Home / Forum / Schule & Studium / Automobilkauffrau oder Rechtsanwaltsfachangestellte

Automobilkauffrau oder Rechtsanwaltsfachangestellte

21. Mai 2007 um 17:41

Wo hat man mehr Chancen später einmal einen Job zu bekommen und in welchem Beruf sieht es finanziell rosiger aus.

LG Mieze

5. Juni 2007 um 15:48

Ich bin Rechtsanwaltsfachangestellte
Also ich hab als RA-Angestellte meine Ausbildung gemacht und bin übernommen worden!

Verdiene jetzt nicht wirklich viel!

Beim Anwalt ist es so, dass du verhandeln kannst! Er ist in keiner Gewerkschaft oder ähnlichem und kann die Löhne bezahlen wie er will! Du kannst mit ihm also vereinbaren was du willst! In der Ausbildung allerdings schlägt er dir ein Gehalt vor! Bei uns in der Berufsschulklasse gabs teilweise unterschiede von bis zu 100 Euro netto pro Monat!
Versuche gerade wo anders nen Job zu finden, weil ich mit dem Gehalt kaum auskomme (wohne jetzt allein, nicht mehr bei meinen Eltern, bin 21) aber hab bisher nur Absagen von andern Firmen bekommen die zb. Büroangestellte, Sekretärinnen oder ähnliches gesucht haben!
Mach doch einfach ein Praktium in beiden Berufen!

Gefällt mir

5. Juni 2007 um 17:49

Ich würde auf jeden Fall...
den Bereich nehmen, der mich mehr interessieren würde.
Wenn es aber darum geht, den Job zu sichern, würde ich mich auf jeden Fall für die kaufmännische Ausbildung entscheiden, da man im Kaufmännischen in mehren Bereichen arbeiten kann und somit die Chance größer ist, einen Job zu finden, z.B. auch als Bürokauffrau. In vielen Jobs ist es heute glaub ich eher so, dass eine kaufmännische Ausbildung vorausgesetzt wird, aber nciht unbedingt eine Automobilkauffrau, also da legt man sicn icht so fest. Auch wenn es immer besser ist, auch in der gleichen Richtung gelernt zu haben. Als REFA kannst Du das Gelernte wirklich nur bei einem Anwalt nutzen.

Viel Glück....

Gefällt mir

19. Juni 2007 um 22:19

Ich würde mich an Deiner Stelle
für die Ausbildung entscheiden, für die Du Dich vom Inhalt und vom Aufgabengebiet her am ehesten interessiert. Ich habe auch Rechtsanwaltsfachangestellte gelernt und ich fand die Ausbildung sehr interessant und sie hat mir viel Spaß gemacht, kann sie auf jeden Fall emfehlen, wenn Du Dich für Recht interessiert.

Meinen Erfahrungen nach hast Du mit dieser Ausbildung genauso viele Jobmöglichkeiten, wie mit der kaufmännischen. Ich habe nach der Ausbildung nie bei einem Anwalt gearbeitet, sondern habe ohne Probleme in Verbänden und bei öffentlichen Arbeitgebern als Sachbearbeiterin, Sekretärin, Angestellte einen Job gefunden. Bei einem Arbeitgeber wurden sogar die Rechtsanwaltsfachangestellen bei der Bewerberauswahl den Bürokauffrauen vorgezogen, obwohl das Aufgabengebiet auch von einer Bürokauffrau hätte bearbeitet werden können.

Viel Glück...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen