Home / Forum / Schule & Studium / Berichtsheft für Arzthelferin,DRINGEND!!!

Berichtsheft für Arzthelferin,DRINGEND!!!

15. März 2004 um 18:08

Hallo zusammen ,

mache eine ausbildung zur arzthelferin(internist)ab februar und weiss nicht wie ich mein berichtsheft führen soll!!!

gibt es hier welche die mir beispiele aufführen können ?

wäre super lieb,,,,,danke.

meldet euch,,,,

15. März 2004 um 21:58

Re
Das sollte doch im Ausbildungsvertrag stehen, oder? Falls nicht frag mal deine Kolleginnen oder deinen Chef. Wuerde mich nicht wundern, falls es in verschiedenen Bundeslaendern verschiedene Vorschriften gibt.

Bei mir war es vor Jahren, in Niedersachsen so, dass ich eine bestimmte Anzahl Berichte schreiben musste. Letztendlich waren das dann Berichte ueber Anatomie, Untersuchungen, bestimmte Arbeiten im Labor, ein Artikel ueber Deeskalation, einer ueber perfekte Raumaufteilung, Arbeitsplatzgestaltung und Farben in der Praxis. Die Themen habe ich mir selber ausgesucht (ahem.. und alles in den letzten paar Wochen geschrieben auch wenn es so nicht gedacht war) Mann! Bin ich froh, dass ich aus dem Job raus bin!

Sivota

Gefällt mir

16. März 2004 um 20:05
In Antwort auf sivota

Re
Das sollte doch im Ausbildungsvertrag stehen, oder? Falls nicht frag mal deine Kolleginnen oder deinen Chef. Wuerde mich nicht wundern, falls es in verschiedenen Bundeslaendern verschiedene Vorschriften gibt.

Bei mir war es vor Jahren, in Niedersachsen so, dass ich eine bestimmte Anzahl Berichte schreiben musste. Letztendlich waren das dann Berichte ueber Anatomie, Untersuchungen, bestimmte Arbeiten im Labor, ein Artikel ueber Deeskalation, einer ueber perfekte Raumaufteilung, Arbeitsplatzgestaltung und Farben in der Praxis. Die Themen habe ich mir selber ausgesucht (ahem.. und alles in den letzten paar Wochen geschrieben auch wenn es so nicht gedacht war) Mann! Bin ich froh, dass ich aus dem Job raus bin!

Sivota

Re
hi,

danke für die antwort,hast mir ja schon ein paar ideen gegeben.toll.

du bist also froh,das du aus diesem beruf raus bist!?
was hat dich genau gestört???
ich bin ja noch neuling,weiss noch nicht ganz was mich alles erwartet.
nur das es in meiner praxis super stressig ist und die ärzte so einiges an einem ablasssen.

WIR sind ja nur ARZTHELFERINNEN.....

Gefällt mir

17. März 2004 um 19:53
In Antwort auf justina22

Re
hi,

danke für die antwort,hast mir ja schon ein paar ideen gegeben.toll.

du bist also froh,das du aus diesem beruf raus bist!?
was hat dich genau gestört???
ich bin ja noch neuling,weiss noch nicht ganz was mich alles erwartet.
nur das es in meiner praxis super stressig ist und die ärzte so einiges an einem ablasssen.

WIR sind ja nur ARZTHELFERINNEN.....

Re
Hi Justina,

Ich will dich nicht verunsichern, habe viele supermotivierte Arzthelferinnen kennen gelernt.

Fuer mich war es nicht das Richtige. Wie du mit etwas naderer betonung schreibst: Wir sind NUR Arzthelferinnen...

schlechte Arbeitszeiten, schlechte Bezahlung, aber vor allem jeden Tag irgendwie dasselbe. Gut, manchmal Labor, manchmal assisieren oder Anmeldung, aber irgendwie lief es immer auf dasselbe hinaus. Es gab kein weiterkommen, keine Weiterbildung, die den Aufgabenbereich nicht noch mehr eingeschraenkt haette, keine Verantwortung.

Nach meiner Ausbildung hatte ich 2 Monate bei einem Anaesthesiologen gearbeitet. Das war schon eher interessant. Musste mir in kuerzester Zeit massenweise Wissen ueber Anaesthesie aneignen, Chemie, Techisches - und zugegeben Aufgaben uebernehmen, die normalerweise nicht in den Aufgabenbereich einer Arzthelferin gehoeren, wie mehr Aufgaben bei einer narkose uebernehmen als eigentlich erlaubt, oder mal bei Operationen assistieren wenn mir langweilig wurde, und noch ein paar Dinge. Ausserdem war die Atmosphere auch toll: alle haben sich gedutzt, kein Arzt war igendwie ueberheblich oder hat sich fuer was besseres gehalten. Aber letztendlich musste ich doch stoppen, da ich permanente Kopfschmerzen von dem Narkosegas hatte. Also wieder zurueck zur langweiligen Praxis. Da war ich schnell wieder draussen, und da mir vor allem das Neue lernen Spass gemacht hat (wusste vorher nicht mal, dass ich auch lernen kann, naja, deutsche Schulen) habe ich mein Abi nachgeholt und jetzt studiere ich.

Sivota

Gefällt mir

19. März 2004 um 16:38
In Antwort auf sivota

Re
Hi Justina,

Ich will dich nicht verunsichern, habe viele supermotivierte Arzthelferinnen kennen gelernt.

Fuer mich war es nicht das Richtige. Wie du mit etwas naderer betonung schreibst: Wir sind NUR Arzthelferinnen...

schlechte Arbeitszeiten, schlechte Bezahlung, aber vor allem jeden Tag irgendwie dasselbe. Gut, manchmal Labor, manchmal assisieren oder Anmeldung, aber irgendwie lief es immer auf dasselbe hinaus. Es gab kein weiterkommen, keine Weiterbildung, die den Aufgabenbereich nicht noch mehr eingeschraenkt haette, keine Verantwortung.

Nach meiner Ausbildung hatte ich 2 Monate bei einem Anaesthesiologen gearbeitet. Das war schon eher interessant. Musste mir in kuerzester Zeit massenweise Wissen ueber Anaesthesie aneignen, Chemie, Techisches - und zugegeben Aufgaben uebernehmen, die normalerweise nicht in den Aufgabenbereich einer Arzthelferin gehoeren, wie mehr Aufgaben bei einer narkose uebernehmen als eigentlich erlaubt, oder mal bei Operationen assistieren wenn mir langweilig wurde, und noch ein paar Dinge. Ausserdem war die Atmosphere auch toll: alle haben sich gedutzt, kein Arzt war igendwie ueberheblich oder hat sich fuer was besseres gehalten. Aber letztendlich musste ich doch stoppen, da ich permanente Kopfschmerzen von dem Narkosegas hatte. Also wieder zurueck zur langweiligen Praxis. Da war ich schnell wieder draussen, und da mir vor allem das Neue lernen Spass gemacht hat (wusste vorher nicht mal, dass ich auch lernen kann, naja, deutsche Schulen) habe ich mein Abi nachgeholt und jetzt studiere ich.

Sivota

...
Ich glaube es kommt sehr darauf an, wo man arbeitet, wie das Team funktioniert und ob einem das was man tut Spaß macht.
Der Beruf kann super interessant und überhaupt nicht monoton sein, sehr verantwortungsvoll sein, gut bezahlt werden und vernünftige Arbeitszeiten haben. So ist es zumindest bei mir. Und Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten gibt es schon und die sind auch zum Teil wirklich interessant. Aber das ist natürlich auch eine Frage der Finazierung.
Bei der Suche nach Fortbildungen bin ich mal auf folgenden Link gestoßen und den finde ich ganz interessant:

http://home.debitel.net/user/neger/fort-a.html

LG

Gefällt mir

19. März 2004 um 16:48

Hallo Justina,
wenn Du möchtest schicke ich Dir ein paar gescannte Seite aus meinem Berichtsheft per mail, kannst mich unter sommersonne82@yahoo.de erreichen. Aber ich bin ab morgen erstmal ne Woche im Urlaub. *freu*
Hab Anfang 2002 meine Ausbildung in der Anästhesie beendet.
Und generell zum Berichtsheft mußt Du Dir, wenn Du gerade erst angefangen hast echt noch keine Sorgen machen. Ich hab es kurz bevor ich es abgeben mußte komplett geschrieben und es war okay und hat niemanden interessiert.
LG

Gefällt mir

20. März 2004 um 13:31
In Antwort auf likethewind

...
Ich glaube es kommt sehr darauf an, wo man arbeitet, wie das Team funktioniert und ob einem das was man tut Spaß macht.
Der Beruf kann super interessant und überhaupt nicht monoton sein, sehr verantwortungsvoll sein, gut bezahlt werden und vernünftige Arbeitszeiten haben. So ist es zumindest bei mir. Und Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten gibt es schon und die sind auch zum Teil wirklich interessant. Aber das ist natürlich auch eine Frage der Finazierung.
Bei der Suche nach Fortbildungen bin ich mal auf folgenden Link gestoßen und den finde ich ganz interessant:

http://home.debitel.net/user/neger/fort-a.html

LG

Re
Hallo Likethewind,

wie ich schon geschrieben habe, es war einfach nicht der richtige Beruf fuer mich. Ich habe mich einfach furchtbar gelangweilt. Bin wohl ein Spaetzuender in der Hinsicht, aber jetzt koennte ich die ganze 3-jaehrige Ausbildung in weniger als einem Jahr durchziehen, einschliesslich fuer die Abschlussarbeit lernen. Aber gut, wenn Eltern und Lehrer immer wieder meinten, dass Haupt- der Sonderschule geeigneter fuer mich waehre, dann glaubt man auch nicht wirklich in seine eigenen Faehigkeiten. Ich denke, ich habe mich in der Schule einfach ebenfalls zu stark gelangweilt und meine Lehrer konnten mich nicht motivieren. Anders haette ich wohl schon eher auf Gymnasium gehen koennen und waehre jetzt nicht eine der aeltesten Studenten hier.

Gefällt mir

20. März 2004 um 16:08
In Antwort auf sivota

Re
Hallo Likethewind,

wie ich schon geschrieben habe, es war einfach nicht der richtige Beruf fuer mich. Ich habe mich einfach furchtbar gelangweilt. Bin wohl ein Spaetzuender in der Hinsicht, aber jetzt koennte ich die ganze 3-jaehrige Ausbildung in weniger als einem Jahr durchziehen, einschliesslich fuer die Abschlussarbeit lernen. Aber gut, wenn Eltern und Lehrer immer wieder meinten, dass Haupt- der Sonderschule geeigneter fuer mich waehre, dann glaubt man auch nicht wirklich in seine eigenen Faehigkeiten. Ich denke, ich habe mich in der Schule einfach ebenfalls zu stark gelangweilt und meine Lehrer konnten mich nicht motivieren. Anders haette ich wohl schon eher auf Gymnasium gehen koennen und waehre jetzt nicht eine der aeltesten Studenten hier.

Re:
Was studierst Du jetzt?
Ich glaube viele haben von dem Beruf auch einen falschen Eindruck. Auf der einen Seite ist man immer Rammbock für Ärzte und Patienten, was schon ein dickes Fell verlangt und viele leiden irgendwann unter Allergien wegen der verschiedenen Chemikalien oder Rückenproblemen wegen des ständigen hin und her laufens und tragens. Aber auf der anderen Seite ist Medizin total interessant, man arbeitet jeden Tag mit Menschen und ist für viele eine wichtigere Bezugsperson als der Arzt.
Ich finde den Beruf klasse und arbeite gern, aber was ich z.B. gar nicht ab kann ist die Bezeichnung Sprechstundenhilfe, als würde man nur Termine vergeben.
Naja, ich denke im Zeitalter von Qualitätsmanagment, IGEL, DRGs usw. werden sich noch viele Qualifizierungen für diesen Beruf möglich werden. Ich überlege gerade berufsbegleitend BWL fürs Gesundheitswesen zu studieren, finde das ganz interessant.

LG

Gefällt mir

20. März 2004 um 17:01
In Antwort auf likethewind

Re:
Was studierst Du jetzt?
Ich glaube viele haben von dem Beruf auch einen falschen Eindruck. Auf der einen Seite ist man immer Rammbock für Ärzte und Patienten, was schon ein dickes Fell verlangt und viele leiden irgendwann unter Allergien wegen der verschiedenen Chemikalien oder Rückenproblemen wegen des ständigen hin und her laufens und tragens. Aber auf der anderen Seite ist Medizin total interessant, man arbeitet jeden Tag mit Menschen und ist für viele eine wichtigere Bezugsperson als der Arzt.
Ich finde den Beruf klasse und arbeite gern, aber was ich z.B. gar nicht ab kann ist die Bezeichnung Sprechstundenhilfe, als würde man nur Termine vergeben.
Naja, ich denke im Zeitalter von Qualitätsmanagment, IGEL, DRGs usw. werden sich noch viele Qualifizierungen für diesen Beruf möglich werden. Ich überlege gerade berufsbegleitend BWL fürs Gesundheitswesen zu studieren, finde das ganz interessant.

LG

Re
Ich habe gemerkt, dass ich nicht gerne helfend arbeite. Ich studiere Geologie. Ein unglaublich interessantes und intensives Studium! Du brauchst Kenntnis in Mathe, Physik, Chemie, Statistik und musst gut logisch denken koennen. Gleichzeitig ist es auch ein Vorteil sehr viel Fantasie und bildliche Vorstellungskraft zu haben und bereit sein zu reisen. Ich denke gerade darueber nach in welche Richtung ich weiterstudieren will. Entweder ein Praktikum bei der NASA ueber Moeglichkeiten zur Analyse von Bodenfeuchtigkeit und Klimaveraenderung an Hand von Satelitenbildern (passive Mikrowellen), oder doch Ozeanografie, wo unter anderem gerade ein grosses Projekt ueber Mudvulkane im Mittelmeer laeuft, inklusive Begutachtung mit einer Tauchkapsel, oder doch lieber etwas mit Oberflaechenwasser, wie Einfluss von Entholzung auf Wasservorrat in Entwicklungslaedern, oder ganz altmodisch Sedimentologie, oder... ach, eigentlich will ich alles machen Die Kombination Daten vor Ort sammlen und am Computer/ im Labor ausarbeiten oder modellieren gefaellt mir einfach gut. Hat viel Abwechselung und man muss immer wieder Neues lernen und auf dem Laufenden bleiben

Sivota

Gefällt mir

22. März 2004 um 8:54
In Antwort auf sivota

Re
Ich habe gemerkt, dass ich nicht gerne helfend arbeite. Ich studiere Geologie. Ein unglaublich interessantes und intensives Studium! Du brauchst Kenntnis in Mathe, Physik, Chemie, Statistik und musst gut logisch denken koennen. Gleichzeitig ist es auch ein Vorteil sehr viel Fantasie und bildliche Vorstellungskraft zu haben und bereit sein zu reisen. Ich denke gerade darueber nach in welche Richtung ich weiterstudieren will. Entweder ein Praktikum bei der NASA ueber Moeglichkeiten zur Analyse von Bodenfeuchtigkeit und Klimaveraenderung an Hand von Satelitenbildern (passive Mikrowellen), oder doch Ozeanografie, wo unter anderem gerade ein grosses Projekt ueber Mudvulkane im Mittelmeer laeuft, inklusive Begutachtung mit einer Tauchkapsel, oder doch lieber etwas mit Oberflaechenwasser, wie Einfluss von Entholzung auf Wasservorrat in Entwicklungslaedern, oder ganz altmodisch Sedimentologie, oder... ach, eigentlich will ich alles machen Die Kombination Daten vor Ort sammlen und am Computer/ im Labor ausarbeiten oder modellieren gefaellt mir einfach gut. Hat viel Abwechselung und man muss immer wieder Neues lernen und auf dem Laufenden bleiben

Sivota

Hi
hi sivota,

das was du für vorstellungen hast und was dieses gebiet umfasst,hört sich ja mega spannend an(nasa).dies benötigt sicherlich sehr viel wissen.das heisst wohl lernen lernen und nochmals lernen.da hast du mit dem beruf der arzthelferin richtig ins fettnäppchen gegriffen,schade um die zeit!!!

wie alt bist du denn wenn ich fragen darf???
ich bin 22,normalerweise auch schon zu alt für eine ausbildung.hat eben etwas gedauert bis ich begriff,was wichtig ist.
bei der arzthelferin finde ich von vorteil,das man die möglichkeit hat sehr viel halbtags zu arbeiten und da ich auch in ein paar jährchen ein kind möchte kann ich job und kind sehr gut miteinander verbinden.
ist auch mit ein grund warum ich diesen job gewählt habe.
möchte nicht so spät mammi werden.

LG

Gefällt mir

26. März 2004 um 12:03
In Antwort auf sivota

Re
Ich habe gemerkt, dass ich nicht gerne helfend arbeite. Ich studiere Geologie. Ein unglaublich interessantes und intensives Studium! Du brauchst Kenntnis in Mathe, Physik, Chemie, Statistik und musst gut logisch denken koennen. Gleichzeitig ist es auch ein Vorteil sehr viel Fantasie und bildliche Vorstellungskraft zu haben und bereit sein zu reisen. Ich denke gerade darueber nach in welche Richtung ich weiterstudieren will. Entweder ein Praktikum bei der NASA ueber Moeglichkeiten zur Analyse von Bodenfeuchtigkeit und Klimaveraenderung an Hand von Satelitenbildern (passive Mikrowellen), oder doch Ozeanografie, wo unter anderem gerade ein grosses Projekt ueber Mudvulkane im Mittelmeer laeuft, inklusive Begutachtung mit einer Tauchkapsel, oder doch lieber etwas mit Oberflaechenwasser, wie Einfluss von Entholzung auf Wasservorrat in Entwicklungslaedern, oder ganz altmodisch Sedimentologie, oder... ach, eigentlich will ich alles machen Die Kombination Daten vor Ort sammlen und am Computer/ im Labor ausarbeiten oder modellieren gefaellt mir einfach gut. Hat viel Abwechselung und man muss immer wieder Neues lernen und auf dem Laufenden bleiben

Sivota

Man merkt
bei Deiner schwärmenden Beschreibung, daß Dir das Studium Spaß macht. Mein Gebiet wäre es nicht, aber letztlich zählt doch nur, daß jeder das findet, was ihm gefällt und Freude macht. Mir geht es jedenfalls so und ich kann mir problemlos vorstellen die nächsten über 40 Jahre in meinem Beruf zu arbeiten.

LG

Gefällt mir

7. August 2004 um 10:49

Berichtsheft not
hi du, wollte mal fragen ob du mir helfen koenntes? Mach eine ausbildung als Arzthelferin und es waere echt super nett, wenn du mir bei meinen berichtsheft helfen koenntes? Bin schon echt verzweifelt!
Also wenn du zeit haettes, dann
melde dich bitte

danke schoen
mfg swetyiii

Gefällt mir

7. Januar 2005 um 17:16

Hi
ich mach auch ne ausbildungzur arzthelferin.
bin jetzt im 3 lehrjahr.
im berichtsheft vorn ist ein register.
da steht drin, wie du es durchführen musst.
es ist vorgegeben was du reinschreiben musst.
wenn du dich daran hältst, hast du gut chancen

liebe grüße Natalie

Gefällt mir

23. März 2005 um 19:29

Berichtsheft
Wenn jemand ein vollständiges Berichtsheft auf CD oder per email haben möchte, welches bei der Abschlussprüfung eine glatte 1 bekommen hat, bitte melden unter: littlefoot2012@aol.de

Gefällt mir

3. Mai 2005 um 22:15
In Antwort auf justina22

Hi
hi sivota,

das was du für vorstellungen hast und was dieses gebiet umfasst,hört sich ja mega spannend an(nasa).dies benötigt sicherlich sehr viel wissen.das heisst wohl lernen lernen und nochmals lernen.da hast du mit dem beruf der arzthelferin richtig ins fettnäppchen gegriffen,schade um die zeit!!!

wie alt bist du denn wenn ich fragen darf???
ich bin 22,normalerweise auch schon zu alt für eine ausbildung.hat eben etwas gedauert bis ich begriff,was wichtig ist.
bei der arzthelferin finde ich von vorteil,das man die möglichkeit hat sehr viel halbtags zu arbeiten und da ich auch in ein paar jährchen ein kind möchte kann ich job und kind sehr gut miteinander verbinden.
ist auch mit ein grund warum ich diesen job gewählt habe.
möchte nicht so spät mammi werden.

LG

Forum für Arzthelferinnen
Hallo,

wer Lust hat, kann ja mal hier reinschauen:


http://arzthelferin.bboard.de/index.php


Liebe Grüße, Alexandra

Gefällt mir

4. Oktober 2005 um 12:18
In Antwort auf lalelu27

Berichtsheft
Wenn jemand ein vollständiges Berichtsheft auf CD oder per email haben möchte, welches bei der Abschlussprüfung eine glatte 1 bekommen hat, bitte melden unter: littlefoot2012@aol.de

Berichtsheft
Hey lalelu27 du meintest du würdest dein Berichtsheft weiter schicken es wäre echt nett von dir wenn du es mir schicken könntest brauhc nur ein paar Beispiele ... sag mir bescheid falls es nicht geht... ok! Dankeschön bis dann bye

Gefällt mir

2. Januar 2006 um 19:21
In Antwort auf lalelu27

Berichtsheft
Wenn jemand ein vollständiges Berichtsheft auf CD oder per email haben möchte, welches bei der Abschlussprüfung eine glatte 1 bekommen hat, bitte melden unter: littlefoot2012@aol.de

Berichtsheft der Arzthelferin
Hallo!
Mein Name ist Stefanie Wenz,
und ich habe bald meine Zwischenprüfung und muss noch viel pauken.
Leider komme ich mit dem Berichtsheft nicht so gut voran. Es wäre wirklich nett wenn Sie sich bei mir so schnell wie möglich bei mir melden würden. Ich bedanke mich schon im Voraus.

Gefällt mir

2. Januar 2006 um 19:23
In Antwort auf lalelu27

Berichtsheft
Wenn jemand ein vollständiges Berichtsheft auf CD oder per email haben möchte, welches bei der Abschlussprüfung eine glatte 1 bekommen hat, bitte melden unter: littlefoot2012@aol.de

Stefanie Wenz
Hallo!
Mein Name ist Stefanie Wenz,
und ich habe bald meine Zwischenprüfung und muss noch viel pauken.
Leider komme ich mit dem Berichtsheft nicht so gut voran. Es wäre wirklich nett wenn Sie sich bei mir so schnell wie möglich bei mir melden würden. Ich bedanke mich schon im Voraus.

Gefällt mir

8. Januar 2006 um 13:23
In Antwort auf lalelu27

Berichtsheft
Wenn jemand ein vollständiges Berichtsheft auf CD oder per email haben möchte, welches bei der Abschlussprüfung eine glatte 1 bekommen hat, bitte melden unter: littlefoot2012@aol.de

"Berichtsheft"
Ich würde gerne dein Berichtsheft per email haben.
Damit würdest du meiner Freundin einen sehr großen Gefallen machen.

Ich hoffe auf schnelle Antwort

ganz liebe Grüße aus Emden

Gerhard Haan

(0160/3423040)

(Sunnyboy105@web.de)

Gefällt mir

29. Mai 2006 um 8:04

Abschlussprüfung Arzthelferin
Hallo !

Habe da mal eine frage habe wie ist das eigentlich wenn man die abschlussprüfung zur arzthelferin nicht bestanden hat. Muss man dann weiter arbeiten gehen und wie ist es mit der schule. habe nämlich gehört das man nicht mehr arbeiten gehen braucht und das man dann die abschlussprüfung auch aus eigener tasche bezahlen kann. wollt mich jetzt nur mal schlau machen ob vielleicht irgentjemand darüber bescheid weiss.

freue mich über eine antwort

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen