Home / Forum / Schule & Studium / Bin ich zu inkompetent???

Bin ich zu inkompetent???

16. Februar 2006 um 20:31

Mein Name ist Thorsten ich bin 31 Jahre Alt und bin in einem großen Unternehmen (IT- Branche) angestellt.

Seit ca. 1 Jahr arbeite ich mit meinem Kollegen an einem Großprojekt und habe somit Kontakt zu vielen Abteilungen in unserem Unternehmen.

Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß, das Verhältnis zu meinem Kollegen ist
auch recht gut.
Er (36) ist ein sehr guter Rethoriker was Ihm natürlich im Job viele Pluspunkte einbringt.
Ich muss wohl sagen, dass er mir wenn es darum geht sich möglichst gut zu verkaufen, locker den Rang abläuft.

Grundsätzlich würde ich dort kein Problem sehen, da ich dafür wieder andere Qualitäten besitze.

Das Problem sieht eher so aus, dass ich dadurch oft in's hintertreffen gerate. Gerade bei wichtigen Meetings oder Workshops gerate ich dadurch immer wieder ins abseits.

Oft schenken mir die anderen Personen (sogar mein eigener Chef) nicht mal mehr einen kurzen Blick, da mein Kollege die beteiligten Personen mit seiner Art zu reden förmlich in seinen Bann zieht.

Manchmal frage ich mich, warum ich überhaupt noch an solchen Sitzungen teilnehmen soll???

Eigentlich bin auch ich recht extrovertiert, doch oft fehlen mir leider die richtigen Argumente...

Ich weiss nicht, wie ich mich in solchen Situationen verhalten soll, zumal mein Kollege mich auch schon drauf angesprochen hat, ob is mir nicht aufgefallen sei, das mir keiner Beachtung schenkt.

Oft habe ich mich krampfhaft versucht mich in die Gespräche mit einzubringen, doch leider vergebens...

Bin ich etwa zu inkompetent???


16. Februar 2006 um 20:57

Hallo Thorsten,
über deine Kompetenz in fachlicher Hinsicht kann ich mir kein Urteil erlauben. Es scheint Dir jedoch an einer gewissen Eloquenz und der entsprechenden Selbstpräsentation in Meetings zu mangeln.
Das lässt sich üben. Kennst Du die toastmaster?

http://www.munich-toastmasters.de/gemeinsame-datei-en/was-ist-tm.htm

Bei diesen Gruppen finden sich viele Menschen in gehobenen Positionen mit ähnlichen Problemen.
Die Idee stammt übrigens aus den U.S.A., weshalb
überwiegend englisch gesprochen wird. Doch in der Zwischenzeit gibt es auch Gruppen in denen deutsch gesprochen wird.
Vielleicht befindet sich ja eine Gruppe in deiner Nähe?

gruss
redcorner

Gefällt mir

17. Februar 2006 um 8:23

Re
inkompetent bist du bestimmt nicht, aber es gibt leute, die reissen sich die wichtigen gespräche einfach an sich, unbewusst, oder um bewusst zu brillieren. früher und heute habe ich bei meetings auch oft wie pik7 taubstumm dagesessen, einfach weil ich kein typ bin, der in großen runden das wort führt und ich eher probleme im kleinen rahmen kläre. trotzdem war/bin ich erfolgreich in meinen meetier. kurios, ich arbeite im vertrieb, rede den lieben langen tag, bin "verkaufsstar", könnte esikoms tiefkühltruhen verkaufen so in der art und kriege immer noch kein wort raus, wenn wir teamsitzungen haben. mein chef akzeptiert das, weiss das ich mit meinem "ich" in der richtung probleme hab.

finde, in dem punkt sollte euer chef/meetingltr. mal den brillianten dauer-redner etwas die luft abdrehen und gezielt die stillen leisen wie dich zu wort kommen lassen, bzw. direkt nach eurer meinung fragen so in der art "herr thorsten9" was meinen sie zu dem problem, haben sie vorschläge?".
ansonsten, wenn es dich stört musst du wohl oder übel dich mehr in den vordergrund spielen, nicht bloss zu meetings sondern auch im arbeitsalltag, wenn du deine "blaue aura" (das andere durch dich hinwegsehen) verlieren willst. deine arbeitsergebnisse besser und wirkungsvoller präsentieren, bissl dezentes eigenlob einbauen in der art.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen