Home / Forum / Schule & Studium / Mobbing bei Vorstellungsgespräch erwähnen?

Mobbing bei Vorstellungsgespräch erwähnen?

2. März 2005 um 14:50

Hallo! Vielleicht kann mir hier jemand einen guten Tipp geben. Ich bin schon seit langer Zeit auf Jobsuche. Nun erhielt ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch, worüber ich mich sehr freue.

Natürlich will ich bei diesem wichtigen Gespräch nichts falsch machen. Leider mußte ich meine letzte Arbeitsstelle aufgrund von Mobbing selbst kündigen! Mein letzter Chef hatte mich regelrecht krank gemacht. Leider kann ich das ja schlecht erwähnen beim Vorstellungsgespräch. Es macht sicher keinen guten Eindruck, den letzten Arbeitgeber schlecht darzustellen(auch wenn es die Wahrheit wäre!). Zudem denke ich, dass der evtl. zukünftige Arbeitgeber glauben könnte, ich wäre nicht belastbar und willensschwach.

Anderseits möchte ich auch ungern lügen. Hat hier jemand einen Tipp, wie ich am besten meine Kündigung erklären kann? Ich danke Euch! Lieben Gruß, Tinka

3. März 2005 um 3:15

Ich würd's seinlassen
Ganz ehrlich: wär ich an der Stelle des Chefs, würd ich mir denken, dass Du evtl. nur Scherereien machst, kein Mensch bist, der easy zu händeln ist und ja, dass Du evtl. nicht genug aushältst

Das soll nicht heißen, dass ICH das so sehe. Aber als Chef muss man ja schon vom Ärgsten ausgehen. Also, ich würd mir was Anderes ausdenken!

Wie lange warst Du denn ohne Job?

Außerdem würde ich denken, Du ziehst dann auch meinen Namen durch den Dreck, wenn Du in der Firma aufhörst. Sorry, ist meine Meinung.

Aber Du machst das schon!

Viel Erfolg,
Sun

Gefällt mir

3. März 2005 um 19:25
In Antwort auf walkingonsunshine

Ich würd's seinlassen
Ganz ehrlich: wär ich an der Stelle des Chefs, würd ich mir denken, dass Du evtl. nur Scherereien machst, kein Mensch bist, der easy zu händeln ist und ja, dass Du evtl. nicht genug aushältst

Das soll nicht heißen, dass ICH das so sehe. Aber als Chef muss man ja schon vom Ärgsten ausgehen. Also, ich würd mir was Anderes ausdenken!

Wie lange warst Du denn ohne Job?

Außerdem würde ich denken, Du ziehst dann auch meinen Namen durch den Dreck, wenn Du in der Firma aufhörst. Sorry, ist meine Meinung.

Aber Du machst das schon!

Viel Erfolg,
Sun

Ich würde auch nichts sagen
Das macht keinen sehr guten Eindruck und es wirbelt vielleicht Fragen auf. Der neue Chef könnte fragen wieso, weshalb, was ist denn vorgefallen, erzählen sie mal. Und dann? Ne, ne sag doch das du dich beruflich verändern wolltest, oder das dein Arbeitsplatz wegrationalisiert wurde etc. irgendwas anderes. Es ist so schwer ein Vorstellungsgespräch zu bekommen, da muß man sich von der besten Seite zeigen. Aber du mußt es wissen, das mußt du mit dir selbst ausmachen. O.K. Ich würde halt nichts sagen, da hat jeder ne andere Einstellung, gell.

Egal was du machst, ich wünsche Dir auf jeden Fall viel, viel Glück, du schaffst das schon!

Grüße
Michi

Gefällt mir

4. März 2005 um 11:24

Arbeite im personalbereich
mein tip: lass es sein. ich persönlich hätte zwar verständnis für dich, ich bin aber eine frau. männer, auch in meinem betrieb, haben eher wenig verständnis für solche dinge. man könnte dann denken, du hältst nix aus oder bist zickig oder ungut usw.
wenn du gefragt wirst, warum du gekündigt hastz, sagst einfach aus persönlichen gründen, du wolltest dich verändern oder sowas in der art...
viel glück!


Gefällt mir

8. März 2005 um 14:00

Hab es hinter mir!
Ich danke Euch für Eure Antworten! Das Gespräch habe ich heute hinter mich gebracht! Was gar nicht schlimm. Ich wurde nicht einmal gefragt, warum ich gekündigt habe! Glück gehabt! Hoffentlich habe ich noch etwas mehr Glück und bekomme die Stelle! Werde wohl nächste Woche das Ergebnis erfahren!

Ich hatte mich übrigens dazu entschieden, in Bezug auf das Mobbing, die Wahrheit zu sagen!

Nochmals vielen Dank!

Tina

Gefällt mir

22. April 2005 um 1:19
In Antwort auf tinka31

Hab es hinter mir!
Ich danke Euch für Eure Antworten! Das Gespräch habe ich heute hinter mich gebracht! Was gar nicht schlimm. Ich wurde nicht einmal gefragt, warum ich gekündigt habe! Glück gehabt! Hoffentlich habe ich noch etwas mehr Glück und bekomme die Stelle! Werde wohl nächste Woche das Ergebnis erfahren!

Ich hatte mich übrigens dazu entschieden, in Bezug auf das Mobbing, die Wahrheit zu sagen!

Nochmals vielen Dank!

Tina

Ich hab die Stelle!
Ich habs geschafft. Nach zwei Jahren Arbeitslosigkeit ist es nun soweit, ich hab die Stelle bekommen. Nach dem Vorstellungsgespräch folgte noch ein Praktikum usw. War ganz schön hart, aber hat sich auf jeden Fall genlohnt.

Nochmals vielen Dank für die Tipps.

Lieben Gruß

Tina

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen