Home / Forum / Schule & Studium / Gegenseitig Coachen

Gegenseitig Coachen

13. August 2013 um 15:14

Ich lese schon einige Zeit bei gofeminin mit und habe mich jetzt angemeldet, um für folgende Idee jemanden zu finden: Egal, ob in der Schule, im Studium, im Beruf oder im Privaten kann ein Coaching helfen, Ziele besser zu erreichen (wer den Begriff Coaching nicht kennt, dem empfehle ich http://de.wikipedia.org/wiki/Coaching). In vielen Unternehmen wird ein Coach z.B. eingesetzt, um Mitarbeitern jemanden an die Hand zu geben, der bei Entscheidungen leitend wirkt. Auch im Studium gibt es solche Coachings, die oft von den Universitäten in begrenzter Stückzahl und in Zusammenarbeit mit professionellen Coaches angeboten werden und ansonsten sehr teuer bis unbezahlbar sind.

Deshalb folgende Idee: Warum sich nicht gegenseitig coachen? Es geht dabei in erster Linie nicht darum, eine Freundschaft aufzubauen, sondern den jeweils anderen nach einem kurzen Kennenlernen durch regelmäßige Gespräche anzuleiten, seine Ziele und Wünsche zu erreichen. Gerade durch die etwas größere Distanz zum anderen ist eine Anleitung wesentlich objektiver als bei engen Freunden. Die Gespräche müssten dabei nicht unbedingt vor Ort stattfinden (ich selbst komme aus der Nähe von Frankfurt) sondern könnten durchaus per Telefon, Skype oder ähnlichem geführt werden. Auch wenn ich selbst kein zertifizierter Coach bin und das auch von euch nicht erwarten kann, glaube ich daran, dass diese Methode effektiv ist, sofern wir vorher über die Regeln eines Coachings sprechen.

Da es meiner Meinung nach bei so einem Vorhaben wichtig ist, dass beide Coaching-Partner zueinander passen, möchte ich mich ganz gut vorstellen: Ich bin 24 Jahre alt, studiere im Master an einer Hochschule und werde in ungefähr einem Jahr ins Berufsleben starten. Von dem Coaching verspreche ich mir, sowohl berufliche Ziele zu festigen als auch private Ziele zu definieren.

Du willst auch coachen und ein Coaching erfahren? Wenn du Lust auf ein gegenseitiges Coaching hast, dich mit meiner Situation zumindest identifizieren kannst und Spaß daran hast, diese Methode einfach mal auszuprobieren, dann melde dich!

28. Februar 2014 um 16:30

Warum nicht?
Ich stehe gerade vor einer beruflichen Neuorientierung vom medizinischen in den wirtschaftlichen Bereich und würde ein Coaching sehr schätzen.
So kann man sich vielleicht gegenseitig besser unterstützen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen