Home / Forum / Schule & Studium / Leben im Studentenwohnheim (Salzburg)

Leben im Studentenwohnheim (Salzburg)

22. Juni 2014 um 0:28

Hallo, ich brauch mal den Rat von Menschen, die im Studiwohnheim wohnen oder gewohnt haben. Und zwar geht es darum, dass ich veraussichtlich im Oktober in Salzburg ein Studium beginne und mir da keine eigene Wohnung leisten kann. Ich bin absolut kein Partymensch und hab sehr gern meine Ruhe (bin auch keine 18 mehr) und wohne seit ca 5 Jahren allein in einer eigenen Wohnung jetzt. Daher bin ich irgendwie nicht so der WG Typ. So. In Salzburg gibts ganz nette Wohnheime (ist so mein Eindruck, hab noch nie eins von innen gesehen) wo man quasi eine eigene Wohnung im Heim hat, also mit Bad und Küche in seinem eigenen Zimmer drin.
Kennt ihr sowas? Wie ist das Leben denn da so? Kann man da auch anonymer leben? Manchmal reichts einfach wenn man den ganzen Tag schon unter Leuten war, dann will man auch mal die Tür zu machen und seine Ruhe haben, und nicht so, dass jeder immer weiß was ich mache, ob ich am Wochenende rausgehe, ob ich Besuch da habe und wer das ist und bla.. diese ganzen neugierigen jungen Studenten halt mag sowas echt nicht gern. Und jeden zweiten Tag dann Party.. Neeee, hab da echt schon einen Graus davor, aber die Wohnungen selbst sind mir zu teuer und in ner WG hat man ja nicht mal sein eigenes Klo.. Ich weiß, ich komme grade sehr unsozial und spießig rüber. Aber vielleicht kann mir jemand direkt sagen: mit der Einstellung stirbst du im Wohnheim. Dann weiß ich woran ich bin. Wäre echt sehr dankbar

24. Juni 2014 um 9:40

Ich würde
einfach mal dort anrufen und fragen, wie die wohnverhältnisse sind, evtl. können die dir dann weiterhelfen bzw. vlt auch mit Studenten verbinden, die dort schon wohnen, sodass du mit ihnen reden kannst.

In Salzburg gibt es zudem noch die "Anlaufstelle Nr. 1", bzgl. allerlei Studentenfragen, die ÖH (Österreichische Hochschülerinnenschaft) Salzburg. Die könnten dir sicher auch weiterhelfen.

Gefällt mir

27. Juni 2014 um 13:01

Unterschiedlich
ich kennen Leute, die waren in 2er bis 10er WGs untergebracht im Wohnheim.
Eine Freundin von mir war im 2er-Trackt in Kufstein. Sehr komfortabel und die Mitbewohner waren auch eher leise. Hatte auch eine sehr liebe Mitbewohnerin und ein Bad zu 2t ist ja auch gar kein Problem.
Bei den 10ern gab es halt oft nur 2 Duschen, man konnte nichts Persönliches abstellen.
Das Partymachen hängt sehr vom Studiengang ab. Bei vielen schiebst du 37h Vorlesung ab 8 Uhr morgens, da ist nix mit Party.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen