Home / Forum / Schule & Studium / Arbeitsrecht: Wieviele Stunden sind erlaubt??

Forum

Arbeitsrecht: Wieviele Stunden sind erlaubt??

8. Juni 2004 um 9:41

Hallo @all,

ich habe da mal eine wichtige Frage: Weiß jemand von Euch, wieviele Stunden man wöchentlich arbeiten darf, wieviel Urlaubsanspruch man hat?
Bei mir ist das so. Ich bin in einem Einzelhandel als Sachbearbeiterin tätig. Ich fange um halb 10 an und darf erst um halb 8 nach Hause. Davon habe ich laut Vertrag 45 Minuten Pause, was eigentlich keine Pause ist, weil ich trotzdem ans Telefon gehen muß und evtl andere Sachen erledigen soll. Dazu kommt, daß ich nur einen Samstag im Monat fei habe. Sonst muß ich Samstags von 10 bis halb 4 arbeiten. Und diesen freien Samstag mußte ich mir durch einige harte Diskusssionen hart erkämpfen.
Urlaubstage habe ich 23, wobei ich mir jeden freien Tag ebenfalls erkämpfen muss!

Ist das normal??
Ich hoffe, daß einer von Euch mehr darüber weiß?
Schon mal danke!

E

Wie belegt man einen Burger eigentlich perfekt? Hier kommt die Anleitung!

Wie belegt man einen Burger eigentlich perfekt? Hier kommt die Anleitung!

Wie belegt man einen Burger eigentlich perfekt? Hier kommt die Anleitung! Wie belegt man einen Burger eigentlich perfekt? Hier kommt die Anleitung!

Blitzdiäten: Wie viel kann man in einer Woche eigentlich wirklich abnehmen? Blitzdiäten: Wie viel kann man in einer Woche eigentlich wirklich abnehmen?

Knaller-Rezept: Mit Spaghetti gefüllte Auberginen muss man ausprobiert haben! Knaller-Rezept: Mit Spaghetti gefüllte Auberginen muss man ausprobiert haben!

9. Juni 2004 um 11:00

Hu hu...
... also wenn es keinen Tarifvertrag gibt (und für den Einzelhandel gibt es doch welche) an den Ihr gebunden seid, gilt leider das, was Du unterschrieben hast. Und was hast Du unterschrieben?
In meinem Vertrag steht leider auch "Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten"... tja, Pech gehabt!
Dass das "nicht zumutbar ist" und ab einer gewissen Stundenzahl auch einklagbar, ist eine andere Geschichte ... denn wenn Du mit solchen Maßnahmen vorgehst, wirst Du den Job auch los. Damit signalisiert Du ja, dass Du das nicht länger möchtest (was ich verstehen kann).

Hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen - hört sich nicht toll an bei Dir, ich hoffe, das Gehalt stimmt wenigstens!

Ich mag

12. Juni 2004 um 11:28
In response to elbengel

Hu hu...
... also wenn es keinen Tarifvertrag gibt (und für den Einzelhandel gibt es doch welche) an den Ihr gebunden seid, gilt leider das, was Du unterschrieben hast. Und was hast Du unterschrieben?
In meinem Vertrag steht leider auch "Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten"... tja, Pech gehabt!
Dass das "nicht zumutbar ist" und ab einer gewissen Stundenzahl auch einklagbar, ist eine andere Geschichte ... denn wenn Du mit solchen Maßnahmen vorgehst, wirst Du den Job auch los. Damit signalisiert Du ja, dass Du das nicht länger möchtest (was ich verstehen kann).

Hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen - hört sich nicht toll an bei Dir, ich hoffe, das Gehalt stimmt wenigstens!

Stopp, nicht so ganz!
Hallo!

Also es ist nicht ganz richtig, dass alles, was man unterschrieben hat, auch rechtens sein muss!! Es gibt nämlich auch gesetzliche Mindestregelungen, die eingehalten werden müssen, auch, wenn vertraglich was anderes vereinbart ist.

Ausserdem gibt es in der Tat vermutlich eine tarifliche Regelung. Surf mal im Internet nach dem Arbeitszeitgesetz und dem Bundesurlaubsgesetz. Ich denke aber, das mit den 23 Urlaubstagen ist leider korrekt.

Dass Du in der Pause arbeiten musst (das IST arbeiten, ans Telefon zu gehen!) ist definitiv nicht korrekt!!! Du wirst für 8 Stunden arbeiten bezahlt, nicht für 8 3/4. Pausenzeit ist sowas wie Freizeit!

Heutzutage ist es leider für Angestellte schwer, sich durchzusetzten. Sobald man muckt, fliegt man (was an sich auch nicht so einfach geht!!!) und find heutzutage mal n neuen Job..

Teilweise ist es eine Sauerei, was Firmen mit ihren Angestellten machen!!!

Noch was: Es gibt einen Rechtspruch zu den mit dem Gehalt abgegoltenen Überstunden!! Das ist angeblich nicht rechtens und somit unwirksam! Nur Du hast schon recht, ElbEngl, heutzutage darf man den Mund ja nicht aufmachen! :0(

Ich find es ne Sauerei, aber da schlägt wohl immer noch mein Betriebsrat-Herz ;0).

Lieben Gruss
Krötilla

Ich mag

12. Juni 2004 um 11:30

Hab vergessen...
was zu den Arbeitszeiten zu sagen..

Also in Deutschland sind, soweit ich informiert bin, 48 Std./Woche erlaubt. Die tägliche Arbeitszeit darf auf Dauer nicht 10 Stunden überschreiten.

Das ist das, was ich Dir so mit zienmlicher Sicherheit sagen kann.

Wie gesagt: Surf am besten mal im Internet nach dem Arbeitszeitgesetz.

Viel Glück!
Gruss
Krötilla

Ich mag

14. Juni 2004 um 10:53
In response to kroetilla

Stopp, nicht so ganz!
Hallo!

Also es ist nicht ganz richtig, dass alles, was man unterschrieben hat, auch rechtens sein muss!! Es gibt nämlich auch gesetzliche Mindestregelungen, die eingehalten werden müssen, auch, wenn vertraglich was anderes vereinbart ist.

Ausserdem gibt es in der Tat vermutlich eine tarifliche Regelung. Surf mal im Internet nach dem Arbeitszeitgesetz und dem Bundesurlaubsgesetz. Ich denke aber, das mit den 23 Urlaubstagen ist leider korrekt.

Dass Du in der Pause arbeiten musst (das IST arbeiten, ans Telefon zu gehen!) ist definitiv nicht korrekt!!! Du wirst für 8 Stunden arbeiten bezahlt, nicht für 8 3/4. Pausenzeit ist sowas wie Freizeit!

Heutzutage ist es leider für Angestellte schwer, sich durchzusetzten. Sobald man muckt, fliegt man (was an sich auch nicht so einfach geht!!!) und find heutzutage mal n neuen Job..

Teilweise ist es eine Sauerei, was Firmen mit ihren Angestellten machen!!!

Noch was: Es gibt einen Rechtspruch zu den mit dem Gehalt abgegoltenen Überstunden!! Das ist angeblich nicht rechtens und somit unwirksam! Nur Du hast schon recht, ElbEngl, heutzutage darf man den Mund ja nicht aufmachen! :0(

Ich find es ne Sauerei, aber da schlägt wohl immer noch mein Betriebsrat-Herz ;0).

Lieben Gruss
Krötilla

Großes Problem...
... ist halt auch immer die Beweisführung! Ich erfasse meine Stunden ja auch eigenverantwortlich, wenn es hart auf hart käme, steht es Aussage gg. Aussage ...

Wattn Sch***, echt...

Ich mag

15. Juni 2004 um 17:50

Danke
für Eure lieben Antworten!
Vielleicht sollte ich mich wirklich übers netz mal schlau machen, oder mich beraten lassen. irgendwas kann doch da nicht stimmen!

Trotzdem Danke!

E

Ich mag

Previous threads
Anzahl von Antworten
Letzte Antwort

Last Author's threads

  • Fernstudium ILS oder SGD

    21. März 2012 um 13:27

Beliebteste Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben