Home / Forum / Schule & Studium / Jura studieren in Köln!?

Jura studieren in Köln!?

8. Dezember 2004 um 17:22

Seít ein paar Wochen setze ich mich mehr und mehr mit dem Gedanken auseinander zu studieren. Da ich früher diesen Gedanken nie hatte, habe ich auch kein Abi gemacht, d.h. das müsste ich vorher noch nachmachen.

Hat jemand von euch Jura studiert/oder ist gerade dran?

Mich interessiert eigentlich so gut wie alles was damit zusammen hängt.

Wie fange ich an?
Wo mache ich mein Abi nach?
Reicht Fachabi zum studieren?
Abendschule oder Fernschule besser?
Nach dem Abi das Studium - wie bewerben?
Studiumgebühren?
Sonstiges alle?

Mich würden wirklich alle Erfahrungen und Kenntnisse von euch interessieren was dieses thema betreffen.

Danke schon einmal.

9. Dezember 2004 um 18:07

Hallo...
...ich studiere Jura, mittlerweile im 2. Semester.
Vorab: es ist super lernintensiv, du musst lesen, lesen, lesen und viel nacharbeiten und lernen...aber wenn du Lust hast, dann mach es ruhig.
Das Studium dauert etwa 9 Semester (regelstudienzeit), danach machst du dein erstes Staatsexamen vor dem Land, dann bist du Referendar, diese Zeit dauert dann nochmal 2 Jahre, danach machst du dann das 2. Staatsexamen.
Um Jura zu studieren bruachst du meines Wissens Abitur, also kein Fachabitur.
In manchen Bundesländern werden die Studienplätze noch über die ZVS vergeben, das heisst, sie haben einen NC. Bei den meisten Unis ists aber sowieso intern beschränkt. Hier in Mainz lag der universitätsinterne NC bei 2,7 (glaub ich).
Bei den Studiengebühren habe ich auch net soooviel Ahnung, ich weiss nur, dass du die anderthalbfache Regelstudienzeit in Semesterwochenstunden auf dein "konto" gutgeschrieben bekommst und davon pro Semester abgebucht wird. Zahlen musst du erst, wenn dieses Konto leer ist, was aber eigentlich relativ schwer sein wird *g*
Wenn du noch speziellere Fragen haben solltest, kannst du mich ja einfach anmailen:
ik12@arcor.de
LG FD

Gefällt mir

14. Dezember 2004 um 20:26

Hm....
wie alt bist Du denn wenn ich fragen darf? Für Rechtswissenschaften brauchst Du die allgemeine Hochschulreife.
Der andere Beitrag ist ja bereits ziemlich ausführlich...
Abitur kannst DU entweder per Fernstudium machen (ils, sgd und noch andere) oder per Telekolleg oder Abendgymnasium oder Kolleg(Tagesschule 2.Bildungsweg)Erkundige Dich auch wegen Bafög...Rechtswissenschaften kannst Du auch per Fernstudium bis zum Bachelor machen (Fernuni Hagen).
Dann gibt es für Rechtswissenschaften auch eine "Eliteuni" in Deutschland. Sie ist privat und in HH. Bucerius of Law School. Was mich an dieser allerdings stört...sie haben keine Möglichkeiten zur Unterbringung. Wäre ja angebracht gewesen....Bezahlung auch kein Problem.

Gefällt mir

14. Dezember 2004 um 23:23
In Antwort auf principessa666

Hm....
wie alt bist Du denn wenn ich fragen darf? Für Rechtswissenschaften brauchst Du die allgemeine Hochschulreife.
Der andere Beitrag ist ja bereits ziemlich ausführlich...
Abitur kannst DU entweder per Fernstudium machen (ils, sgd und noch andere) oder per Telekolleg oder Abendgymnasium oder Kolleg(Tagesschule 2.Bildungsweg)Erkundige Dich auch wegen Bafög...Rechtswissenschaften kannst Du auch per Fernstudium bis zum Bachelor machen (Fernuni Hagen).
Dann gibt es für Rechtswissenschaften auch eine "Eliteuni" in Deutschland. Sie ist privat und in HH. Bucerius of Law School. Was mich an dieser allerdings stört...sie haben keine Möglichkeiten zur Unterbringung. Wäre ja angebracht gewesen....Bezahlung auch kein Problem.

Heho...
...also die Bucerius School of Law ist doch recht teuer. Und die Finanzierung auch ziemlich hart. Find ich, sonst wär ich da nämlich schon lang, weil mich die überfüllte Uni hier ank*tzt
G N8, FD

Gefällt mir

15. Dezember 2004 um 11:49

Danke
erstmal. also auf die eine frage, ich bin 18 Jahre jung. Wie ist das mit der Hochschulreife? Wäre die umfangreicher als Abitur per Fernschule o.ä.?

Gefällt mir

15. Dezember 2004 um 11:58
In Antwort auf joanamoyzio

Danke
erstmal. also auf die eine frage, ich bin 18 Jahre jung. Wie ist das mit der Hochschulreife? Wäre die umfangreicher als Abitur per Fernschule o.ä.?

Allgemeine Hochschulreife = Abitur!
.

Gefällt mir

15. Dezember 2004 um 13:45

Cool das DU erst 18 bist...
dann packst Du das mit Sicherheit...ich wünsche es Dir jedenfalls sehr.
Welchen Weg Du gehen möchtest um Dein Abitur nachzuholen...das musst Du leider für Dich alleine entscheiden. Abendgymnasium geht immer so um 17:00 Uhr los und das Kolleg um 8:00 Uhr morgens bis ca. 15:00 Uhr Beides geht über 3 Jahre. Das Telekolleg geht übers TV und Samstag musst Du zu einer Schule. Und beim Fernabitur bekommst Du in regelmäßigen Abständen nette Päckchen zugesendet mit Heften die Du selbständig zu bearbeiten hast...zusätzlich wirst Du an Seminaren regelmäßig teilnehmen und Du hast Fernlehrer die Du entweder Mailen kannst oder anrufen...
Beim FernAbi und Telekolleg und auch das Abendgym. könntest DU nebenher arbeiten gehen.

Gefällt mir

16. Dezember 2004 um 15:49

Hi,
erstmal Glückwunsch zu Deinen Gedanken. Ich habe mit 32 nochmal Jura studiert und inzwischen einen sehr guten Job mit gutem Gehalt.

Zunächst einmal solltest Du Deine allgemeine Hochschulreife machen, sprich das Abitur. Hilft nix, da musst Du durch. Abendschulen gibt es genug, gerade in Köln.

Danach kommt Jura. 9 Semester sind dafür vorgesehen (einschließlich Prüfung), danach noch mal 2 Jahre Referendariat (=praktische Ausbildung), bei dem man schon ein bisschen was verdient.

In der Praxis kann man es auch deutlich schneller durchziehen, wenn man sich wirklich hinsetzt und lernt. Ich habe - allerdings extreme Ausnahme - mein 1. Staatsexamen schon nach 5 Semestern gemacht.
Jura ist sicher interessant, aber leider immer noch ein Auswendig-lernen-Studium. Bis zum 1. Staatsexamen muss man den kompletten Stoff im Kopf haben. Aber das geht schon.

Wichtig fand ich auch noch eine gute Allgemeinbildung. Lies jeden Tag eine gute Zeitung, das hilft Dir im Studium ungemein. Das Hintergrundwissen ist wirklich wichtig.

Gefällt mir

16. Dezember 2004 um 15:52

Ganz vergessen
die Studiengebühren an normalen Unis sind fast 0. Wirklich, weniger als 100 Euro im Semester und da ist dann noch das ÖPNV-Ticket drin.

Die Bucerius Law School ist wenig interessant, da die nur die Besten der Besten nehmen und unheimlich viel Geld kostet.

Bei den normalen Unis würde ich schon überlegen.
Am Massenunis wie Köln braucht man einfach länger und bekommt keinen Kontakt zu den Professoren.

Ich war an einer kleinen Uni im Osten. Das war absolut gut. Kleine Gruppen, direkter Kontakt zu den Mitarbeitern, schnelle Kontakte untereinander, geringere Lebenserhaltungskosten. Kann ich nur empfehlen.

Gefällt mir

17. Dezember 2004 um 13:43

Hey danke
Du hilfst mir wirklich schon sehr mit deinen Beiträgen. Mhm leider wohne ich ja in Köln, dass ich höchstwahrscheinlich auch an die Uni in Köln komme. Du meintest ich sollte für meine Allgemeinbildung jeden Tag mal ne gute Zeitung lesen. Kannst du mir eine empfehlen die gut für Allgemeinbildung ist?? Wäre sehr nett.

Gruß
Joana

Gefällt mir

17. Dezember 2004 um 14:28
In Antwort auf joanamoyzio

Hey danke
Du hilfst mir wirklich schon sehr mit deinen Beiträgen. Mhm leider wohne ich ja in Köln, dass ich höchstwahrscheinlich auch an die Uni in Köln komme. Du meintest ich sollte für meine Allgemeinbildung jeden Tag mal ne gute Zeitung lesen. Kannst du mir eine empfehlen die gut für Allgemeinbildung ist?? Wäre sehr nett.

Gruß
Joana

Gute Zeitung
Kölner Stadtanzeiger ist doch schon nicht schlecht.

Ansonsten Welt oder Süddeutsche. Und bitte nicht nur den Sportteil! Politikteil Inland ist besonders wichtig.
Gerade auch mal einfach den Wirtschaftsteil ein bisschen mitlesen. Jura hängt oft mit Fragen aus der Wirtschaft zusammen.
Du wirst natürlich nicht alles verstehen, aber nach und nach entwickelt sich das Verständnis.

Gefällt mir

19. Dezember 2004 um 20:55

....
Du benötigst die Allgemeine Hochschulreife - also kein Fachabitur und das mit einem möglichst gutem Abischnitt, da bei den Jurabewerbern meist aussortiert wird...
Du informierst dich direkt bei der Uni (die haben da so Infobroschüren zu jedem Studium), wie du dich bewerben kannst.
Wird der Studienplatz von der ZVS vergeben, können sie dich quer durch die Republik an eine andere Uni schicken, wenn zum Beispiel der NC für Köln zu hoch ist.
STUDIENGEBÜHREN: z.Z. zahlst du nur einen Semesterbeitrag, doch die Bundesländer planen die Einführung der Gebühren, je nach Bundesland bis zu 500 pro Semester ---> 1000/Jahr.

Gefällt mir

20. Dezember 2004 um 11:08

@ Dakota999
Hallo,
würde Dir gerne schreiben, aber bei diesen blöden PNS geht nur der Betreff durch, nicht der Text. Bei Dir schon, ich kann also Deine PNs lesen, nur bei mir geht das nicht.
Schreib mir mal eine Mail: wolf175@gmx.de, dann beantworte ich gerne Deine Fragen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen