Home / Forum / Schule & Studium / Eigene Wohnung und 500 Euro

Eigene Wohnung und 500 Euro

10. Mai 2005 um 15:27

hallöchen,


wie ein paar von euch vielleicht wissen, mache ich derzeit mein Abitur und will ab Oktober studieren.

Dann möchte ich auch mit meinem Freund zusammenziehen!

Wir werden dann eine Wohnung mit fast 500 Euro warm beziehen!

Ich hab im Monat mit Bafög 500 Euro zur Verfügung...

Nun ist meine Frage, ob ich damit auskommen kann oder eher nicht? Sprich,ob ich mir Essen und was sonst noch alles dazu kommt damit leisten kann?!

Wäre lieb wenn ihr eure Meinung kund tut!

LG
Mali

10. Mai 2005 um 15:42

Glaub schon
dass es reicht, ich hab auch nur 500 im Monat, muss aber nur 215 Miete zahlen und ich komm gut damit aus. Kannst Dir halt nicht alles mögliche kaufen (Klamotten etc.), aber verhungern wirst Du sicher nicht. Also ich brauch für Essen wenn ich sehr viel esse ca. 150 im Monat.

Gefällt mir

10. Mai 2005 um 16:02

Knapp, sehr knapp...
Strom müßt ihr noch zahlen, Telefon, Internet kommt alles nochmal so auf 80-100 euro, je nachdem, was ihr da haben wollt.
D.h. du hättest mit deinem Anteil von 50 % ca. 300 euro fixe Kosten.
150 euro für Lebensmittel und Verschleißmaterial(sprich Klopapier, etc...) finde ich auch realistisch.
Naja, Handy, Freizeitaktivitäten und so Geschichten sind da noch nicht mit drin...

LG, koellegoerl

Gefällt mir

10. Mai 2005 um 16:32

Nein, reicht net!
das wird nicht reichen, ist ne rechenaufgabe, dazu braucht man kein studium *grins*. wenn es bei euch halbehalbe gehen wird.

ich schätze du wirst ca. 200-250 zusätzlich zum bafög brauchen. du musst auch bedenken, dass in der warmmiete nicht alle kosten enthalten sind, die auch auf euch zukommen (z.B. müllgebühren etc.).
an deiner stelle würde ich mich schnell um einen nebenjob bemühen.

grüssle

Gefällt mir

10. Mai 2005 um 16:47

Jep, zu wenig...
wie schon meine vorschreiberinnen bin ich der meinung, daß dir das geld wirklich nicht reichen wird, sorry

du braucht im studium auch z. b. geld für bücher und die sind ofst sehr teuer...

ich würde an deiner stelle bafög beantragen oder nebenher jobben. wenn alle stricke reißen und das alles nicht möglich sein sollte, dann bitte deine eltern um unterstützung. sie sind vom gesetz her verpflichtet, dir die erste ausbildung zu bezahlen.

lg die sefi

Gefällt mir

10. Mai 2005 um 17:01

Wahrscheinlich eher nicht
Es kommt natürlich darauf an, wie sparsam du bist, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß man neben der Miete bestimmt noch 400 bis 500 Euro braucht. Davon geht ja schon ein großer Teil für Sachen wie Telefon, Handy, Nebenkosten, Lebensmittel etc etc drauf. Und selbst als Student will man sich ja auch hin und wieder mal was gönnen

Gefällt mir

10. Mai 2005 um 18:36

Evtl. ist es sinnvoller
sich beim Geld-ausgeben während des Studiums etwas einzuschränken, als nen Nebenjob zu machen. Denn durch den Job hast Du ja weniger Zeit zum Lernen und musst entsprechend länger studieren (was logischerweise kostet u.a. wg. Lohnverzicht). Aber wenn Du zusätzliches Geld von deinen Eltern bekommst, würde ich es an Deiner Stelle ohne Frage nehmen (ausser es ist an sehr blöde Bedingungen geknüpft ) aber letztendlich ist es ja Deine Entscheidung.

Gefällt mir

10. Mai 2005 um 18:39
In Antwort auf evamaria80

Evtl. ist es sinnvoller
sich beim Geld-ausgeben während des Studiums etwas einzuschränken, als nen Nebenjob zu machen. Denn durch den Job hast Du ja weniger Zeit zum Lernen und musst entsprechend länger studieren (was logischerweise kostet u.a. wg. Lohnverzicht). Aber wenn Du zusätzliches Geld von deinen Eltern bekommst, würde ich es an Deiner Stelle ohne Frage nehmen (ausser es ist an sehr blöde Bedingungen geknüpft ) aber letztendlich ist es ja Deine Entscheidung.

Zu den Büchern
Du kannst ja mal schaun, ob es sich bewerkstelligen lässt, die Bücher einfach zu kopieren. Geht natürlich nicht bei 200-Seiten-Schinken.. kommt irgendwie auf's Studienfach an. Also ich kopier mir die Bücher meistens (kostet normalerweise etwa 1/3 soviel wie das Buch), oder lerne auch oft in der Seminar-Bibliothek, da stehen eh alle Bücher.

Gefällt mir

10. Mai 2005 um 18:48

Vielen dank...
..erstmal für eure Antworten...


jetzt hab ich schon mal ne etwas bessere Vorstellung...


Irgendwie wirds alles schon klappen nmüssen

Liebe Grüße

Mali

Gefällt mir

10. Mai 2005 um 19:59

Es wäre in
....essen....

nicht gerad sehr billig aber auch noch nicht münchen

Gefällt mir

10. Mai 2005 um 20:30

Es kommt...
...drauf an... wir brauchen auf jeden fall drei zimmer.
WIr haben auf jeden fall kaum etwas billigeres gefunden!

Gefällt mir

11. Mai 2005 um 20:26

Miete
Hallö.

In der Wohnungswirtschaft sagen wir, dass die Miete nicht mehr als ein Drittel des Bruttoeinkommens betragen sollte. Sicher gibt es auch Ausnahmen, aber nicht viele schaffen es.

Weiterhin ist zu bedenken, dass sich Wohngemeinschaften langfristig nicht halten, so zumindest nach unserer Erfahrung.

Teilt Ihr Euch die Miete bleiben Dir 250 EUR (Auto ist nicht mehr drin, weggehen nur begrenzt, rauchen und Handy sollte nur in Maßen verfallen werden,... sparen, sparen, sparen -das ist nicht jedermanns Sache).

Kurz zum Verlauf im Falle von Mietrückstand (Achtung hier sehr pauschal und verkürzt!), denn hier sparen fast alle zuerst, zumindest bis zum bösen Erwachen:

Nach einem Rückstand von mehr als 2 Monatsmieten an zwei aufeinaderfolgenden Monaten kann fristl. gekündigt werden. Die Räumungsklage bis zur Ausführung kann 6 Mon. dauern (z.B.2 Mieten + 1 EUR und 6 Mieten bis zur Räumung: 4.001 EUR). Räumung kostet je nach Größe ca. 1.000 EUR je Zimmer (inkl.Schlüsseldienst für Öffnung, Gerichtskosten, Beräumung und Einlagerung bzw. Entsorgung von Möbeln und sonstigem Eigentum).Bitte beachten, dass Zimmer und Raum zweierlei ist,es ist hier so kalkuliert, dass Bad, Küche, Kammer,Keller, etc. inbegriffen sind. Was in der Wohnung nicht mehr von Wert ist wandert via Gerichtsvollzieher auf die Kippe und das ist meistens sehr viel. Sind keine Schönheitsreparaturen ausgeführt, kommen nochmal ca. 1000 EUR je Zimmer dazu. Überschlagen wir mal, dass sind bei einer 2-Zi.We 4.001 EUR + 2.000 EUR = 6.001 EUR. Unterschreiben zwei Personen den Mietvertrag, so haften beide gesamtschuldnerisch (jeder auch für den anderen) z.B. 6.001 EUR. Kann der Betrag nicht bezahlt werden, wird er tituliert und kann 30 Jahre lang geltend gemacht werden, gegen jeden Vertragspartner.

Gemein, oder?

Aber:
Es gibt ggf. Wohngeld, Kindergeld, Zuschüsse der Eltern (Unterhalt), so dass es auch kompensiert werden kann und nachher am Monatsende nicht so eng mit den Finanzen aussieht. Eine Entscheidung die jeder selbst treffen muss, wobei aber zusagen ist, dass der Vermieter in der Regel vermietet (auch in kritischeren Fällen) und sich seine Forderungen später gerichtlich holt.

Bjö.

Gefällt mir

12. Mai 2005 um 2:42

Hello
also... in essen wird sich ganz bestimmt eine wohnung finden lassen die günstiger ist. ich habe selbst eine 3 zimmer wohnung (ebenfalls im ruhrgebiet) und zahle 400 euro komplett warm.

was macht dein freund denn beruflich?wird er auch studieren?

wenn ihr beide studiert könnt ihr am richtigen ende sparen... zum beispiel bei den GEZ- gebühren. solange ihr beide in der ausbildung seid, seid ihr davon befreit (z.Z. ist der antrag noch beim sozialamt zu stellen).

falls ihr dann einen telefonanschluss bei der telekom abschliesst, könnt ihr mit der GEZ befreiung den sozialtarif bei der telekom beantragen. so zahlt ihr dann etwa nur noch ein drittel der telefongrundgebühren...oder ihr schliesst direkt einen vertrag mit ISH ab. dort bekommt man den telefon anschluss für 5 euro im monat und internet flat für 20 euro...

wieviel geld hat er denn zum leben?

es stimmt nicht ganz, dass deine bzw. eure eltern für eure ausbildung zuständig sind, sprich euch unterstützen müssen. sie müssen die erstausbildung zwar unterstützen, aber nur in dem rahmen, in dem es ihnen auch gewährt worden ist. wenn also deine eltern studiert haben, sind sie verpflichtet dir ein studium zu finanzieren. haben sie eine andere ausbildung genossen, müssen sie dir auch "nur" diese ausbildung gewähren....und dich in dm rahmen unterstützen....

Gefällt mir

12. Mai 2005 um 10:47
In Antwort auf drutti

Hello
also... in essen wird sich ganz bestimmt eine wohnung finden lassen die günstiger ist. ich habe selbst eine 3 zimmer wohnung (ebenfalls im ruhrgebiet) und zahle 400 euro komplett warm.

was macht dein freund denn beruflich?wird er auch studieren?

wenn ihr beide studiert könnt ihr am richtigen ende sparen... zum beispiel bei den GEZ- gebühren. solange ihr beide in der ausbildung seid, seid ihr davon befreit (z.Z. ist der antrag noch beim sozialamt zu stellen).

falls ihr dann einen telefonanschluss bei der telekom abschliesst, könnt ihr mit der GEZ befreiung den sozialtarif bei der telekom beantragen. so zahlt ihr dann etwa nur noch ein drittel der telefongrundgebühren...oder ihr schliesst direkt einen vertrag mit ISH ab. dort bekommt man den telefon anschluss für 5 euro im monat und internet flat für 20 euro...

wieviel geld hat er denn zum leben?

es stimmt nicht ganz, dass deine bzw. eure eltern für eure ausbildung zuständig sind, sprich euch unterstützen müssen. sie müssen die erstausbildung zwar unterstützen, aber nur in dem rahmen, in dem es ihnen auch gewährt worden ist. wenn also deine eltern studiert haben, sind sie verpflichtet dir ein studium zu finanzieren. haben sie eine andere ausbildung genossen, müssen sie dir auch "nur" diese ausbildung gewähren....und dich in dm rahmen unterstützen....

Hi,
mein freund wird zu diesem Zeitpunkt seine Ausbildung fertig haben und vielleicht 2000 euro verdienen

Wir werden mal sehen, wie es läuft, ich bin jetzt eh noch das erste Semester in Duisburg und von daher wird die ganze Sache erst im April wieder aktuell...

aber danke für eure vielen Antworten

Gefällt mir

12. Mai 2005 um 10:51
In Antwort auf malinchen

Hi,
mein freund wird zu diesem Zeitpunkt seine Ausbildung fertig haben und vielleicht 2000 euro verdienen

Wir werden mal sehen, wie es läuft, ich bin jetzt eh noch das erste Semester in Duisburg und von daher wird die ganze Sache erst im April wieder aktuell...

aber danke für eure vielen Antworten

Na dann,
kann er doch auch ein bißchen mehr abdrücken, oder?

Fände ich sonst etwas unfair, dass du keinen Cent mehr hast und er jede Menge "Taschengeld".
Bin da etwas altmodisch, ich finde, dass gehört zu einer Beziehung dazu, besonders, wenn man zusammenlebt...(würde im umgekehrten Fall natürlich auch gelten, bevor ich hier Haue kriege )

LG, koellegoerl

Gefällt mir

12. Mai 2005 um 13:59
In Antwort auf koellegoerl

Na dann,
kann er doch auch ein bißchen mehr abdrücken, oder?

Fände ich sonst etwas unfair, dass du keinen Cent mehr hast und er jede Menge "Taschengeld".
Bin da etwas altmodisch, ich finde, dass gehört zu einer Beziehung dazu, besonders, wenn man zusammenlebt...(würde im umgekehrten Fall natürlich auch gelten, bevor ich hier Haue kriege )

LG, koellegoerl

Stimmt schon...
...aber ich mag ihm auch ungern auf der tasche liegen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen