Home / Forum / Schule & Studium / Abschlussarbeit => Tritt in den Hintern

Abschlussarbeit => Tritt in den Hintern

1. März 2006 um 11:19

Hallo ihr Lieben,

ich wurste gerade an meiner Abschlussarbeit rum und hab so nen kleinen Durchhänger, motivationstechnisch. Da es mir ja (hoffentlich) bestimmt nicht alleine so geht, möchte ich hier mal in die Runde fragen, wie Ihr Euch aus solchen motivationsfreien Zeiten befreit habt? Vielleicht sind da ja ein paar Anregungen dabei.
Werde mich jetzt wieder an die Bücher zwingen *disziplinaufraff*.
Grüße...

7. März 2006 um 17:19

Hallo Du
Gegen Motivationsdefiztite hiflt ja bekanntlich gar nichts ;o)

Aber wenns denn doch mal richtig ernst wird mach ich es so:

ich gehe immer an einen bestimmten Ort (BiBo, Büro oder so) und das auch nur zu festen Zeiten. Wenn ich dann dort bin, weiss ich genau ich bin zum arbeiten da (außer heute, wo ich dieses Forum entdeckt habe) und kann auch gar nichts anderes machen.
Das hat den Vorteil, dass man klar zwischen Arbeit und Freizeit trennen kann und wenn ich also nicht auf Arbeit bin, weiss ich auch ganz genau das ich auch niochts zu machen brauche... Ich finde das klappt ganz gut
Pueppi

Gefällt mir

10. März 2006 um 16:08

Du bist nicht allein
Hallo Schaurelija,

habe das selbe Problem mit meiner Diplomarbeit. Früher konnte man immer schön in der Gruppe lernen, da hat "frau" sich immer gegenseitig motiviert. Aber als Einzelkämpferin hat man es da schon schwieriger - aber wat mut dat mut .
Also, einfach anfangen, wenn Du einmal dabei bist geht es nach ein paar Minuten dann schon einfacher.

Halte durch

p.s.: Falls jemand bessere Ideen hat...

Gefällt mir

22. März 2006 um 15:36
In Antwort auf scipia130

Du bist nicht allein
Hallo Schaurelija,

habe das selbe Problem mit meiner Diplomarbeit. Früher konnte man immer schön in der Gruppe lernen, da hat "frau" sich immer gegenseitig motiviert. Aber als Einzelkämpferin hat man es da schon schwieriger - aber wat mut dat mut .
Also, einfach anfangen, wenn Du einmal dabei bist geht es nach ein paar Minuten dann schon einfacher.

Halte durch

p.s.: Falls jemand bessere Ideen hat...

Jaaaa, die berühmten ersten Minuten...
.... hast ja Recht, wenn man sich wieder ins Thema reingewurschtelt hat, gehts auch ganz gut, aber da muss man auch erst mal hinkommen! Ich bin z.B. son Aufschieber, soll heißen, ich nehme mir vor "Heute mindestens den ganzen Nachmittag", gehe total motiviert an die Arbeit und finde mich die nächsten zwei Stunden vorm PC wieder, wo ich mich durch die Foren von gefeminin klicke oder sonstwie rumsurfe. Aargh!
Aber schonmal gut zu wissen, dass ich nicht allein bin... Also - auch Dir frohes Schaffen!
Liebe Grüße

Gefällt mir

24. März 2006 um 9:08

Schau
mal auf das zurück, was du schon geleistet hast, ist doch sicher ne ganze menge, oder?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen