Home / Forum / Schule & Studium / Abgeschlossenes Studium und Praktikum in Großbritannien/Irland

Abgeschlossenes Studium und Praktikum in Großbritannien/Irland

30. Oktober 2012 um 15:52

Hallo,

meine Freundin spielt seit einiger Zeit mit den Gedanken für ein paar Monate nach Großbritannien/Irland zu gehen und dort ein Praktikum zu machen. Während des Studiums hat sie es ein bisschen versäumt, die Erfahrung zu machen und nun ist sie schon sehr traurig darüber. Zur Zeit hat sie hier in Deutschland auch keine feste Stelle, nur Praktikum. Also eigentlich (neben der Studienzeit) der perfekte Zeitpunkt, diesen Wunsch noch zu erfüllen.

Die Frage ist nur: WIE kommt sie dort hin (Geld hat sie wie gesgat keines, um einfach Urlaub dort zu machen). Die Förderprogramme sind meist nur für Studierende. Am liebsten wäre es ihr natürlich, irgendwie mit paar Leuten hinzumachen, einfach um die Chance zu haben, neben der Arbeit was zu erleben (wenn man Pech hat und auf der Arbeit keine Leute sind, die einfach das selbe gerade machen (Praktikum im Ausland) bzw. niemand im gleichen Alter, dann wird man ja auch kaum ins "Leben" dort kommen). Eine Alternative wäre noch Work & Travel. Die Frage ist nur, welche Anbieter wirklich gut sind.

Hat jemand Erfahrungen und würde sich mal mit mir austauschen oder einfach mal einen Tipp geben, wie man einige Zeit "Fuß fasst" und einfach ein bisschen Land, Leute und die Sprache kennenlernt?! Will meine Freundin einfach gerne unterstützen, da ich der Meinung bin, dass, wenn man so einen Wunsch hat und den nie nachgeht, irgendwann über verpasste Chancen unglücklich ist!

Vielen Dank schon im Voraus!

LG Matthias

2. November 2012 um 4:34

Ich hab ne WEile in UK gelebt
was hat sie denn gelernt, was hat sie Studiert?

Nabieter muessen nicht sein, man kann das auch alleine machen, aber Miete etc muss trotzdem gezahlt werden, sie koennte rueber, ne Wohnung suchen, ihre National Insurance Number beantragen (ohne geht eh nichts) und dann Jobs suchen, ich hatte innerhalb von einigen Wochen ungelernt was.
Hab meine Ausbildung dort gemacht udn mein Studium dort angefangen.

Gefällt mir

2. November 2012 um 9:38
In Antwort auf moccha2012

Ich hab ne WEile in UK gelebt
was hat sie denn gelernt, was hat sie Studiert?

Nabieter muessen nicht sein, man kann das auch alleine machen, aber Miete etc muss trotzdem gezahlt werden, sie koennte rueber, ne Wohnung suchen, ihre National Insurance Number beantragen (ohne geht eh nichts) und dann Jobs suchen, ich hatte innerhalb von einigen Wochen ungelernt was.
Hab meine Ausbildung dort gemacht udn mein Studium dort angefangen.

Danke für deine Antwort!
Sie hat Medienmanagement studiert (irgendwie hat sie da alles ein bisschen gemacht, aber so wirklich kann sie nichts PERFEKT (ihr fehlt ja einfach auch die Berufserfahrung). Vorher hat sie ihr Abi gemacht. Also wie gesagt: Null Erfahrungen im Kellnern, etc. Ich denke, dass sie sich nicht zutraut, einfach auf gut Glück rüber zu machen... Und sie würde halt schon gerne in IHREM Bereich was machen und nicht "einfach" nur Aushilfsjobs, da es dann ja wirklich nur darum geht, die Sprache zu lernen. Sie wollte schon gerne "zwei Fliegen mit einer Klappe" schlagen. Schön wäre es natürlich auch, einfach jemanden dort zu haben, den man "kennt", der einen vielleicht auch bei Anlaufschwierigkeiten unter die Arme greift (denn wie gesagt, ich schätze sie weiß Gott nicht so ein, dass sie sagt: so hier bin ich!) Dafür kan sie einfach auch nicht gut genug die Sprache!

Gefällt mir

5. November 2012 um 2:28
In Antwort auf wwwmatthias

Danke für deine Antwort!
Sie hat Medienmanagement studiert (irgendwie hat sie da alles ein bisschen gemacht, aber so wirklich kann sie nichts PERFEKT (ihr fehlt ja einfach auch die Berufserfahrung). Vorher hat sie ihr Abi gemacht. Also wie gesagt: Null Erfahrungen im Kellnern, etc. Ich denke, dass sie sich nicht zutraut, einfach auf gut Glück rüber zu machen... Und sie würde halt schon gerne in IHREM Bereich was machen und nicht "einfach" nur Aushilfsjobs, da es dann ja wirklich nur darum geht, die Sprache zu lernen. Sie wollte schon gerne "zwei Fliegen mit einer Klappe" schlagen. Schön wäre es natürlich auch, einfach jemanden dort zu haben, den man "kennt", der einen vielleicht auch bei Anlaufschwierigkeiten unter die Arme greift (denn wie gesagt, ich schätze sie weiß Gott nicht so ein, dass sie sagt: so hier bin ich!) Dafür kan sie einfach auch nicht gut genug die Sprache!

Wenn sie die Sprache nicht fast perfekt kann, bekommt sie nie im Leben nen Job im Medienbereich
da ist ja Sprachenbeherrrschung Grundvoraussetzung.

Gefällt mir

5. November 2012 um 19:35

Hey
Google mal Embrace Cooperation ltd. (London)
dort habe ich ein Praktikum gemacht.
Über das Arbeitsamt bekommt man solche Aufenthalte bis zu 6 Monate mit finanziert, um berufliche Chancen zu verbessern etc.
Vielleicht hat sie da eine Chance.
Kids & Co aus Berlin arbeitet ebenfalls mit denen zusammen.
Eine Finanzierung ist auch über Leonardo möglich (so damals bei mir).
Klemm dich mal hinter den Rechner, vielleicht kannst du damit ja was anfangen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen