Home / Forum / Schule & Studium / Kinderkrankenschwester!

Kinderkrankenschwester!

3. September 2002 um 14:30

Hallo,

ich würde gerne eine Ausbildung als Kinderkrankenschwester beginnen, habe dazu aber noch ein paar Fragen. Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen?

Wie läuft das mit der Ausbildung?
Gibt es da lange Wartezeiten, oder so?
Spielt das Alter eine Rolle?
Was verdient man in der Ausbildungszeit? Übernimmt das Arbeitsamt bei einer Umschulung meine anfallenden Kosten? (Sprich Unterhalt für meinen Sohn, Fahrgeld, Verpflegungsgeld...)
Gibt es einen bestimmten Zweig nur für Säuglingschwestern?
Was wird alles während der Ausbildung verlangt?
Wie sieht das mit dem Einstiegsgehalt in den Krankenhäusern aus?

Würde mich über Hilfe freuen

loveangel

4. September 2002 um 17:18

Hallo Loveangel!
Ich kopier hier mal was rein, was ich auf der Seite www.berufswahl.de gefunden habe:

"Ausbildung

Voraussetzung: Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 17 Jahre, grundsätzlich mittlerer Bildungsabschluss oder eine nach Hauptschulabschluss abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder eine Erlaubnis als Krankenpflegehelfer/in oder zweijährige Pflegeschule.

Bewerbung: Frühzeitig. Ausbildungsbeginn Frühjahr und/oder Herbst.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre.

Ausbildungsorte: Staatliche und staatlich anerkannte Kinderkrankenpflegeschulen an Krankenhäusern.

Inhalt: Die Lehrgänge in der Kinderkrankenpflege umfassen theoretischen und praktischen Unterricht (mindestens 1600 Stunden) und praktische Ausbildung (3000 Stunden). Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt bei Kinderkrankenpflege (allgemeine Pflegemaßnahmen und -techniken, spezieller Kinderkrankenpflege, Umgang mit medizinisch-technischen Geräten, Pflegeorganisation usw.), allgemeiner und spezieller Krankheitslehre einschließlich Vorsorge, Diagnostik, Therapie, Epidemiologie und Grundlagen der Psychologie, Soziologie und Pädagogik. Außerdem wird unterrichtet z.B. in Hygiene und medizinischer Mikrobiologie, Biologie, Anatomie und Physiologie, Arzneimittellehre, Grundlagen der Rehabilitation, Erster Hilfe, Einführung in Organisation und Dokumentation im Krankenhaus, Physik und Chemie (u.a. Radiologie einschließlich Strahlenschutz), Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde. Die praktische Ausbildung wird in den Gebieten Allgemeine Pädiatrie, Chirurgie, Neugeborenen- und Wochenpflege, Neuropädiatrie oder Kinder- und Jugendpsychiatrie durchgeführt. Einzelne Bildungsgänge in der Kinderkrankenpflege haben die praktische Ausbildung weitgehend in den theoretischen und praktischen Unterricht integriert.

Abschluss: Staatliche Prüfung.

Tätigkeitsbereich

Kinderkrankenschwestern obliegen Pflege sowie medizinische und psychosoziale Betreuung kranker Kinder sowie Neu- und Frühgeborener unter ärztlicher Aufsicht und Anordnung. Sie arbeiten vor allem in (Kinder-)Krankenhäusern - insbesondere in der pädiatrischen Abteilung - und Rehabilitationseinrichtungen, in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, in Pflegediensten (ambulante Krankenpflege), in Gesundheitsbehörden. Spezialisierung bzw. beruflicher Aufstieg - in der Regel nach entsprechender Fortbildung - ist z.B. möglich zur Fachkinderkrankenschwester in Pädiatrie und Intensivmedizin, Anästhesie, Operationsdienst, Gemeindekrankenpflege, Psychiatrie oder Onkologie bzw. zur Stations- bzw. Abteilungsleiterin, zur Praxisanleiterin, Pflegedienstleiterin, Lehrkraft für Krankenpflege. Fort- und Weiterbildungsangebote sind breit gestreut; Kinderkrankenschwestern mit entsprechender Berufserfahrung können auch ein Pflegestudium mit Diplomabschluss aufnehmen (Pflegepädagogik, Pflegemanagement, Pflegewissenschaft).

Zur Information:
Blätter zur Berufskunde "Kinderkrankenschwester/Krankenpfleger", 2-II A 22; "Diplom-Pflegedienstleiter/in (Fachhochschule)", 2-II A 41;
Klie/Stascheit: Gesetze für Pflegeberufe. 794 S., 2000; Krause, Karin: Studienführer Pflege- und Gesundheitswissenschaften, 184 S., Hagen 2001. "

Diese Blätter zur Berufskunde" bekommst du im BIZ.

Hier noch ein paar Links (Achtung, Zeilenumbrüche):

http://www.beleke.de/outsites/centralframe/zeitsch
/kks.htm

http://www.all-in-all.com/1602.htm

http://berufenet.arbeitsamt.de/bnet2/K/kurz_B85321
07.html

http://www.muenchen.de/rathaus/bewerbung/index_m_k
ks.htm

http://kinderkrankenpflege-netz.de/

http://www.job-future.de/job_portraits/jobs/kinder
krankenschw.html

Ich denke, jetzt hast du erstmal genug zu lesen. Falls du mehr haben willst: Wenn du "Knderkrankenschwester" bei Google. de eingibst, findest du über 6000 Einträge, bei Säuglingsschwester sind's immerhin 431, und bei Wochenpflegerin sind's 70. Mit dem Wort "Hebamme" (falls dich das auch interessiert; ich weiß nicht genau, wo die Grenzen zwischen den Berufen liegen) findest du 125000 Einträge. Viel Spaß !

Viele Grüße, Layla

Gefällt mir

5. September 2002 um 9:05
In Antwort auf BlackLayla

Hallo Loveangel!
Ich kopier hier mal was rein, was ich auf der Seite www.berufswahl.de gefunden habe:

"Ausbildung

Voraussetzung: Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 17 Jahre, grundsätzlich mittlerer Bildungsabschluss oder eine nach Hauptschulabschluss abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder eine Erlaubnis als Krankenpflegehelfer/in oder zweijährige Pflegeschule.

Bewerbung: Frühzeitig. Ausbildungsbeginn Frühjahr und/oder Herbst.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre.

Ausbildungsorte: Staatliche und staatlich anerkannte Kinderkrankenpflegeschulen an Krankenhäusern.

Inhalt: Die Lehrgänge in der Kinderkrankenpflege umfassen theoretischen und praktischen Unterricht (mindestens 1600 Stunden) und praktische Ausbildung (3000 Stunden). Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt bei Kinderkrankenpflege (allgemeine Pflegemaßnahmen und -techniken, spezieller Kinderkrankenpflege, Umgang mit medizinisch-technischen Geräten, Pflegeorganisation usw.), allgemeiner und spezieller Krankheitslehre einschließlich Vorsorge, Diagnostik, Therapie, Epidemiologie und Grundlagen der Psychologie, Soziologie und Pädagogik. Außerdem wird unterrichtet z.B. in Hygiene und medizinischer Mikrobiologie, Biologie, Anatomie und Physiologie, Arzneimittellehre, Grundlagen der Rehabilitation, Erster Hilfe, Einführung in Organisation und Dokumentation im Krankenhaus, Physik und Chemie (u.a. Radiologie einschließlich Strahlenschutz), Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde. Die praktische Ausbildung wird in den Gebieten Allgemeine Pädiatrie, Chirurgie, Neugeborenen- und Wochenpflege, Neuropädiatrie oder Kinder- und Jugendpsychiatrie durchgeführt. Einzelne Bildungsgänge in der Kinderkrankenpflege haben die praktische Ausbildung weitgehend in den theoretischen und praktischen Unterricht integriert.

Abschluss: Staatliche Prüfung.

Tätigkeitsbereich

Kinderkrankenschwestern obliegen Pflege sowie medizinische und psychosoziale Betreuung kranker Kinder sowie Neu- und Frühgeborener unter ärztlicher Aufsicht und Anordnung. Sie arbeiten vor allem in (Kinder-)Krankenhäusern - insbesondere in der pädiatrischen Abteilung - und Rehabilitationseinrichtungen, in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, in Pflegediensten (ambulante Krankenpflege), in Gesundheitsbehörden. Spezialisierung bzw. beruflicher Aufstieg - in der Regel nach entsprechender Fortbildung - ist z.B. möglich zur Fachkinderkrankenschwester in Pädiatrie und Intensivmedizin, Anästhesie, Operationsdienst, Gemeindekrankenpflege, Psychiatrie oder Onkologie bzw. zur Stations- bzw. Abteilungsleiterin, zur Praxisanleiterin, Pflegedienstleiterin, Lehrkraft für Krankenpflege. Fort- und Weiterbildungsangebote sind breit gestreut; Kinderkrankenschwestern mit entsprechender Berufserfahrung können auch ein Pflegestudium mit Diplomabschluss aufnehmen (Pflegepädagogik, Pflegemanagement, Pflegewissenschaft).

Zur Information:
Blätter zur Berufskunde "Kinderkrankenschwester/Krankenpfleger", 2-II A 22; "Diplom-Pflegedienstleiter/in (Fachhochschule)", 2-II A 41;
Klie/Stascheit: Gesetze für Pflegeberufe. 794 S., 2000; Krause, Karin: Studienführer Pflege- und Gesundheitswissenschaften, 184 S., Hagen 2001. "

Diese Blätter zur Berufskunde" bekommst du im BIZ.

Hier noch ein paar Links (Achtung, Zeilenumbrüche):

http://www.beleke.de/outsites/centralframe/zeitsch
/kks.htm

http://www.all-in-all.com/1602.htm

http://berufenet.arbeitsamt.de/bnet2/K/kurz_B85321
07.html

http://www.muenchen.de/rathaus/bewerbung/index_m_k
ks.htm

http://kinderkrankenpflege-netz.de/

http://www.job-future.de/job_portraits/jobs/kinder
krankenschw.html

Ich denke, jetzt hast du erstmal genug zu lesen. Falls du mehr haben willst: Wenn du "Knderkrankenschwester" bei Google. de eingibst, findest du über 6000 Einträge, bei Säuglingsschwester sind's immerhin 431, und bei Wochenpflegerin sind's 70. Mit dem Wort "Hebamme" (falls dich das auch interessiert; ich weiß nicht genau, wo die Grenzen zwischen den Berufen liegen) findest du 125000 Einträge. Viel Spaß !

Viele Grüße, Layla

Danke Layla
jetzt habe ich wirklich erstmal eine Menge zu lesen und dort werden mir dann auch sicherlich all meine Fragen beantwortet werden.

Danke nochmal Layla


Liebe Grüße
loveangel

Gefällt mir

5. September 2002 um 13:02
In Antwort auf loveangel

Danke Layla
jetzt habe ich wirklich erstmal eine Menge zu lesen und dort werden mir dann auch sicherlich all meine Fragen beantwortet werden.

Danke nochmal Layla


Liebe Grüße
loveangel

Ich wünsche dir viel Glück dabei,...
...dass du was findest, was deine Fragen beatwortet. Sag mal, wie alt bist du? Wenn du nämlich noch nicht 17 bist und somit die Ausbldung noch nicht antreten kannst, empfehle ich dir, ein freiwilliges soziales Jahr zu machen. Eine gute Bekannte von mir hat das gemacht, und es wurde ihr wohl positiv angerechnet. Sie hat dann im Endeffekt Krankenschwester und Altenpflegerin gelernt, und ist überglücklich mit ihrem Job. Während des FSJ (freiwilligen sozialen Jahres) kannst du auch schon erste Erfahrungen in Sachen Pflege, Betreuung etc. sammeln, sodass du noch früh genug merkst, ob dir der Job liegt oder nicht. Das FSJ kannst du ja auch in einem Krankenhaus machen. Viel Glück jedenfalls!

Viele Grüße, Layla

Gefällt mir

10. September 2002 um 8:49
In Antwort auf BlackLayla

Ich wünsche dir viel Glück dabei,...
...dass du was findest, was deine Fragen beatwortet. Sag mal, wie alt bist du? Wenn du nämlich noch nicht 17 bist und somit die Ausbldung noch nicht antreten kannst, empfehle ich dir, ein freiwilliges soziales Jahr zu machen. Eine gute Bekannte von mir hat das gemacht, und es wurde ihr wohl positiv angerechnet. Sie hat dann im Endeffekt Krankenschwester und Altenpflegerin gelernt, und ist überglücklich mit ihrem Job. Während des FSJ (freiwilligen sozialen Jahres) kannst du auch schon erste Erfahrungen in Sachen Pflege, Betreuung etc. sammeln, sodass du noch früh genug merkst, ob dir der Job liegt oder nicht. Das FSJ kannst du ja auch in einem Krankenhaus machen. Viel Glück jedenfalls!

Viele Grüße, Layla

Also ich bin...
schon 22 Jahre alt und habe auch derzeit auch einen Job. Bin aber irgendwie nicht ganz glücklich, ich meine der Job ist schon in Ordung, meine Arbeitskolleginen sind Spitze und das Klima ist bezaubernd aber ich möchte eben nicht den Rest meines Beruflebens in einem Büro verbringen und Sekretärin sein.
Das ist irgendwie nicht so mein Ding...

Als ich mit 15 Jahren die Schule abgeschlossen hatte, wollte ich bereits Kinderkrankenschwester werden, aber da war ich eben noch zu jung und für ein soziales Jahr war es damals zu lang (es waren ja zwei...)
Also machte ich eine Ausbildung zur Rechtsanwaltfachangestellte, schloss sie auch recht gut ab und brachte dann aber bereits ein halbes Jahr später meinen Sohn auf die Welt.
Also war es erstmal vorbei mit einer neuen Ausbildung...
Tja und jetzt sitze ich hier seit knapp 2 Jahren im Büro als Sekretärin und beginne so langsam mich zu langweilen.
Kinderkrankenschwester wollte ich schon immer werden und es ist eben mein Traum das auch irgendwann mal zu verwirklichen und ich bin mir sicher, dass ich es auch schaffen werde...

Danke für Deine Glückwünsche Layla,

LG loveangel

Gefällt mir

3. Oktober 2002 um 11:10
In Antwort auf loveangel

Also ich bin...
schon 22 Jahre alt und habe auch derzeit auch einen Job. Bin aber irgendwie nicht ganz glücklich, ich meine der Job ist schon in Ordung, meine Arbeitskolleginen sind Spitze und das Klima ist bezaubernd aber ich möchte eben nicht den Rest meines Beruflebens in einem Büro verbringen und Sekretärin sein.
Das ist irgendwie nicht so mein Ding...

Als ich mit 15 Jahren die Schule abgeschlossen hatte, wollte ich bereits Kinderkrankenschwester werden, aber da war ich eben noch zu jung und für ein soziales Jahr war es damals zu lang (es waren ja zwei...)
Also machte ich eine Ausbildung zur Rechtsanwaltfachangestellte, schloss sie auch recht gut ab und brachte dann aber bereits ein halbes Jahr später meinen Sohn auf die Welt.
Also war es erstmal vorbei mit einer neuen Ausbildung...
Tja und jetzt sitze ich hier seit knapp 2 Jahren im Büro als Sekretärin und beginne so langsam mich zu langweilen.
Kinderkrankenschwester wollte ich schon immer werden und es ist eben mein Traum das auch irgendwann mal zu verwirklichen und ich bin mir sicher, dass ich es auch schaffen werde...

Danke für Deine Glückwünsche Layla,

LG loveangel

Du solltest dir auch über die negativen seiten im
Klaren sein.
Hallo erstmal
Nun, du solltest wissen, dass Wechselschichten, Wochenendarbeit und Nachtarbeit auf Dich zukommen! Ich kann dir nur raten, wie schon andere, vorher ein Praktikum oder freiwilliges soziales Jahr zu machen!

Liebe Grüße

Arianne

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Anfangsgehalt...

    19. November 2003 um 13:20

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen