Home / Forum / Schule & Studium / Bankausbildung nach Abi dann Studium?

Bankausbildung nach Abi dann Studium?

18. Oktober 2006 um 20:45

Gute Tag,

Ich bin jetzt 19, habe grade das Vollabi erreicht und bis seit 3 Monaten mit einer Ausbildung bei der Deutschen Bank angefangen.
Meine ehem. Mitschüler fangen grade ihre Studien an und ich frage mich, ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe mit meinem Studium, oder ob ich "mehr" hätte machen können/sollen. (Da Ausbildung ja generell eher für Fachabi oder Realschule gedacht ist, oder?)
Die Ausbildung gefällt mir sehr gut bisher, ich interessiere mich sehr für die Wirtschaft, was ich vorher in meiner Schulzeit nicht wirklich rausfinden konnte.
Jetzt stelle ich mir nur die Frage, ob ich nicht die Zeit des Studentenlebens "verpasse"? Ich höre so viel positives von meinen Kumpels über das Studentenleben (viel Party, viel Freizeit etc.) und frage mich ob es besser ist nach der Ausbildung (dauert 2 Jahre, sprich ich bin mit 21 fertig) noch ein studium anfangen, oder bei der Bank bleiben soll (vorrausgesetzt ich werde übernommen) und neben dem Beruf "studieren" oder mich weiterbilden soll?
Wo kann ich mich darüber informieren, welche Studienfächer genau für welche Bereiche in der Bank relevant sind?

Danke für jede Antwort.

19. Oktober 2006 um 17:01

Hi
ich habe das auch so gemacht: erst Bankausbildung dann Stidum, ist echt gut so herum!! da kann dir keiner mehr was wegnehmen...zieh das mal durch, dadurch hast du nachher den anderen was voraus..hehe
ach so: ich habe anschliessend neben dem beruf studiert, weil man ja auto und wohnung behalten will..
war auch die richtige entscheidung für mich..
aber muss jeder selber wissen.

gruss

Gefällt mir

19. Oktober 2006 um 18:54

Danke für die antwort
hm.. hoert sich ja gut an, aber kann man denn auf dem weg auch so viel geld verdienen spaeter als wenn man nur studiert ohne dabei zu arbeiten? danke für eine antwort

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 12:40
In Antwort auf seagate1

Danke für die antwort
hm.. hoert sich ja gut an, aber kann man denn auf dem weg auch so viel geld verdienen spaeter als wenn man nur studiert ohne dabei zu arbeiten? danke für eine antwort

Ja
ja.meist sogar nochmehr, weil du die Praxis vorzuweisen hast, die die Studenten nicht haben...und Praxis ist heutzutage echt wichtig, deswg. habe ich auch neben dem Job studiert..

Gefällt mir

30. Oktober 2006 um 14:35

Habe..
..auch bei der DB gelernt und anschließend ein volles Unistudium BWL drangehängt. Würde ich so nicht mehr machen, es lohnt einem niemand die doppelte Qualifikation und es geht unheimlich viel Zeit drauf. Ich hätte besser auch das Studium neben dem Job gemacht. Sitze hier in meinem Job mit ein paar Kollegen, die das genauso gemacht haben und die dadurch nun deutlich mehr Berufserfahrung haben als ich. Die 5 Jahre Vollzeit-Unistudium waren so gesehen echt für die Katz. Das hol ich finanziell nie mehr rein.
Ally

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam