Home / Forum / Schule & Studium / HILFE Tipps für Bewerbung als KAUFFRAU für BÜROKOMMUNIKATION

HILFE Tipps für Bewerbung als KAUFFRAU für BÜROKOMMUNIKATION

2. März 2003 um 18:41

Hi

Ich hoffe jemand kann mir helfen, ich verzweifel langsam.
Ich möchte mich um eine Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation bewerben, mir fällt aber absolut keine Begründung ein, warum ich gerade diesen Beruf will!

Der totale Black out

Hat vielleicht jemand von euch diesen Beruf und kann mir ein Beispiel oder Tipps geben
BITTE!!

3. März 2003 um 11:07

Hei Elvira!
Also... ich mach gerade ne Ausbildung zur Bürokauffrau...
Wo ist denn bei Bürokommunikation der Unterschied zu anderen Büroberufen? (kenn mi da net so aus...)

(Vielleicht fällt dir ja so ne gute Begründung ein?!)

LG

Gefällt mir

3. März 2003 um 12:20

Hi Elvira!
Mach auch gerade eine Ausbildung zur Kauffr. für Bürokommunikation, macht echt Spaß!
Da man sicherlich in fast jedem Betrieb mit Kunden zu tun hat, würde ich schreiben, dass du den Beruf erlernen willst, weil du eine kundenorientierte, abwechslungsreiche und zukunftssichere Tätigkeit ausüben möchtest. Außerdem arbeitest du gern mit modernen Kommunikationsmitteln (PC, etc.), bist aufgeschlossen, flexibel und organisierst gern und bist teamfähig. So was ähnliches hatte ich zumindest in meiner Bewerbung stehen

Wenn du vorher schon in nem Büro gejobbt hast und dadurch irgendwelche Erfahrungen gesammelt hast, kannst du das ja auch noch reinschreiben, und dass du dadurch auf den Beruf gekommen bist.

Hoff ich konnte dir ein bissl helfen!
Wenn du den richtigen Betrieb findest und relativ selbständig arbeiten kannst, macht der Job echt Spaß. Und die Arbeitszeiten sind auch ok

Grüßle
Solnischka

Gefällt mir

3. März 2003 um 15:49
In Antwort auf Naduah

Hei Elvira!
Also... ich mach gerade ne Ausbildung zur Bürokauffrau...
Wo ist denn bei Bürokommunikation der Unterschied zu anderen Büroberufen? (kenn mi da net so aus...)

(Vielleicht fällt dir ja so ne gute Begründung ein?!)

LG

@Naduah
Ich hab auch Bürokauffrau gelernt. Seitdem werden bei uns nur noch Kauffrauen für Bürokommunikation ausgebildet. Unser Azubi hat mir mal erklärt, ihr Lehrer hätte gesagt, der Unterschied zwischen Bürokauffrau und Bürokommunikation liegt darin, daß Bürokauffrauen mehr über Buchhaltung lernen. Kauffrauen für Bürokommunikation lernen dafür mehr über solche Dinge wie Schriftverkehr, int. Verwaltung,... Kurz gesagt: Bürokauffrauen sind besser für die Tätigkeiten als Sachbearbeiterin Buchhaltung und Kauffrauen für Bürokommunikation besser für die Tätigkeit als Sekretärin geeignet.
Aber im Endeffekt hab ich festgestellt, daß die Unterschied so gering sind, daß es meiner Meinung nach fast dasselbe ist, und es nicht unbedingt zwei Berufe sein müßten. Das hat auch unsere Azubi gesagt, als wir mal unsere Prüfungsvorbereitungsbücher verglichen haben.

Gefällt mir

5. März 2003 um 14:11
In Antwort auf Leja

@Naduah
Ich hab auch Bürokauffrau gelernt. Seitdem werden bei uns nur noch Kauffrauen für Bürokommunikation ausgebildet. Unser Azubi hat mir mal erklärt, ihr Lehrer hätte gesagt, der Unterschied zwischen Bürokauffrau und Bürokommunikation liegt darin, daß Bürokauffrauen mehr über Buchhaltung lernen. Kauffrauen für Bürokommunikation lernen dafür mehr über solche Dinge wie Schriftverkehr, int. Verwaltung,... Kurz gesagt: Bürokauffrauen sind besser für die Tätigkeiten als Sachbearbeiterin Buchhaltung und Kauffrauen für Bürokommunikation besser für die Tätigkeit als Sekretärin geeignet.
Aber im Endeffekt hab ich festgestellt, daß die Unterschied so gering sind, daß es meiner Meinung nach fast dasselbe ist, und es nicht unbedingt zwei Berufe sein müßten. Das hat auch unsere Azubi gesagt, als wir mal unsere Prüfungsvorbereitungsbücher verglichen haben.

A-ja...
Danke für deine Erklärung!

Ist dann B-Kommunikation eher ein Beruf für die Zukunft? (als Sekretärin fühl ich mich jetzt schon... )

Wo lernst du denn, in welchem Bundesland? Da gibts sicher auch noch Unterschiede!?
In der Schule lernen wir (Ba-Wü) sicher viel in Sachen Buchhaltung, aber im Betrieb... das ist nicht so meine Aufgabe...

Warum machst du dann nicht deinen Betriebswirt auf Bürokauffrau? Gibts da n Grund?
Das hab ich vielleicht mal vor... wenn ich mal groß bin *g*...

Dann wünsch ich dir mal viel Erfolg bei deinen Bewerbungen!!
Hast du inzwischen ne Begründung hinbekommen?

Grüßle
Naduah

Gefällt mir

7. März 2003 um 10:08

Hi Du
Ich mache gerade die Ausbilderprüfung , damit ich bald mal Mesnchleins wie Dich ausbilden darf bei uns im Betrieb.

Der Unterschied ist richtig aufgeführt worden unten, dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen, Bürokommunikatonskauffrau ist die nachfolgerin von der damaligen "Bürogehilfin", was ich gelernt habe, hauptsächlich Sekretariatsaufgabe, die später auch ausbaufähig sind, je nachdem wo Deine Interessen sich im Laufe der Ausbildung hin entwickeln.

Warum hast Du Dich für deisen beruf entschieden?
Wo liegen deine Interessen und neigungen?
Sind deine Noten in Englisch und deutsch besser als bei anderen Fächern?
Schreibe in der Bewerbung auch rein, warum du dich gerade für das Unternehmen entscheidest, was macht das Unternehmen (Infos z.B. auf der Homepage).

bei einem gespräch fragen wir z.B. auch, warum dieser beruf und warum bei uns? Wir wollen gerne wissen, ob sich der Bewerber einw enig mit uns wirklich auseinandergesetzt hat oder eifnach nur Bewerbungen schreibt, wahllos sozusagen (was ja verständlich wäre..)

Auch die freioezitaktivitäten sind wichtig, ob du z.B. einer mannschaft tätig bist (spricht für teamfähigkeit), welche anderen Interessen Du noch hast, Musik oder lernen etc.

Ist das deine erste Bewerbung??

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mir auch gerne mailen, bin ja sozusagen von der "anderen Seite"...

natasha@gofeminin.de

Liebe Grüße und viel Glück!!
Natasha

Gefällt mir

10. März 2003 um 13:29
In Antwort auf Naduah

A-ja...
Danke für deine Erklärung!

Ist dann B-Kommunikation eher ein Beruf für die Zukunft? (als Sekretärin fühl ich mich jetzt schon... )

Wo lernst du denn, in welchem Bundesland? Da gibts sicher auch noch Unterschiede!?
In der Schule lernen wir (Ba-Wü) sicher viel in Sachen Buchhaltung, aber im Betrieb... das ist nicht so meine Aufgabe...

Warum machst du dann nicht deinen Betriebswirt auf Bürokauffrau? Gibts da n Grund?
Das hab ich vielleicht mal vor... wenn ich mal groß bin *g*...

Dann wünsch ich dir mal viel Erfolg bei deinen Bewerbungen!!
Hast du inzwischen ne Begründung hinbekommen?

Grüßle
Naduah

@ Naduah
Also ich glaub nicht, daß einer der beiden Berufe besser für die Zukunft ist, wie der andere. Ich lernte in Bayern. Der Unterschied war auch mehr auf die Schule bezogen. Wie Du im Betrieb ausgebildet wirst, ist eh von Firma zu Firma verschieden. Wir haben z. B. in der Schule einiges über Lagerhaltung gelernt. Im Betrieb konnt ich das aber nie einsetzen, da wir kein Lager haben. Genauso ists mit Buchführung. Unser Lehrling, die jetzt Bürokauffrau für Bürokommunikation lernt, muß auch genauso viel in die Buchhaltung wie ich früher. Sie wird aber jetzt ins Sekretariat übernommen. Unser Betrieb hat auch nur deshalb umgestellt, weil sie dachten, daß bei Bürokommunikation mehr über EDV gelernt wird, was aber gar nicht stimmt.
Eigentlich wollte ich weitermachen zur Bilanzbuchhalterin. Das kann man nebenbei machen. Und den Betriebswirt muß man studieren. Kann man zwar auch per Fernlehrgang machen, aber ehrlich gesagt bin ich dafür einfach nicht der Typ. Die, die nach mir und vor unserer jetzigen Azubi hier gelernt hat macht das. Sie sagt wenn sie das alles vorher gewußt hat, was das für eine Arbeit ist, hätte sie es nicht so gemacht, sondern hätte lieber aufgehört zu arbeiten und wäre in die Uni/FH gegangen. Und ehrlich gesagt kann ich mir das nicht leiste - eigene Wohnung, Auto, ect. Will ja alles bezahlt sein. Für die Vorrausetzung um zum Lehrgang und zur Prüfung zur Bilanzbuchhalterin zugelassen zu werden braucht man 3 Jahre Berufserfahrung. Die hab ich erst im Mai voll. Und dann muß ich erstmal schauen, ob mir der Betrieb evtl. nen Zuschuß gibt und ob ich das wirklich machen will - ist so ne riesige Verantwortung - schreckt mich fast ein bisschen. Na ich schau mal. Wünsch Dir noch viel Spaß bei Deiner Ausbildung und viel Glück für die Prüfungen.

1 LikesGefällt mir

27. November 2008 um 9:03
In Antwort auf Solnischka

Hi Elvira!
Mach auch gerade eine Ausbildung zur Kauffr. für Bürokommunikation, macht echt Spaß!
Da man sicherlich in fast jedem Betrieb mit Kunden zu tun hat, würde ich schreiben, dass du den Beruf erlernen willst, weil du eine kundenorientierte, abwechslungsreiche und zukunftssichere Tätigkeit ausüben möchtest. Außerdem arbeitest du gern mit modernen Kommunikationsmitteln (PC, etc.), bist aufgeschlossen, flexibel und organisierst gern und bist teamfähig. So was ähnliches hatte ich zumindest in meiner Bewerbung stehen

Wenn du vorher schon in nem Büro gejobbt hast und dadurch irgendwelche Erfahrungen gesammelt hast, kannst du das ja auch noch reinschreiben, und dass du dadurch auf den Beruf gekommen bist.

Hoff ich konnte dir ein bissl helfen!
Wenn du den richtigen Betrieb findest und relativ selbständig arbeiten kannst, macht der Job echt Spaß. Und die Arbeitszeiten sind auch ok

Grüßle
Solnischka

Hii..
Ich hab mal eine frage an alle.
Ich möchte auch eine Ausbildung als Bürokauffrau machen..aber ich bin nicht gerade sicher!!
Ich wollte mal fragen ob man mit dem netto gehalt überhaupt überleben könnte?

Danke

(Ich warte auch antwort, ihr könnt mir auch auf meine E-mail adresse schreiben..isabell_dittrich@we b.de)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen