Home / Forum / Schule & Studium / Ausbildungsvertrag - schwanger

Ausbildungsvertrag - schwanger

31. Januar 2006 um 11:13

Hallo, ich wollte mal fragen wie das ist, wenn ich einen Ausbildungsvertrag unterschreibe und dann erst feststellen würde, dass ich schwanger bin. Ist dann der Vertrag nichtig oder kann ich einfach ein Jahr später anfangen oder wie läuft das?
Danke für Antworten!!
LG, hasi

31. Januar 2006 um 21:31

Du musst
bedenken Du hast zu Beginn der Ausbildung eine Probezeit, in der Dich Dein Ausbildungsbetrieb von heute auf morgen entlassen kann, umgekehrt kannst Du während
dieser Zeit auch gehen. Du musst Deinen Arbeitgeber auch nichts von Deiner Schwangerschaft sagen, wenn Du vor Beginn weißt das Du schwanger bist.

hab dazu einen Artikel gefunden.

Ein Ausbildungsverhältnis ist grundsätzlich befristet. Es endet zu dem Zeitpunkt, der in deinem Ausbildungsvertrag steht. Bei einer Schwangerschaft verlängert sich deine Ausbildungszeit automatisch um die Mutterschutzfristen (sechs Wochen vor und acht bzw. zwölf Wochen nach der Geburt). Wenn du erst am Ende deiner Ausbildungszeit schwanger wirst, läuft dein Ausbildungsverhältnis zum vorgesehenen Zeitpunkt aus.

Anders ist es bei der sogenannten Elternzeit: Dein Ausbildungsverhältnis verlängert sich um die von dir in Anspruch genommene Elternzeit, und zwar per Gesetz.

Wenn du aufgrund deiner Schwangerschaft oft oder lange fehlst, kannst du bei deinem Arbeitgeber und der für dich zuständigen Industrie- und Handelskammer beantragen, dass deine Ausbildungszeit entsprechend verlängert wird. Du hast aber keinen Anspruch drauf.
(Quelle:
es gibt einen kleinen artikel auf
http://www.jugend.igmetall.de/content.meinrecht/co-ntent.meinrecht.4/content.meinrecht.4.4/ )

Welche Ausbildung möchtest Du denn machen? Du wolltest doch studieren?

lg
shirley

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 23:33

Schwanger...
trotz gynefix???
Vollkommen unmöglich!!

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 23:45
In Antwort auf acecat

Schwanger...
trotz gynefix???
Vollkommen unmöglich!!

Au weia...tut mir leid sadohasi!
ich streue mir jetzt gleich asche aufs haupt.
Bitte entschuldige, ich habe dich mit jemanden verwechselt. Es war nicht böse gemeint.

gruss
acecat

Gefällt mir

1. Februar 2006 um 15:49
In Antwort auf shirleylee

Du musst
bedenken Du hast zu Beginn der Ausbildung eine Probezeit, in der Dich Dein Ausbildungsbetrieb von heute auf morgen entlassen kann, umgekehrt kannst Du während
dieser Zeit auch gehen. Du musst Deinen Arbeitgeber auch nichts von Deiner Schwangerschaft sagen, wenn Du vor Beginn weißt das Du schwanger bist.

hab dazu einen Artikel gefunden.

Ein Ausbildungsverhältnis ist grundsätzlich befristet. Es endet zu dem Zeitpunkt, der in deinem Ausbildungsvertrag steht. Bei einer Schwangerschaft verlängert sich deine Ausbildungszeit automatisch um die Mutterschutzfristen (sechs Wochen vor und acht bzw. zwölf Wochen nach der Geburt). Wenn du erst am Ende deiner Ausbildungszeit schwanger wirst, läuft dein Ausbildungsverhältnis zum vorgesehenen Zeitpunkt aus.

Anders ist es bei der sogenannten Elternzeit: Dein Ausbildungsverhältnis verlängert sich um die von dir in Anspruch genommene Elternzeit, und zwar per Gesetz.

Wenn du aufgrund deiner Schwangerschaft oft oder lange fehlst, kannst du bei deinem Arbeitgeber und der für dich zuständigen Industrie- und Handelskammer beantragen, dass deine Ausbildungszeit entsprechend verlängert wird. Du hast aber keinen Anspruch drauf.
(Quelle:
es gibt einen kleinen artikel auf
http://www.jugend.igmetall.de/content.meinrecht/co-ntent.meinrecht.4/content.meinrecht.4.4/ )

Welche Ausbildung möchtest Du denn machen? Du wolltest doch studieren?

lg
shirley

Hi shirley,
das ist ja lieb, dass wir uns hier wieder finden
Ja stimmt ich wollte studieren. Irgendwie bekomm ich jetzt aber die Panik, dass ich vielleicht doch lieber erst eine Ausbildung machen sollte. Damit wenn ich ein Kind bekomme, ich zumindest schon eine abgeschlossene Ausbildung habe. Dann könnte ich nach dem "Erziehungsurlaub" immer noch studieren - ein Vorteil, dass ich noch so jung bin und mir solche "Spirenzchen" erlauben kann...
Wenn, dann möchte ich gerne eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau machen.
Ich bin mir nur noch nicht sicher, was ich jetzt machen soll und falls ich tatsächlich jetzt noch schwanger werde und dann eine Zusage für eine Ausbildung bekomme und mich auch für die Ausbildung entscheiden würde und nicht fürs Studium wollte ich halt mal wissen, wie das dann läuft, wenn ich schon einen Vertrag unterschrieben habe....
Weiß jetzt irgendwie auch nicht so recht..
LG, hasi

Gefällt mir

1. Februar 2006 um 19:46
In Antwort auf sadohasi

Hi shirley,
das ist ja lieb, dass wir uns hier wieder finden
Ja stimmt ich wollte studieren. Irgendwie bekomm ich jetzt aber die Panik, dass ich vielleicht doch lieber erst eine Ausbildung machen sollte. Damit wenn ich ein Kind bekomme, ich zumindest schon eine abgeschlossene Ausbildung habe. Dann könnte ich nach dem "Erziehungsurlaub" immer noch studieren - ein Vorteil, dass ich noch so jung bin und mir solche "Spirenzchen" erlauben kann...
Wenn, dann möchte ich gerne eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau machen.
Ich bin mir nur noch nicht sicher, was ich jetzt machen soll und falls ich tatsächlich jetzt noch schwanger werde und dann eine Zusage für eine Ausbildung bekomme und mich auch für die Ausbildung entscheiden würde und nicht fürs Studium wollte ich halt mal wissen, wie das dann läuft, wenn ich schon einen Vertrag unterschrieben habe....
Weiß jetzt irgendwie auch nicht so recht..
LG, hasi

Hi hasi
Ist wirklich eine schwierige Entscheidung die Du hast!
Meine Erinnerung an meine Ausbildung damals, der Anfang der Ausbildung war hart, um
sich an die 40-45 std. Woche zu gewöhnen hat es einige Zeit gedauert.
Würde Dir vorschlagen mach doch ein Praktikum als Reiseverkehrskauffrau.

Wenn Du dieses Jahr noch eine Ausbildung anfangen möchtest solltest Du jetzt langsam
anfangen Dich zu bewerben. Für den Fall das Du doch dieses Jahr anfangen möchtest zu
studieren, bewirb Dich auch um einen Studienplatz. Du kannst später auch noch
"Nein" sagen bzw. musst Dich ja nicht unbedingt immatrikulieren. Würde auch nicht
vorschlagen gleich zu Beginn der Ausbildung schwanger zu werden. Es ist echt
eine verzwickte Situation. Und jetzt nach der Schule Pause machen schwanger werden
Dein Kind bekommen und es im ersten Jahr betreuen das alleine sind schon fast
zwei Jahre, ist auch nicht wirklich ideal. Das ganze wäre allerdings auch eine
Lücke in Deinen Lebenslauf. Oder schwanger werden und nebenbei was arbeiten,
dann das Kind bekommen Erziehungsurlaub nehmen und dann studieren...hmmmm schwierig.

Bin froh das ich diese schwierige Entscheidung nicht damals machen musste.
Ausbildung ist immer ein guter Gedanke. Nach einem Studium verdienst Du mehr.

Ganz liebe Grüße,
drück Dir ganz fest die Daumen
wie Du Dich auch entscheidest Alles Gute!
shirley

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen