Home / Forum / Schule & Studium / Gehaltsvorstellung in Bewerbung - ja oder nein... *grübel*

Gehaltsvorstellung in Bewerbung - ja oder nein... *grübel*

27. Juli 2005 um 12:32

hallo meine lieben,

ich bin ja grade fleißig am bewerbungen schreiben. in einer stellenanzeige steht, daß man seine gehaltsvorstellung angeben soll.

nun, bis jetzt habe ich immer geschrieben, daß ich über meine gehaltsvorstellung im vorstellungsgespräch näher eingehe.

meine arbeitskollegin (die von meinen geheimen ausreißer-plänen weiß ) meinte nun, daß könnte ein knock-out-kriterium sein. es wäre besser, ich würde mein gewünschtes jahresgehalt angeben, sie hätte das in früheren bewerbungen angegeben und "wäre da gut mit gefahren"

ja, was denn nun, jetzt ich bin ratlos...

lg die sefi

27. Juli 2005 um 13:54

Tendenziell: ja
Hallo Sefi,

ich würde immer alles angeben, was erwünscht ist. Wenn da steht, man solle sein gewünschtes Jahresgehalt angeben, dann solltest du das auch tun, die schreiben das ja nicht umsonst hin. Ich denke, eine Bewerbung mit dem Satz, dass man darüber gerne in einem Gespräch quatschen würde, hat einen Touch von "Die will bestimmt, dass wir sie einladen, damit sie schonmal einen Fuß in der Firma hat, und dann erzählt die uns was von 100 000 Euro Jahresgehalt.". Verstehst du, was ich meine?

Ich würde auf jeden Fall eine Angabe machen, wenn auch im Stile "meine Gehaltsvorstellungen liegen zwischen 45 000 und 50 000 Euro p.a.". Es muss ja nicht auf die Kommastelle genau sein

Weiterhin viel Glück!

Grüßle ausm Hessenländle
Layla

Gefällt mir

29. Juli 2005 um 14:03

Ein klares Jaaa!
die meisten firmen schätzen es wenn man klare Vorstellungen hat.sie sollten natürlich nicht utopisch sein *grins* Die idee von Black lady das ganze mit "spielraum "zu machen ist finde ich gut
LG blueberry

Gefällt mir

29. Juli 2005 um 14:24

Natürlich rein schreiben
Erstens ist es ja ausdrücklich gewünscht, dass man die Angabe leisten soll. Wenn da steht bitte schulischen Werdegang angeben, da schreibst du doch auch nicht...das sag ich ihnen dann im Vorstellungsgespräch.

Es geht bei dieser Angabe darum bereits vorher eine Auswahl zu treffen. Wenn deine Vorstellungen nicht mit ihrem zu vereinbaren sind, dann ist es für dich und für die Firma eine reine Zeit und Geldverschwendung dich einzuladen...also erspar die und ihnen das und schreib sie in die Bewerbung

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Thema "stärken und schwächen" im vorstellungsgespräch

    21. Juli 2005 um 20:38

  • "soft skills" in bewerbungsanschreiben?

    15. März 2005 um 14:41

  • Jobwechsel im Bewerbungsanschreiben argumentieren *grübel*

    25. Januar 2005 um 9:07

  • Zu alt zum Studieren...??

    27. Juni 2002 um 8:54

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen