildungskredit beantragen. Von Stipendien und anderen staatlichen Förderungen ganz zu schweigen. Nimm ruhig alles mit. Ich krieg auch nix von Mama und Papa, hab aber ne eigenen Wohnung und lebe gut. Alles eine Frage der Einstellung und ein bissel was einschränken für die Umsetzung eines Wunschtraumes ist doch absolut ok!

Viel Spaß beim studieren (wirst du auf jeden Fall haben).

LG von Superbugie

Gefällt mir

18. September 2003 um 9:57
In Antwort auf Greenwave

Hallo Kathleen!
Tja, Selbstverwirklichung oder Sicherheit?

Du stehst im Moment an einem Punkt im Leben, den sicher viele kennen und jeder anders löst.

Du bist aber auf keinen Fall zu alt für ein Studium! Sicher liegst Du da noch im Durchschnitt. Die Frage ist nur, ob Du das von ganzem Herzen machen möchtest!

Ob Du Dich komplett umstellen kannst (neue Wohnung, neuer Freundeskreis, weniger Geld, vielleicht später doch nicht so ein guter Job), kannst nur Du entscheiden. Aber, wenn Du es unbedingt machen willst, dann solltest Du es tun, sonst bereust Du es vielleicht später .

Eine Freundin von mir macht gerade ihre Ausbildung zur Diätassistentin und auch sie möchte nach ihrer Ausbildung eventuell noch Ökotrophologie studieren. Also ihr macht das sehr viel Spaß.

Wie kommt man eigentlich von Marketing auf Lebensmittelkunde und Ernährungsberatung? Würde mich ja dann doch mal interessieren .

Ich wünsche Dir, dass Du Dich (für Dich!) richtig entscheidest und wünsche Dir noch alles Gute!

Die Greenwave

Tja...
Hi Greenwave,

ich glaube, ich werde es auch tun. Mein Freund hat schon gesagt, dass er mich unterstützt und sogar mit mir umziehen würde!!

Tja, wie kommt man von Marketing auf Ernährungsberatung.
Irgendwie habe ich mich schon immer mit diesem Thema beschäftigt. Erst nur, weil ich gesund essen wollte, um etwas ab zu nehmen und seit dem informiere ich mich regelmäßig über Ernährungssachen. Und Freunden lege ich gesunde Ernährung usw. auch immer ans Herz. Dadurch, dass ich selber schon so viel ausprobiert habe (Diäten, Naturkost, andere Ernährungsformen), weiss ich auch schon ein bisken was und merke, dass ich eigentlich immer mehr wissen möchte.

Vielen Dank noch mal fürs "Mut machen".
Auch an die Anderen!!!

Liebe Grüße
Kathleen

Gefällt mir

7. Mai 2004 um 17:00
In Antwort auf elbengel

Du sprichst mir quasi aus der Seele ...
Es ist schon lustig - ich trage mich mit ähnlichen Gedanken und habe einen ähnlichen Werdegang hinter mir (BWL, arbeite im Internationalen Marketing). Ich interessiere mich auch sehr für den Gesundheits- / Ernährungsbereich!
Allerdings bin ich 30 und habe mich bereits gegen ein Studium. Das hat aber weniger etwas mit mmeinem Alter zu tun.
Ich möchte mich trotzdem umorientieren und werde die Diskussionen hier rege verfolgen ...

Nun konnte ich Dir zwar nicht kontruktiv weiterhelfen, dennoch rate ich Dir, Deinen Traum zu verfolgen!

Was macht Elbengel jetzt?
Hallo Elbengel,
habe einen kräftigen Tritt vom Leben bekommen und endlich begriffen, dass ich auch etwas in meinem Berufsleben ändern will - und das mit 29! Habe einen stressigen Job (Bank) - da stimmt nur noch das Geld. Wie hat es sich bei Dir seit September entwickelt? Hast Du angefangen, Dir Deinen Traum zu erfüllen? Wie hast Du es angefangen?

Wer ist in einer ähnlichen Situation oder schon ein bißchen weiter?

Gefällt mir

7. Mai 2004 um 17:49

Hallo Kathleen!
Zuerst möchte ich sagen, dass das Alter kein Problem ist. Es hängt von deiner Motivation ab, wie schnell du das schaffst!
Normalerweise dauert es auf der Uni 8 Semester, mit Diplomarbeit, 9 Semester. Also 4,5 Jahre, das geht noch, hinsichtlich Kinder kriegen, sehr gut.
Ich bin selber in einem Diplomstudiengang (Biochemie) und hab mein Studium sogar in 7 Semestern mit sehr guten Noten geschafft. Ich fange jetzt mit der Diplomarbeit an. Wenn du willst und dich etwas anstrengst, ist das auch zu schaffen.
Generell hab ich die Erfahrung gemacht, dass Leute mit Ausbildung oder die etwas älter sind, viel gewissenhafter im Studium sind.
Dann gibt es noch die Bachelor/ Masterstudiengänge, die dauern auch so 8/9 Semester lang. Auf der FH glaub ich, 8.


Bei uns an der Uni wird selber Ökotrophologie angeboten. Seit 2 Jahren ist dieser Studiengang in Ernährungswissenschaften umgemodelt worden. In meinem Wohnheim hab ich Leute aus beiden Studiengängen kennengelernt.
Also: Ökotrophologie ist mehr auf Haushalt bezogen, da hat man auch so Fächer, in denen man lernt, wie der Haushalt zu führen ist, Hausgeräte funktionieren und so was. "Hausfrau mit Diplom" wie das die Ökotrophs selber nennen .
In den Ernährungswissenschaften dagegen fällt dieser Teil weg und du lernst echt mehr über den Körper, Ernährung und so. Wirtschaftsfächer sind in beiden enthalten.

Du mußt dich auf jeden Fall informieren, welche konkreten Berufe oder was du später selber ausüben kannst! Ich hab da mit ein paar Leuten geredet und die haben gemeint, sie könnten Ernährungspläne zusammenstellen, in Beratungsstellen arbeiten und sowas. Also das hört sich überhaupt nicht so toll an, aber das sieht ja wohl jeder anders. Forschung geht auch, was sich schon besser anhört.

Zum Geld: du kannst Bafög beantragen und, was ideal ist, in Forschungsinstituten (z.B. in den Ferien) oder als Hiwi an der Uni/Labor arbeiten. Hab ich selber auch gemacht, damit fängst du gleich 2 Fliegen mit einer Klappe!!!

Gefällt mir

7. Mai 2004 um 23:03

Siehe folgende links
http://www.biber.salzburg.at/wellness.htm
http://hoppenstedt.schaffrath-neuemedien.de/anzeig-e.asp?id=1703
http://www.naturkost.de/lernen02/semi01.htm
http://home.debitel.net/user/neger/fort-a.html
http://www.med.uni-marburg.de/d-einrichtungen/diae-tlehr/
http://www.med.uni-marburg.de/d-einrichtuhttp://ww-w.naturemed.de/ernaehrungsberatung/index.htmlngen/d-iaetlehr/links/
http://www.dorothea-goller.de/bwp/telelearning/5_1-.htm
http://www.naturveda.de/
http://www.betriebliche-gesundheitsfoerderung.de/h-tml/gesundheitsberaterin.html
http://www.diegesundheitsseiten.de/studium/index.s-html

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen