Home / Forum / Schule & Studium / Meisterbrief - Pro/Contra

Meisterbrief - Pro/Contra

23. September 2004 um 20:03

N'abend, allerseits. Auf die Gefahr hin, daß ich jetzt hier ne heiße Diskussion entfache:
Ich bin Raumausstatterin - bzw. noch nicht ganz, bereite mich gerade in Eigenregie auf die externe Prüfung vor. Die ist dann im Februar. Kürzlich fragte mich einer meiner Mitarbeiter, ob ich dann auch gleich die Meisterprüfung machen will - auf Grund der Tatsache, daß ich selbständig bin ist das mit Sondergenehmigung auch ohne Gesellenjahre möglich. Allerdings muß ich es nicht unbedingt, ausbilden darf ich auch ohne Meister und die Firma hab ich ja eh...was hätte ich für plausible Beweggründe - außer der Tatsache, daß ich enorm was für mein Ego tun würde...Dies vorab: ich halte den Meisterbrief in einigen Berufen wirklich für sinnvoll - z. B. Elektro, GaWaSche usw., halt Berufe, bei denen Menschenleben von der sorgfältigen Ausführung abhängig sind.
Bitte um Feedback!!!! Jule

23. September 2004 um 20:34

Hab Deine Meister..
...prüfung schon bewundert, aber ...verrätst Du mir noch Deine genaue Berufsbezeichnung? Die hab ich nämlich noch nicht rausgefunden

Ansonsten ist diese Sache für mich ne echte Zwickmühle. Ich hab 95 die Reno-Prüfung abgelegt - nein, keine Schuhe, sondern Rechtsanwalt-und Notargehilfin. Auf den Job hatte ich aber schon nach kürzester Zeit keine Lust mehr - es gibt kaum etwas ätzenderes, als Leuten den Gerichtsvollzieher auf den Hals zu hetzen oder Schriftsätze von Menschen, die sich mal gern gehabt haben und sich jetzt um die Eierlöffel streiten zu schreiben.
Bisher haben meine Ma und ich für diverse Raumausstatter in und um Lübeck gearbeitet, bis ich mir irgendwann gesagt habe, daß ich nicht für den Rest meines Lebens in der Werkstatt sitzen und Gardinen nähen will. Also hab ich mich zur Prüfung angemeldet und habe von unserem Obermeister der Innung super Unterstützung erhalten. Der hat mir auch den Hinweis mit der Meisterprüfung gegeben...ich muß dazu sagen, daß ich panische Prüfungsangst habe, die Gesellenprüfung ist zwar erst im Februar, ich fange aber jetzt schon an, mich verrückt zu machen...
Ich bin echt hin und hergerissen, Meisterprüfung wäre schon klasse...aber wenn ich mir die Zeit und das Geld überlege...Hab ja immerhin noch Family und meine Viecher und bauen wollen wir auch noch ogottogottogott.....
.......an meinem Auto stehts auch: "ich weiß doch auch nicht!"

Gefällt mir

23. September 2004 um 20:48

Puh,
hast Du das gut. Ich hab bei fast jeder Prüfung den ersten Anlauf vergeigt und bin schon Wochen vorher furchtbar nervös. Schriftlich geht noch so einigermaßen, aber wehe mir schaut jemand beim nähen oder polstern auf die Finger....mir wird schon schlecht, wenn ich dran denke.
Aber Du magst recht haben, wenn der Bau erst mal begonnen hat, wirds wohl erst mal nichts mit Meisterschule...zumal ich entweder nach Kassel oder Oldenburg gehen müßte...Generell wäre das schon mein Ding.
Was muß man denn so ca. berappen? Woraus setzen sich diese horrenden Beträgen zusammen, von denen man immer hört - das wird doch in artverwandten Berufen ne ähnliche Schiene sein, oder?

Gefällt mir

24. September 2004 um 21:34

Hu...Danke
...hui, bei den Summen überlegt man sichs dann ja doch mehrmals.....hm, werd jetzt erst ma den Gesellen bauen - der ist schon teuer genug, weil ich mich da auch um alles selbst kümmern muß...mal sehen, ob ich dann den Meister nicht vielleicht auch teilweise in die Hausfinanzierung mit einbauen kann....Aber lieben Dank erstmal..Gruß - auch an Deinen Tiger Jule

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen