Home / Forum / Schule & Studium / Ab wann "zu alt" für's Studium???

Ab wann "zu alt" für's Studium???

27. Dezember 2002 um 15:53

Ich habe mir viel vorgenommen. Zur Zeit mache ich eine berufliche Weiterbildung, die noch zwei Jahre dauert (berufsbegleitendes Studium).

Danach möchte ich gerne das Abitur nachholen. (Ich weiß nicht, wielange dies dauert. Eventuell kann ich verkürzen, da ich bereits Fachabitur habe.) Wenn ich danach von weiteren zwei Jahren ausgehe, bin ich dann 26. Eventuell möchte ich dann noch studieren. Findet ihr das "zu alt", um dann noch mit einem Studium zu beginnen???

Eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren!

Vielen Dank!

Liebe Grüsse!

27. Dezember 2002 um 17:19

Warum denn?
Schließlich hast Du noch Dein ganzes Leben vor Dir. Wäre doch schade, wenn Du Dich die nächsten 40 Jahre im falschen Beruf ärgerst, nur wegen zwei oder drei Jährchen, die Du vielleicht älter bist, als der Durchschnittserstsemester... Es gibt außerdem eine Menge Leute, die im 'fortgeschrittenen Alter' noch mit dem Studium anfangen, guck Dir mal die Abendstudenten an, viele von denen sind über 30, manche sogar über 40.

Gruß,

Kleine ente

Gefällt mir

27. Dezember 2002 um 19:24

Alternative Fernstudium
Hallo Antonella,
hast Du an die Möglichkeit Fernstudium gedacht? Dann verlierst Du keine Zeit. Die Frage ist auch, ob Du ein FH- oder Uni-Studium durchziehen willst. (Da Du von Fachabitur auf Abitur gehst, nehme ich mal an, Du willst auf die Uni.)
Apropos alt: Bin 34 und fange demnächst an zu studieren (allerdings natürlich über Fernstudium). Wer weiß, obs nützt? Ich wills, und das ist das Wichtigste. Lass Dich von anderen Leuten nicht irre machen. Mein Exfreund wollte auch nicht, dass ich studiere ("wozu, in Deinem Alter?") Eine gute Ausbildung ist immer noch das beste Rezept gegen Arbeitslosigkeit.
Außerdem ist es eine Herausforderung und hält Dich geistig fit!!
Drücke Dir die Daumen
Grüße
von
WebSkiHase

Gefällt mir

28. Dezember 2002 um 18:28

Hmmm...
Hallo Antonella,

Also, ich finde es gar nicht mal schlimm, mit Ende, Mitte 20, oder Anfang 30 mit dem Studium zu beginnen. Ich selbst habe gerade erst mit meinem BWL-Studium begonnen, und es gibt viele Leute, die zwischen 23 und 27 sind. Viele machen nach dem Abi eine Ausbildung, arbeiten eins, zwei Jahre und wollen dann doch studieren. Bei den männlichen Wesen dieser Erde zieht sich das alles danke Zivi oder Bund meist nochmal ein Jahr nach hinten. Also alles gar nicht so wild.

Außerdem hast du gewisse Vorteile, was die Uni betrifft. Wenn du etwas kaufmännisches gelernt hast oder auf dem Wirtschaftsgymnasium warst, wird dir bei BWL, VWL und Wirtschaftspädagogik z.B. der Extrenes-Rechnungswesen-Schein erlassen. Damit kannst du dein Studium immer mal ein bisschen verkürzen.

Übrigens musst du tatsächlich mit zwei Jahren bis zum Abitur rechnen, denn für das Abitur brauchst du volle zwei Jahre, entsprechend der 12. und 13. Klasse, am Stück, und da ist es egal, ob du die 12. schonmal gemacht hast.

Ich finde es immer gut und unterstützenswert (gibt's das Wort? Naja...du verstehst), wenn sich jemand weiterbilden will. Hinderlich wird's nicht für dich sein, das garantiere ich dir.

Liebe Grüße, Layla

Gefällt mir

28. Dezember 2002 um 20:11

Auf deine Frage gibts nur eine richtige Antwort...
...und die lautet: "nie"!
Ich selbst hab nach dem Abi eine Ausbildung gemacht, dann 2 Jahre gearbeitet und jetzt, mit 24, ein Studium angefangen. Und gerade in meinem Studiengang (Sozialpädagogik) gibt es fast keinen, der damit direkt nach dem Abi angefangen hat. Meine älteste Kommilitonin ist 42, war jahrelang Hausfrau und Mutter und erfüllt sich jetzt, wo die Kinder ausm Haus sind, ihren größten Traum. Ich glaube, das Durchschnittsalter in meinem Semester liegt bei gut 26 Jahren, also genau so alt, wie du wohl wärst, wenn du ein Studium anfangen würdest.
Lass dich bitte von diesen "zu alt"-Gedanken nicht vom Studium abbringen!!! Ich selbst hab lange genug gezweifelt und mir selbst eingeredet, ich könnte zu alt sein, ich hab doch meinen Beruf blablabla. Aber glücklich wäre ich jetzt nicht, wenn ich nicht zur FH gehen würde! Und zum Glück hab ich das erkannt!

LG von Superbugie

Gefällt mir

29. Dezember 2002 um 1:25

Auf keinen Fall zu alt
es gibt so viele, in allen Richtungen, die vorher mal was anderes gemacht haben, gewechselt haben oder denen was dazwischen kam. Lass Dir von niemandem einreden, Du seist zu alt!!! Solange Du Dein Studium nicht aus Verlegenheitsgründen anfängst weil Dir sonst nichts einfällt, finde ichs super...
Und laß Dir von niemand sonst was anderes erzählen
Liebe Grüße und viel Erfolg
Ernest

Gefällt mir

30. Dezember 2002 um 12:44

Vielen Dank...
...für eure aufmunternden Antworten! Ich denke auch, dass ich mit 26 nicht "zu alt" bin. Ich wollte einfach nur mal wissen, wie ich denn dann so im Vergleich zum Durchschnitt liegen würde...

Bei meinem berufsbegleitenden Studium, das ich ja zur Zeit mache, habe ich auch Kollegen und Kolleginnen, deren Kinder fast so alt sind wie ich...

Und während meiner Ausbildung hatte ich Berufschulkollegen, die bereits studiert haben, Studium abgebrochen, bei der Bundeswehr verpflichtet waren usw., die auch schon Ende 20 oder sogar Anfang 30 waren...

Das Alter spielt wohl weniger eine Rolle, eher die finanzielle Seite...

Also, nochmal vielen Dank!

Liebe Grüsse!

Übrigens, superbugie: Wie ist denn das Sozialpädagogik-Studium so??? Mein Freund zieht dieses Studium in Erwägung. Er ist übrigens auch 25...

Werde wohl nochmal ne neue neue Diskussion darüber starten...

Gefällt mir

22. Februar 2003 um 14:12
In Antwort auf skihase68

Alternative Fernstudium
Hallo Antonella,
hast Du an die Möglichkeit Fernstudium gedacht? Dann verlierst Du keine Zeit. Die Frage ist auch, ob Du ein FH- oder Uni-Studium durchziehen willst. (Da Du von Fachabitur auf Abitur gehst, nehme ich mal an, Du willst auf die Uni.)
Apropos alt: Bin 34 und fange demnächst an zu studieren (allerdings natürlich über Fernstudium). Wer weiß, obs nützt? Ich wills, und das ist das Wichtigste. Lass Dich von anderen Leuten nicht irre machen. Mein Exfreund wollte auch nicht, dass ich studiere ("wozu, in Deinem Alter?") Eine gute Ausbildung ist immer noch das beste Rezept gegen Arbeitslosigkeit.
Außerdem ist es eine Herausforderung und hält Dich geistig fit!!
Drücke Dir die Daumen
Grüße
von
WebSkiHase

Fernstudium Sozialpädagogik
Hallo WebSkiHase,
ich habe deinen Beitrag gelesen und wollte dich mal fragen ob du etwas über ein Fernstudium in Sozialpädagogik weißt.Ich bin Mama von einem Sohn und würde mein Studium lieber von zu Hause aus machen.
Liebe Grüße Mireill

Gefällt mir

2. Juni 2003 um 11:26
In Antwort auf mireill

Fernstudium Sozialpädagogik
Hallo WebSkiHase,
ich habe deinen Beitrag gelesen und wollte dich mal fragen ob du etwas über ein Fernstudium in Sozialpädagogik weißt.Ich bin Mama von einem Sohn und würde mein Studium lieber von zu Hause aus machen.
Liebe Grüße Mireill

Fernstudium Sozialpädagogik
Hallo,

ich bin neu hier im Forum! Wollte nur mal fragen, ob es damals eine Antwort auf die Frage nach dem Fernstudium Sozialpädagogik gab. Würde mich nämlich auch sehr dafür interessieren. Bin 30, dipl. Sportlehrerin und habe 4 Jahre in der Eventbranche gearbeitet. Jetzt will ich zurück in den Sopäd-Bereich (war während dem Studium 4 Jahre als Honorarkraft im Jugendhaus tätig) und will mich parallel zum Job mit Fernstudium qualifizieren.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen!

Grüße

tanja

Gefällt mir

25. Juni 2004 um 11:31
In Antwort auf takoan

Fernstudium Sozialpädagogik
Hallo,

ich bin neu hier im Forum! Wollte nur mal fragen, ob es damals eine Antwort auf die Frage nach dem Fernstudium Sozialpädagogik gab. Würde mich nämlich auch sehr dafür interessieren. Bin 30, dipl. Sportlehrerin und habe 4 Jahre in der Eventbranche gearbeitet. Jetzt will ich zurück in den Sopäd-Bereich (war während dem Studium 4 Jahre als Honorarkraft im Jugendhaus tätig) und will mich parallel zum Job mit Fernstudium qualifizieren.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen!

Grüße

tanja

Fernstudium sozialpädagogik
hallo,
bin heute das erste mal hier. auch ich hätte eine frage bezüglich eine soz.päd. fernstudiums. hast du da damals adressen bekommen? wäre nett, wenn du mir antworten würdest. es wäre dringend!
gruß
gaby

Gefällt mir

27. Juni 2004 um 0:47
In Antwort auf waldfee45

Fernstudium sozialpädagogik
hallo,
bin heute das erste mal hier. auch ich hätte eine frage bezüglich eine soz.päd. fernstudiums. hast du da damals adressen bekommen? wäre nett, wenn du mir antworten würdest. es wäre dringend!
gruß
gaby

Vielleicht fernuni hagen???
weiss ich aber nicht genau.einfach mal bei denen auf der HP(googeln) stöbern.
grüssle

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen