Home / Forum / Schule & Studium / Gleichberechtigung Schulplatz bei Sehschwäche?

Gleichberechtigung Schulplatz bei Sehschwäche?

20. Juli 2011 um 22:19

Hallo an alle,
bei mir stellt sich jetzt die Frage ob eine Person mit Sehschwäche, ich weiß nicht genau wie stark diese ausgeprägt ist,aber schon ziemlich stark,dass die Person ein Blatt mit normale großes Schrift erst ganz dicht vor dem Gesicht und langsam lesen kann. Ob diese Person dann bei der Frage auf einen Schulplatz, wo eine Wiederholung des Schuljahres beantragt worden ist, die gleichen Rechte hat wie ein "normaler" Mensch.
Heißt: Ist es richtig, wenn der Verantwortliche für diese Entscheidung sagt: Die Person mit der Sehschwäche hat mehr Rechte, sie darf definitiv wiederholen und der Rest kann dann schauen, wo er bleibt, und diese Person hat schlechtere Noten, wie jetzt z.B. ich. Danke schonmal!

12. August 2011 um 12:59

Ein Gleichnis...
Wenn du dir jetzt den Fuß brichst und deshalb bei der Sprint-Leistungskontrolle in Sport benachteiligt wärst, käme es dir doch auch nicht seltsam vor, wenn du wiederholen dürftest und jemand, der einfach nicht gut gelaufen ist, nicht.
Vielleicht gehts auch um mehr als das, vielleicht ist die Zahl der Plätze begrenzt und der Verantwortliche müsste sich böse Vowürfe anhören; wenn er die sehbehinderte Person rausschmeißt zugunsten einer nicht gehandicapten Person wie dir. Letztlich wäre derjenige ja wegen seiner Behinderung geflogen; was unfair wäre und was die vielbemühte und tatsächlich nicht ganz unkluge political correctness einfach verbietet.
Es ist grundsätzlich gut, wenn jemandes körperliche Benachteiligung durch Möglichkeiten, die nicht jedem offen stehen, ausgeglichen wird. Ich maße mir nicht an, über richtig und falsch zu urteilen; aber es gibt durchaus nachvollziehbare Gründe für die Entscheidung des Verantwortlichen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen