Home / Forum / Schule & Studium / Durch was gekündigt?

Durch was gekündigt?

2. August 2004 um 22:50

Wenn jemand eine Abmahnung bekommen hat wegen unkonzentriertes Arbeiten sich durch den AG gemobbt fühlte dies auch erwähnt hat,in dieser Zeit auch sehr krank war, in dieser Zeit heftigst gemobbt wurde und sich dadurch nicht einmal mehr frei in der Stadt bewegen konnte weil Stadtgespräch,dadurch noch kränker wurde, die Person nach 3 Abmahnungen die Kündigung bekommen hat allerdings ein betriebsbedingtes Zeugnis bekommen hat was für über 10 Jahre nur Durchschnitt also wohlwollend ist.
1. Durch was würdet ihr sagen ist die Kündigung zu stande gekommen?
2. Wie würdet ihr euch bei einem neuen AG vorstellen bzgl. des Zeugnisses?
3. Wie würdet ihr euch verhalten wenn der neue AG bei Informationen des alten AG's mit dem selben Verhalten anfängt?
4. Wenn der alte BR anstelle von dem AN zu helfen in wirklich noch mit gemacht hat und dieses dann so auslegt, als wenn der angeblich helfen mußte und dieses dem neuen AG auch so mitteilt?

3. August 2004 um 13:54

Hallo Joker41
das ganze ist ein schwieriges Thema. Es ist erstmal die Frage, ob du diese drei Abmahnungen wegen dem selber "Vergehen" bekommen hast. Nur dann kann dir auch verhaltensbedingt gekündigt werden. Du hast auch ein Recht auf Abänderung des Arbeitszeugnisses, wenn du damit nicht einverstanden bist. Hast du schon eine neue Stelle? Es ist beim Einstellungsgespräch immer wichtig (!!!!) dass du niemals niemals niemals ein schlechtes Wort über deine alte Firma verlierst - red dich dann lieber mit dem Satz "es wurde unter beiderseitigem Einvernehmen das Arbeitsverhältnis beendet" und lass dich da auch nicht auf eine Diskussion ein. Macht immer einen schlechten Eindruck beim neuen AG. (Wir stellen solche Leute nicht ein).
Falls du genaue Rechtslegungen brauchst oder auch Paragraphen - mail mir doch mal unter
mobbel1@gofeminin.de
Ich hoff ich kann dir dann weiterhelfen. Ich brauch dazu dann schon genauere Angaben.
Ansonsten wird das hier mehr ein Ratespiel und dass möchte ich nicht.
Wichtig wäre, wenn du mir mailst, dass du alles (auch jedes fitzelchen) mitteilst - denn auf solche Fragen kann ich leider nur mit
"kommt drauf an" antworten. (ist der Lieblingsspruch von Personalern).

cu und viel Glück
Mobbel1

Gefällt mir

4. August 2004 um 14:15
In Antwort auf mobbel1

Hallo Joker41
das ganze ist ein schwieriges Thema. Es ist erstmal die Frage, ob du diese drei Abmahnungen wegen dem selber "Vergehen" bekommen hast. Nur dann kann dir auch verhaltensbedingt gekündigt werden. Du hast auch ein Recht auf Abänderung des Arbeitszeugnisses, wenn du damit nicht einverstanden bist. Hast du schon eine neue Stelle? Es ist beim Einstellungsgespräch immer wichtig (!!!!) dass du niemals niemals niemals ein schlechtes Wort über deine alte Firma verlierst - red dich dann lieber mit dem Satz "es wurde unter beiderseitigem Einvernehmen das Arbeitsverhältnis beendet" und lass dich da auch nicht auf eine Diskussion ein. Macht immer einen schlechten Eindruck beim neuen AG. (Wir stellen solche Leute nicht ein).
Falls du genaue Rechtslegungen brauchst oder auch Paragraphen - mail mir doch mal unter
mobbel1@gofeminin.de
Ich hoff ich kann dir dann weiterhelfen. Ich brauch dazu dann schon genauere Angaben.
Ansonsten wird das hier mehr ein Ratespiel und dass möchte ich nicht.
Wichtig wäre, wenn du mir mailst, dass du alles (auch jedes fitzelchen) mitteilst - denn auf solche Fragen kann ich leider nur mit
"kommt drauf an" antworten. (ist der Lieblingsspruch von Personalern).

cu und viel Glück
Mobbel1

Ach ja,
es wurde betriebsbedingt gekündigt, so steht es zumindest im Zeugnis.

Joker41

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen