Home / Forum / Schule & Studium / Höchstalter für Ausbildung?

Höchstalter für Ausbildung?

18. August 2004 um 11:08

hallo, ich bin 28 jahre alt und suche einen ausbildungsplatz. jetzt habe ich gehört, das ich zu alt bin, stimmt das???
ich habe schon eine ausbildung, aber in dem beruf finde ich hier nix, wie funktioniert das mit umschulungen? bitte helft mir!
danke

18. August 2004 um 11:59

Gibt es hoffentlich nicht!
Ein Höchstalter meine ich.

Wenn du deinem Leben eine neue Wendung geben möchtest... dafür ist man hoffentlich nie zu alt!

Wenn du etwas neues Lernen möchtest und dazu stehst und du dich geistig noch fit genug fühlst ...bestimmt kein Problem.

Hatte auch Umschüler in meiner Klasse. Der Älteste war Jahrgang 69. Der hats aber leider nicht gepackt. War nicht sein Ding.

Sonst kenne ich mich in Sachen Umschulung leider nicht aus. Aber darüber müssten dich doch die Leutchen vom Arbeitsamt (Bundesanstalt für Arbeit - so heißt das doch jetzt oder?) aufklären können!?

Und wieder die Schulbank zu drücken... das ist wie n Jungbrunnen

Grüßle
ff

Gefällt mir

18. August 2004 um 13:09

Ich hab.....
Ich habe mal gehört das man bis zum 27 Lebensjahr eine Ausbildung beginnen kann. Danach geht es wohl nicht mehr.
Aber ich will dir jetzt nicht den Mut nehmen. Ich finde es klasse wenn man in seinen Leben einiges machen will. Und warum nicht eine neue Lehre. Frag am besten beim Arbeitsamt nach.

Tschaui und viel Glück!

Gefällt mir

18. August 2004 um 13:18
In Antwort auf prosecco3

Ich hab.....
Ich habe mal gehört das man bis zum 27 Lebensjahr eine Ausbildung beginnen kann. Danach geht es wohl nicht mehr.
Aber ich will dir jetzt nicht den Mut nehmen. Ich finde es klasse wenn man in seinen Leben einiges machen will. Und warum nicht eine neue Lehre. Frag am besten beim Arbeitsamt nach.

Tschaui und viel Glück!

Hm...
...wie unten schon geschrieben, war in meiner Klasse auch ein Umschüler. Der ist/war schon 35 (Jahrgang 69).

Aber vielleicht ist ja auch ein Unterschied zwischen "normaler" Lehre und einer Umschulung?! *schulterzuck*

Naja... wie du auch sagst... beim Arbeitsamt nachfragen. Die sollten es ja wissen

ff

Gefällt mir

19. August 2004 um 1:55

Seit wann ist man zu alt fürs Lernen?
Das ist ja heute mein Thema überhaupt!!!

Also, ich bin 27 und habe vor zwei Jahren eine Ausbildung zur Maler- und Lackiererin begonnen.
Das Resultat:
Ich bin HEUTE als Innungsbeste ausgezeichnet worden! -stolz-

Wenn ich mich mit meinen Kollegen vergleiche, dann fällt mir auf das diese alles andere im Kopf haben, aber nicht ihre Ausbildung.

Tja, und morgen beginnt für mich die Schule, denn ich wollte auch gleich noch das Abitur dran setzen.

Ich bin längst nicht die einzige in meinem Alter, die nochmal die Schulbank drückt!
Fünf Umschüler, und alle gehörten zu den

Gefällt mir

19. August 2004 um 10:28

Sowas
Lass Dir da blos keinen Blödsinn einreden!

Du bist ganz sicher nicht zu alt für ne neue Ausbildung oder Umschulung ! Ist ja ne Frechheit !
Kann nur sein, das Du weniger finanzielle Stütze von den Ämtern bekommst als ein Küken.
Würde mich mal bei der IHK oder so informieren.

LG Blättle
übrigends auch Baujahr 76 ist
und NICHT zu alt (pöh)

Gefällt mir

20. August 2004 um 18:49

Schreib mir doch mal eine Mail an...
memam @ freenet . de (ohne Leerzeichen) und schreib dazu, welchen Beruf du erlernen möchtest und wie lange du (genau!) in deinem Leben bisher abgabenpflichtig gearbeitet hast. Ich kann dir zu dem Thema Umschulung einiges erzählen.

Liebe Grüße,
Layla

Gefällt mir

20. August 2004 um 19:11

Lass dir nix einreden!
Eine Bekannte hat mit Mitte dreißig - nach Studium und Kindererziehungszeit - noch ne Ausbildung angefangen die sich für sie besser mit dem Muttersein vereinbaren ließ. Das geht jederzeit!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen