Home / Forum / Schule & Studium / Ich-AG als Tagesmutter?

Ich-AG als Tagesmutter?

31. Juli 2004 um 7:57

Hallo,
bin am überlegen ob ich mich als Tagesmutter in Form einer Ich-AG selbständig machen kann.
Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen und was müsste ich beachten?
(Bin selbst Mutter, mein Sohn ist 2).

Gruß, Breaky.

2. August 2004 um 8:49

Ich-AG
Hallo Breaky,

sei vorsichtig mit der Gründung einer Ich-AG. Ich selbst habe im Nov. 03 eine gegründet und bekomme im ersten Jahr vom Arbeitsamt 600,--/Monat unterstützung (im 2. Jahr 360,-- im 3.Jahr 240). Bedenke aber bitte, dass Du dann alles selbst bezahlen mußt (Krankenkasse, bei mir im Monat 203 EUR), private Rentenversicherung (bei mir 100,--/Monat), Haftpflicht und Rechtschutz (bei Dir denk ich recht wichtig), monatl. Umsatzsteuer usw. usw. Hinzu kommt, dass die BfA mir jetzt ein Schreiben geschickt hat, dass ich als Existenzgründer seit neuestem dazu verpflichtet bin, den Mindestrentenbeitrag an die zu bezhalen. Sind bei mir im Monat nochmals zusätzl. 78 EUR.
Also rechne Dir gut aus, ob Dir die 600,-- EUR im ersten Jahr zusätzl. zu Deinen Einnahmen reichen um zu leben. Es kann sehr, sehr eng werden.
Grunsätzlich würde ich aber sagen, dass Du auch als Tagesmutter eine Ich-AG gründen kannst. Genauere Auskünfte gibt Dir aber Dein Arbeitsamt.
Gruß
lony

Gefällt mir

2. August 2004 um 10:07
In Antwort auf Lony

Ich-AG
Hallo Breaky,

sei vorsichtig mit der Gründung einer Ich-AG. Ich selbst habe im Nov. 03 eine gegründet und bekomme im ersten Jahr vom Arbeitsamt 600,--/Monat unterstützung (im 2. Jahr 360,-- im 3.Jahr 240). Bedenke aber bitte, dass Du dann alles selbst bezahlen mußt (Krankenkasse, bei mir im Monat 203 EUR), private Rentenversicherung (bei mir 100,--/Monat), Haftpflicht und Rechtschutz (bei Dir denk ich recht wichtig), monatl. Umsatzsteuer usw. usw. Hinzu kommt, dass die BfA mir jetzt ein Schreiben geschickt hat, dass ich als Existenzgründer seit neuestem dazu verpflichtet bin, den Mindestrentenbeitrag an die zu bezhalen. Sind bei mir im Monat nochmals zusätzl. 78 EUR.
Also rechne Dir gut aus, ob Dir die 600,-- EUR im ersten Jahr zusätzl. zu Deinen Einnahmen reichen um zu leben. Es kann sehr, sehr eng werden.
Grunsätzlich würde ich aber sagen, dass Du auch als Tagesmutter eine Ich-AG gründen kannst. Genauere Auskünfte gibt Dir aber Dein Arbeitsamt.
Gruß
lony

Hallo lony!
Das ist merkwürdig, von den meisten weiß ich (sehr sicher), dass sie 2200 Euro brutto/Monat erhalten!
Ich finde das ganz ok ...

Gruss!

Gefällt mir

2. August 2004 um 14:24
In Antwort auf elbengel

Hallo lony!
Das ist merkwürdig, von den meisten weiß ich (sehr sicher), dass sie 2200 Euro brutto/Monat erhalten!
Ich finde das ganz ok ...

Gruss!

Hallo elbengel
diese 2200 EUR ist bestimmt ein Existenzgründungszuschuß welches nur über ein halbes Jahr läuft.
Bei der sog. Ich-AG läuft die Unterstützung vom AA über 3 Jahre unter gewissen Voraussetzungen.
Gerne auch unter der HP von der BfA nachzulesen

Gefällt mir

2. August 2004 um 14:28
In Antwort auf Lony

Hallo elbengel
diese 2200 EUR ist bestimmt ein Existenzgründungszuschuß welches nur über ein halbes Jahr läuft.
Bei der sog. Ich-AG läuft die Unterstützung vom AA über 3 Jahre unter gewissen Voraussetzungen.
Gerne auch unter der HP von der BfA nachzulesen

Stimmt, hast recht!
Aber kann man damit nicht anfangen und geht das nicht automatisch über in eine Ich-AG?

Gefällt mir

2. August 2004 um 21:07
In Antwort auf elbengel

Stimmt, hast recht!
Aber kann man damit nicht anfangen und geht das nicht automatisch über in eine Ich-AG?

Existenzgründungszuschuss
Gut zu überlegen! Entweder das eine oder das andere.EX-Zuschuss wird in Höhe ausgerechnet
63% vom gez.Arbeitslosengeld.Bei z.B. 580Euro ALG. zahlt das Arbeitsamt dann ca.7000Euro.Diese werden aber nicht einmalig gez. sondern über 6Monate verteilt zusätzlich zum ALG.Danach gibt es nix mehr.Verdienst in diesen 6Mon. ist egal.Bei einer IchAG läuft das Geld über drei Jahre (1Jahr 600 2J.380 3Jahr 240 Euro.)In dieser Zeit daft das Jahreseinkommen 25000Euro aber nicht überschreiten.Ferner gibt es die IchAG Förderung nur noch bis Dez.2005.Außerdem erhöht sich jetzt der private Rentenbeitrag auf 235 Euro.Ab 01.07.für neue IchAG Gründer.
Weiß darüber gut Bescheid weil ich mich ab Dez. auch selbstständig mache. Gruß Zora

Gefällt mir

2. August 2004 um 21:17
In Antwort auf elbengel

Stimmt, hast recht!
Aber kann man damit nicht anfangen und geht das nicht automatisch über in eine Ich-AG?

Korrektur
Nicht falsch verstehen ! Die 7000Euro setzen sich zusammen aus den 580Euro Arbeitslosengeld plus davon 63%mtl.das ganze mal 6 Mon. dann kommt man auf ca.7000Euro.Nicht die 7000 extra!!! Kommt dann individuell auf das ALG an.

Zora

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen