Home / Forum / Schule & Studium / Mitten im Jobwechsel schwanger

Mitten im Jobwechsel schwanger

26. September 2005 um 16:23

Hallo Zusammen,

kann mir jemand helfen, bin seit 3 Monaten in einem Sportladen angestellt und für den Bereich online Marketing und Teamsport tätig. Leider gefällt mir die Arbeit überhaupt nicht. Psychisch bin ich mittlerweile schon richtig am Ende, mein Chef macht mich wahnsinnig, kriegt nix auf die Reihe, ein fürchterlicher Chaot. Ausserdem wurde ich für einen bestehenden online Shop eingestellt, musste ihn aber jetzt erst mal selbst aufbauen - ohne irgendwelche Infos oder sonstiges. Was ja nicht das Problem darstellt, der Chef ist das Problem, der Typ ist so was von nervtötend, hört einem nicht zu, redet nur bullshit und findet sich selbst aber super!!! Nun gut, soweit dazu mittlerweile bin ich so weit, dass ich auf jedenfall kündigen werde, auch wenn ich nichts neues habe. bin jetzt dran mich bei zeitarbeitsfirmen zu bewerben.
So und nu zu meinem Problem: ich weiß seit gestern, dass ich schwanger bin! War nicht wirklich geplant, aber auch nicht ungewollt, hätte nur nie damit gerechnet, dass das alles so flux funktioniert. Naja wie auch immer, was mach ich denn jetzt bei einem Vorstellungsgespräch??? Soll ich ganz dreist sein und einfach lügen und hinterher kommen, sorry, erst nach Unterschreiben des Vertrages erfahren. Bin irgendwie ziemlich verzweifelt was die Job-Geschichte angeht, zumal ich dies Jahr nur Pech hatte, erst Insolvenz der alten Firma, neuen Job, fürchterliche Verhältnisse und wieder neuen Job (der jetzige) und den fürchterlichsten Chef den man sich vorstellen kann. Ihr dürft mich nicht falsch verstehen, war vorher 5 jahre bei der firma beschäftigt, ist nicht so, dass immer alles fürchterlich ist bei mir. nur seit diesem jahr rennt mir die sch.... wirklcih den berg hoch!

vielen Dank für eure Hilfe

26. September 2005 um 20:27

Erst einmal ruhig bleiben
und auf keinen Fall kündigen! Evtl. bist du noch genervter von Job und Chef, weil du schwanger bist, sind die Hormone

Hast du einen unbefristeten Vertrag? Dann ist es doch bestens, dein Chef darf dich nun nicht kündigen, du kannst in Ruhe in Mutterschutz und Elternzeit gehen und dich von dort aus neu bewerben, wenn dein Kind da ist. Aus einer ungekündigten Stellung heraus.

Wenn du dich neu bewirbst, wird man deinen Bauch doch wohl auch bald sehen? Auch ein Arbeitgeber hat das Recht, fair behandelt zu werden. Das Verschweigen der Schwangerschaft ist zwar zulässig, aber keine gute Basis für die Zusammenarbeit.

Wenn du jetzt kündigst und keinen neuen Job findest, bekommst du voraussichtlich kein Arbeitslosengeld. So bekommst du doch schon 6 Wochen vorher und bis 8 Wochen danach noch weitestgehend dein Gehalt! Ohne dass du arbeiten gehen musst/darfst. Und im Krankheitsfall erhälst du auch noch Geld. Aber eben nur, wenn du nicht selber kündigst.

Und Urlaub hast du doch sicherlich auch noch. Also durchhalten, rechne es doch einfach mal durch, die Zeit in deinem jetzigen Job wird sicherlich gar nicht mehr so lange sein. In welcher Woche bist du denn?

Alles Gute für dich und dein Kind,
Sophistox

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen